TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Ehrenamtspreis 2009 Kisbauer Thomas

Funktionäre und Politiker ehrten zwölf ehrenamtliche Mitarbeiter von Fußballvereinen des Kreises Amberg/Weiden.
Bild: rid

Zahlreiche Ehrengäste aus Sport und Politik waren am 22. November in die Spitalkirche nach Schwandorf gekommen, um besonders engagierte Mitarbeiter der Oberpfälzer Fußballvereine zu ehren. Mehr als 30 ehrenamtliche Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter aus den Bezirken Weiden-Amberg, Cham-Schwandorf und Regensburg wurden beim BFV Ehrenamtstag in Schwandorf mit dem Sonderpreis des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet. Bezirksvorsitzender Max Karl dankte allen ehrenamtlichen Helfern für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in ihren Vereinen. Nach Grußworten des Bürgermeisters der Stadt Schwandorf und des Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier übernahmen die Kreisehrenamtsbeauftragten für ihre jeweiligen Kreise die Sonderehrungen. BFV Ehrenamtsreferent und Kreisehrenamtsbeauftragter Josef Gläßl konnte für den Kreis Weiden-Amberg 12 Ehrenamtliche benennen und ehren.
Josef Gläßl überreichte nach einer kurzen Laudatio und Vorstellung via Leinwandpräsentation jedem engagierten Vereinsvertreter eine vom Präsidenten des DFB Dr.Theo Zwanziger unterzeichneten Ehrenurkunde und eine DFB-Uhr.

Für seine herausragenden ehrenamtlichen Leistungen bekam Thomas Kisbauer zu Recht diese DFB Sonderehrung überreicht.

Den würdigen Rahmen dieser Veranstaltung unterstrichen in den Pausen die Schwandorfer Stadtstreicher.

Schwandorf. (rid) Seit Jahren waschen sie die Trikots, pflegen die Plätze oder stellen sich als Betreuer zur Verfügung. Ohne diese ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund könnte ein Verein den Spielbetrieb nicht aufrechterhalten.

Der Bayerische Fußballverband hat deshalb den Ehrenamtstag ins Lebens gerufen, um verdiente Mitarbeiter ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu rücken und deren Leistungen zu würdigen.

Der Bezirk hatte am Sonntag 33 langjährige Funktionäre und Mitarbeiter zur Ehrung 2009 in die Spitalkirche nach Schwandorf eingeladen. Vorsitzender Maximilian Karl überreichte Urkunden und Uhren des Deutschen Fußballbundes. Für den Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier zahlt sich das Ehrenamt in doppelter Hinsicht aus: „Es prägt die Persönlichkeit und kommt dem Verein zugute“. Holmeier fordert zur Stärkung des Ehrenamtes steuerliche Erleichterungen auf unbürokratischem Weg. „Zur Anerkennung des Steuerfreibetrages muss die Bestätigung des Landrats oder des Bürgermeisters genügen“, so der CSU-Politiker. Karl Holmeier fordert ferner eine Aufwertung der Ehrenamtscard: „Sie muss wirklich etwas wert sein“.

Josef Glässl ist seit 1997 Ehrenamtsbeauftragter im Kreis Amberg/Weiden und richtete den Appell an die Vereinsvorsitzenden, verdiente Mitarbeiter für eine Ehrung vorzuschlagen und sie damit an den Verein zu binden. „Hier kommt viel zu wenig“, so Josef Glässl. Er gratulierte den

Kreissiegern Agathe Hess (SG Hohenschambach),

Peter Pfaffenzellner

(DJK Weiden) und

Birgit Wilnauer (TV Nabburg)

für die BFV-Ehrung in München und die Aufnahme in den Hunderter-Club des Deutschen Fußballbundes.

Der Ehrenamtsbeauftragte würdigte ferner die Leistung von zwölf Mitarbeitern aus dem Kreis Amberg/Weiden:

Bernd Gradl legte vor fünf Jahren den Grundstein für den Mädchenfußball beim SC Luhe-Wildenau und führte die U-15-Mannschaft in dieser Saison ungeschlagen zur Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga.

Holger Böhmler engagiert sich ebenfalls seit vier Jahren beim SV Altenstadt/Voh im Damen- und Mädchenfußball, arbeitet eng mit der Schule in Vohenstrauß zusammen und betreut drei Jugendmannschaften mit 50 Mädchen.

Ludwig Birner ist seit 1984 bei der DJK Gebenbach aktiv und seit 16 Jahren Vorsitzender des Vereins. Er gründete eine Damenmannschaft, führt beim Neubau des Sportheims Regie, koordiniert die Arbeitseinsätze und ist gleichzeitig Stadionsprecher.

Monika Stemmer und Irmgard Arnold kümmern sich beim FC Dießfurt ohne finanzielle Entschädigung um die Bewirtschaftung des Sportheims, halten damit den Spielbetrieb aufrecht und bringen Geld in die Vereinskasse.

Patricia Stubenvoll und Markus Suttner wurden für ihre Verdienste um die Förderung des Frauenfußballs beim FC Schlicht ausgezeichnet. Sie bemühen sich vor allem, so hieß es in der Laudatio, „um die Integration ausländischer Mädchen und Frauen in den Verein“.

Franz Hochholzer ist seit 50 Jahren als Abteilungsleiter, Platzwart und Helfer in allen Bereichen des TSV Pressath tätig.

Thomas Kisbauer war jahrelang Spieler bei der TSG Weiherhammer und stellte sich nach Beendigung der Laufbahn als sportlicher Leiter in den Dienst der Fußballabteilung.

Seit 1971 kümmert sich Erwin Altmann unentgeltlich um die Platzpflege beim TuS/WE Hirschau.

Georg Wiesent ist Mannschaftsbetreuer beim FC Vorbach und ist sich auch sonst „für keine Arbeit im Verein zu schade“.

Seit 1975 kassiert Dietmar Kuntke auf dem Platz des SV Schmidmühlen das Eintrittsgeld und sieht fast täglich auf dem Vereinsgelände nach dem Rechten.



Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

03.11.17 20:00 Uhr FCB Fanclub Weiherhammer Montatsversammlung

 

die nächsten Spiele der TSG

Saison 2017/2018

 

H 22.10.17 Sonntag 15:00 Uhr

    TSG - SV Kulmain II

A 29.10.17 Sonntag 14:00 Uhr

    FC Dießfurt - TSG 

H 05.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Krummennaab

A 12.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    SC Schwarzenbach - TSG 

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball