TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Spielberichte - Saison 2003/2004

TSG Weiherhammer - TSV Waidhaus 2:0 (1:0)

Spieltag 26 - 29.05.2004

 

TSG Weiherhammer - TSV Waidhaus 2:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (42.) Egeter, 2:0 (84.) Lang

Schiedsrichter: Abe, SV Wildenau

 

In der ersten Hälfte ließen es beide Mannschaften ruhig angehen. Da es für beide um nichts mehr ging, konzentrierte man sich auf das Spielerische und ließ den Kampfgeist ein weinig vermissen. Weiherhammer hatte zwar mehr vom Spiel, konnte aber erst drei Minuten vor der Halbzeit durch eine verunglückte Flanke, getreten von Egeter, das 1:0 erzielen.

In der zweiten Hälfte drängte die TSG weiterhin auf das TSV-Tor und konnte sich mehrere Möglichkeiten erarbeiten. Krzysztof Pianka verschoss in der 58. Minute einen an Lang verschuldeten Foulelfmeter, ehe er in der 80. Minuten den Platz mit Gelb-Rot verlassen musste. In der 84. Minute erhöhte Lang sehenswert als bester TSG-Spieler auf 2:0.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Waidhaus II 6:1

FC Roggenstein - TSG Weiherhammer 3:3 (2:1)

Spieltag 25 - 23.05.2004

 

FC Roggenstein - TSG Weiherhammer 3:3 (2:1)

 

Tore: 1:0 (2.) Feselmeier, 2:0 (27.) Feselmeier, 2:1 (40.) Josif Dumitrascu, 2:2 (61.), Krzysztof Pianka, 2:3 (75.) Krzysztof Pianka, 3:3 (80.) Kühner

Schiedsrichter: Weiß, Weiden

 

Der FC Roggenstein begann recht verheißungsvoll. Bereits in der 2. Minute erzielte Feselmeier nach einem sehenswerten Spielzug das 1:0. Feselmeier war es auch, der nach schönem Zuspiel von Weig auf 2:0 erhöhte. Dann kamen die Gäste immer besser ins Spiel und Josif Dumitrascu verkürzte in der 40. Minute auf 2.1.

Nach dem Seitenwechsel war die TSG die spielfreudigere Elf. In der 61. Minute konnte FC-Torwart Bayerl einen Schuss nicht festhalten. Krzysztof Pianka verwandelte den Abpraller zum 2.2. Dann verhinderte Bayerl zwei Mal den Rückstand, ehe er sich in der 75. Minute beim Kopfball von Krzysztof Pianka doch geschlagen geben musste. Nun setzte der FC zur Schlussoffensive an und die Anstrengungen wurden belohnt. Kühner erzielte in der 80. Minute per Kopf den 3:3-Ausgleich. In der 85. Minute erkannte SR Weiß einen Treffer der TSG zurecht wegen Abseitsstellung nicht an. Kühner und Schuller hatten noch je eine Chance für den FC, doch es blieb beim gerechten Remis.

 

Reserve: SV Störnstein I - TSG Weiherhammer II 0:0

TSG Weiherhammer - TSV Neudorf 6:0 (3:0)

Spieltag 24 - 16.05.2004

 

TSG Weiherhammer - TSV Neudorf 6:0 (3:0)

 

Tore: 1:0 (14.) Krzysztof Pianka, 2:0 (37.), Krzysztof Pianka, 3:0 (40.) Krzysztof Pianka (Foulelfmeter), 4:0 (54.) Christoph Harrer, 5:0 (70.) Krzysztof Pianka, 6:0 (81.) Krzysztof Pianka (Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Eschenbecher (SV Pfrentsch)

 

Weiherhammer begann gegen einen abwartend spielenden Gegner druckvoll. Nach mehreren Möglichkeiten traf in der 14. Minute Krzysztof Pianka mit dem Kopf zum 1:0 für die TSG. Nach ca. 20 Minuten erhöhte wiederum Krzysztof Pianka auf 2:0. In Folge vergab Neudorf einen Handelfmeter, der durch Liedl verursacht wurde. Vier Minuten später nutzte die TSG einen Foulelfmeter, den erneut Krzysztof Pianka zum 3:0 nutzte. Dieser Spieler schaffte damit einen lupenreinen Hattrick.

In der zweiter Halbzeit spielte die Heimelf wie aus einem Guss und erhöhte durch Christoph Harrer auf 4:0. Krzysztof Pianka krönte seine herausragende Leistung durch ein 5:0 und 6:0. Neudorf hatte in dem technisch und druckvoll vorgetragenem Spiel der TSG nichts entgegen zu setzen. Aus einer super aufspielenden Mannschaft ist Krzysztof Pianka mit fünf Toren hervorzuheben.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Neudorf II 3:0

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 1:2 (0:1)

Spieltag 23 - 09.05.2004

 

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 1:2  (0:1)

 

Tore: 0:1 (42.) Rosenberger, 0:2 (60.) Krzysztof Pianka, 1:2 (75. Elfmeter) Hecht

Schiedsrichter: 

 

Die Gäste waren lange Zeit spielbestimmend und gingen auch folgerichtig mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel versuchte der Gastgeber das Ergebnis zu korrigieren. In diese Drangperiode hinein erzielte die TSG das 0:2. Lediglich Hecht per Elfmeter gelang noch eine Resultatsverbesserung.

 

Reserve: SV Altenstadt/WN II - TSG Weiherhammer II 1:4

TSG Weiherhammer - TSV Eslarn II X:0

Spieltag 22 - 02.05.2004

 

TSG Weiherhammer - TSV Eslarn II X:0

 

Schiedsrichter: 

 

Die II. Mannschaft des TSV Eslarn hat das Spiel wegen Spielermangel abgesagt.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Schönkirch II 1:1

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer 4:1 (1:0)

Spieltag 21 - 25.04.2004

 

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer 4:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (12.) Stefan Linsmeier, 2:0 (58.) Michael Troppmann, 2:1 (67.) Krzysztof Pianka, 3:1 (73.) Michael Troppmann, 4:1 (85.) Sebastian Demel

Schiedsrichter: Aufschläger jun. (ATG Tröstau)

 

In diesem für die DJK wichtigen Spiel waren beide Mannschaften lange Zeit ebenbürtig. Neustadt hatte allerdings den glücklicheren Start, da Stefan Lismeier das 1:0 erzielte. In der kampfbetonten Partie musste man bis zur zweiten Hälfte warten, ehe Michael Troppmann nach einem parierten Torschuss zum 2:0 abstaubte.

Nun kam eine Drangperiode der Gäste, die auch prompt per Kopf den Anschluss erzielten. Die DJK stemmte sich mächtig dagegen und überstand mit dem überragenden Libero Sebastian Demel einige brenzlige Situationen. Einen Konter nutzte Michael Troppmann mit einem herrlichen Alleingang zum entscheidenden 3:1. Seite gewohnte Topleistung krönte Demel mit dem 4:1, das er per Kopf erzielte.

 

Reserve: DJK Neustadt/WN II - TSG Weiherhammer II 1:5

TSG Weiherhammer - TSV Pleystein 1:2 (1:1)

Spieltag 20 - 18.04.2004

 

TSG Weiherhammer - TSV Pleystein 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 (18.) Bergmann, 1:1 (24.) Schön, 1:2 (72.) Olpert

Schiedsrichter: Greffner, FC Rupprechtsstegen

 

Der Tabellenführer der Kreisklasse Ost bleibt auch nach dem heutigen Spieltag ungeschlagen. Mit insgesamt drei Tormöglichkeiten gewann Pleystein glücklich mit 2:1. In der ersten Hälfte war Weiherhammer die dominierende Elf. Pleystein konnte sich gegen eine kompakt spielende TSG-Mannschaft nur schwer durchsetzen. Das 1:0 durch Bergmann in der 18. Minute nach schönem Zuspiel von Krzysztof Pianka war nur eine logische Konsequenz. Der 1:1-Ausgleich durch Schön ging aus einem Missverständnis zwischen Tormann und Abwehr hervor.

In der zweiten Halbzeit gab Weiherhammer alles, aber es reichte nicht. Trotz einer guten kämpferischen Leistung musste man in der 72. Minute das 1:2 durch Olpert hinnehmen. Pleystein blieb das Glück auch bis zum Schlusspfiff treu, denn in der 88. Minute hätte Schiedsrichter Greffner Elfmeter für die TSG geben müssen. So blieb es letztendlich beim glücklichen 2:1 für Pleystein.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Pleystein II 1:2

DJK Neukirchen/Chr. - TSG Weiherhammer 0:0

Spieltag 19 - 10.04.2004

 

DJK Neukirchen/Chr. -  TSG Weiherhammer 0:0 - Ostersamstag

 

Schiedsrichter: Lingl (SpVgg Moosbach)

 

In der über weite Strecken recht niveauarmen Begegnung erwischten die Platzherren zwar den besseren Start, bauten jedoch nach einer Viertelstunden merklich ab. Nichts Neues auch nach dem Seitenwechsel: Beide Teams konnten nicht zulegen, weil die Kreativ-Abteilungen noch Winterschlaf hielten. Erst in der Schlussphase hatten die Mühling-Schützlinge Chancen zum Siegtreffer. Nickel scheiterte in aussichtsreicher Position, und der eingewechselte Striegl hatte mit seiner Volleyabnahme Pech. Währen auf DJK-Seite die Abwehr überzeugte - vor allem Thomas Haider und Benes - war im Mittelfeld "Sind im Getriebe".  

 

Reserve:

TSG Weiherhammer - SpVgg Vohenstrauß 2:3 (1:2)

Spieltag 18 - 04.04.2004

 

TSG Weiherhammer - SpVgg Vohenstrauß 2:3  (1:2)

 

Tore: 0:1 (25.) Ruda, 1:1 (31.) Krzysztof Pianka (Foulelfmeter), 1:2 (34.) Biller (Eigentor), 2:2 (55.) Josif Dumitrascu, 2:3 (63.) Kopecky

Schiedsrichter: Baumann (FC Weiden Ost)

 

In den ersten 20 Minuten spielte Vohenstrauß abwartend und die TSG hatte dadurch mehr vom Spiel. Mit ihrer ersten Möglichkeit gingen die Gäste überraschend durch Ruda in Führung. Sechs Minuten später wurde TSG-Spieler Christoph Harrer im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Krzysztof Pianka zum 1:1. Nach einer Ecke der SpVgg köpfte TSG-Abwehrspieler Biller zum 1:2 ins eigene Tor. Dieses war zugleich der Halbzeitstand.

Durch eine Stellungsfehler konnte Josif Dumitrascu in der 55. Minute mit einem Alleingang zum 2:2 ausgleichen. In der 63. Minute ging wiederum Vohenstrauß mit einem Kopfballtor 3:2 in Führung. Es blieb im weiteren Spielverlauf ein gutes kampfbetontes Spiel, in dem Weiherhammer einen Punkt verdient gehabt hätte, aber die Gäste die clevere Mannschaft war.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SpVgg Vohenstrauß II 3:0

TSG Weiherhammer - SV Pfrentsch 0:3 (0:2)

Spieltag 14 - 19.10.2003

 

TSG Weiherhammer - SV Pfrentsch 0:3 (0:2)

 

Tore: 0:1 (17.) Hrouska, 0:2 (39.) Hrouska, 0:3 (70. Lorenz 

Schiedsrichter: Riebl, (TSV Krummennaab)

 

Wieder eine Niederlage, und dazu eine deutliche, fing sich die TSG zu Hause ein. Weiherhammer begann zwar offensiv, konnte sich aber keine nennenswerten Möglichkeiten erarbeiten. Effektiver machte es der SV Pfrentsch, der seinen ersten Angriff auf das TSG-Tor mit dem 0:1 abschloss. kurz vor der Pause kam es noch schlimmer, als Hrouschka mit einem Freistoßtor auf 0:2 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit fand die TSG gegen den nun in der eigenen Hälfte stehenden Gast kein Rezept, um deren Abwehr zu knacken. Der SV Pfrentsch blieb mit seinen Kontern gefährlich. Einen davon schloss Lorenz mit dem 0:3-Endstand ab. Weiherhammer hat zwar zur Zeit sechs verletzte Stammspieler und zwei Spieler konnten nur grippegeschwächt teilnehmen, trotzdem vermissten die Zuschauer das Feuer in der Mannschaft.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Pfrentsch II 2:1

SV Floß - TSG Weiherhammer 4:2 (2:0)

Spieltag 17 - 09.11.2003

 

TSV Floß - TSG Weiherhammer 4:2 (2:0)

 

Tore: 1:0 (18.) Höfner, 2:0 (44.) A. Striegl, 2:1 (65.) Biller, 3:1 (66.) Eck, 3:2 (78.) Krzysztof Pianka, 4:2 (85.) Kett

Schiedsrichter: Arnold, (TSV Kastl)

 

Mit einer starken Leistung verabschiedete sich der SV Floß in die Winterpause. Wie erwartet trat Weiherhammer als spielstarker Gegner auf und hatte di ersten 20 Minuten mehr vom Spiel. Jedoch nach 18 Minuten krönte Höfner seine energische Einzelleistung mit der 1:0-Führung für Floß. Nach der Führung bekam Floß das Spiel in den Griff. Zwei Kopfbälle von Rauch verfehlten nur knapp ihr Ziel. Kurz vor der Halbzeit setzte sich der agile Höfner erneut im Zweikampf durch und über Rauch das Leder zu Striegl, der das 2:0 markierte.

Nach der Pause verstärke Weiherhammer seine Offensivbemühungen und wurde in der 65. Minute mit dem Anschlusstor durch Biller belohnt. Doch fast im Gegenzug stellte Eck per Kopf den alten Abstand wieder her. Weiherhammer gab aber nicht auf und nach einem Torwartfehler staubte Krzysztof Pianka zum 3:2 ab. Doch fünf Minuten vor Schluss machte Kett mit dem 4:2 alles klar.

 

Reserve: SV Floß II - TSG Weiherhammer II 4:1

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/Voh 4:2 (3:2)

Spieltag 16 - 02.11.2003

 

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/Voh 4:2 (3:2)

 

Tore: 0:1 (4.) Weigler, 1:1 (10.) Krzysztof Pianka, 2:1 (12.) Krzysztof Pianka, 3:1 (18.) Rosenberger, 3:2 (43.) Lang, 4:2(65.) Josif Dumitrascu

Schiedsrichter: Kink, (SV Störnstein)

 

Trotz des frühen Rückstands kam Weiherhammer gut ins Spiel und setzte den Gast ständig unter Druck. Die vier Tore waren ein Ausdruck der Überlegenheit im Spiel nach vorne. Der 3:2-Anschlußtreffer resultierte wieder einmal aus einer Unachtsamkeit in der TSG-Abwehr. In der zweiten Hälfte hatte der SV nichts mehr entgegenzusetzen und wurde in die eigene Hälfte gedrängt. Angetrieben durch die gut spielenden Lang und Christoph Harrer, erarbeitete die TSG noch mehrere Möglichkeiten. Aber wegen der mangelnden Chancenauswertung sprang für die TSG nur noch das 4:2 durch Josif Dumitrascu heraus.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Altenstadt/Voh II 4:2

TSG Weiherhammer - TSV Tännesberg 7:0 (3:0)

Spieltag 15 - 26.10.2003

 

TSG Weiherhammer - TSV Tännesberg 7:0 (3:0)

 

Tore: 1:0 (10.) Krzysztof Pianka, 2:0 (25.) Rosenberger, 3:0 (42.) Krzysztof Pianka, 4:0 (57.) Josif Dumitrascu, 5:0 (69.) Krzysztof Pianka, 6:0 (71.) Jürgen Biller., 7:0 (82.) Bergmann

Schiedsrichter: Rudolf Lerch, (SV Luitpoldhöhe)

 

Einen dankbaren Heimgegner hatte die TSG zu Gast. Trotz sechs verletzter Stammspieler war Weiherhammer in allen Bereichen überlegen. Die Tännesberger wurden regelrecht an die Wand gespielt. Bei einer besseren Chancenauswertung wäre ein zweistelliges Ergebnis drin gewesen. Von Seiten der TSG überzeugten alle Spieler und so wurde für die rund 100 Zuschauer attraktiver Fußball geboten. Es ist zu hoffen, dass der Schwung die nächsten zwei Spiele anhält und noch ein paar Punkte bis zum Jahresende eingefahren werden.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Tännesberg II 4:0

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 2:2 (1:2)

Spieltag 10 - 28.09.2003

 

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 2:2 (1:2)

 

Tore: 0:1 (2.) Krzysztof Pianka, 1:1 (10., Elfmeter Vollath, 1:2 (22.) Schuller, 2:2 (73.) Christoph Harrer 

Schiedsrichter: Hauer, (SV Pullenreuth)

 

Die TSG tat sich schwer, da man kurzfristig zu den schon drei fehlenden Stammspielern noch auf Lang und Biller verzichten musste. Das Spiel war über die gesamte Dauer zerfahren. Weiherhammer ging zwar in der 2. Minute in Führung, aber Altenstadt glich nur Minuten später durch einen Elfmeter aus. Durch einen abgefälschten Schuss von Schuller erhöhte der Gast in der 22. Minute auf 1.2. In der 25. Minute musste auch noch TSG-Torwart Witt verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Fenzl, der seine Sache sehr gut machte.

Weiherhammer versuchte zwar das Spiel nach vorne zu forcieren, schaffte es aber bis zur Mitte der zweiten Halbzeit umzusetzen. In der 73. Minute erzielte der eingewechselte Christoph Harrer, das 2.2. Danach hatte man noch ein, zwei Möglichkeiten, um das Spiel für sich zu entscheiden. Diese wurden aber leichtfertig vergeben.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Altenstadt/WN II 0:1

TSV Waidhaus - TSG Weiherhammer 4:1 (1:0)

Spieltag 13 - 12.10.2003

 

TSV Waidhaus - TSG Weiherhammer 4:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (34.), St. Karl, 1:1 (49.) Josif Dumitrascu, 2:1 (70.) St. Karl, 3:1 (72.) Schwarzmeier, 4:1 (80.) St. Karl

Schiedsrichter: Ruhland (Pullenried)

 

Mit der TSG Weiherhammer präsentierte sich der erwartet starke Gegner in Waidhaus. Die Gäste spielten mit einer kompakten Hintermannschaft, sodass zunächst Tormöglichkeiten auf beiden Seiten Mangelware waren. Erst Mitte der ersten Halbzeit kam der TSV besser ins Spiel und Stefan Karl erzielte die 1:0-Pausenführung für die Heimelf.

Die Gäste kamen dann engagierter aus der Halbzeitpause und markierten kurz nach Wiederanpfiff durch Josif Dumitrascu den 1:1-Ausgleich. Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen ohne nennenswerte Torchancen. Als in der 70. Minute St. Karl zur 2:1-Führung traf und kurz darauf Schwarzmeier diese auf 3:1 ausbaute, war die Begegnung entschieden. Weiherhammer, das zwischenzeitlich nach einer gel-roten Karte (Bermann) nur mehr mit zehn Mann spielte, hatte jetzt nichts mehr entgegenzusetzen, und in der 80. Minute war es wiederum St. Karl, der zum 4:1-Endstand traf.

 

Reserve: TSV Waidhaus II - TSG Weiherhammer II 2:4

 

(TSG WEIHERHAMMER II ist Herbstmeister)

TSG Weiherhammer - FC Roggenstein 2:3 (0:1)

Spieltag 12 - 05.10.2003

 

TSG Weiherhammer - FC Roggenstein 2:3 (0:1)

 

Tore: 0:1 (42.) Halama, 0:2 (50.) Lupa, 1:2 (55.) Krzysztof Pianka, 2:2 (65.) Krzysztof Pianka, 2:3 (71.) Lupa,

Schiedsrichter: Pilhofer, SC Eschenfelden

 

Weiherhammer kann zu Hause keine Punkte einfahren, denn nach dem fünften Heimspiel ist erst ein Sieg zu verzeichnen. Dagegen steht das Team in der Auswärtstabelle an erster Stelle. Grund war dafür, dass die FC-Stürmer Lupe und Halama wieder mal nicht zu stoppen waren. Weiherhammer hatte in der ersten Halbzeit zwar mehr Spielanteile, konnte aber die Möglichkeiten durch Grünbauer, Krzysztof Pianka und Lang nicht nutzen. Besser machte es in der 42. Minute Halama mit dem 0:1 für Roggenstein. In der Drangperiode der TSG fiel das 2:0 durch Lupa in der 50. Minute ehe Krzysztof Pianka mit zwei Treffer ausglich. Danach lief die TSG wieder in einen Konter und der FC erhöhte durch Lupa auf 2:3. In der Schlussphase hatte Weiherhammer noch weitere Möglichkeiten auszugleichen. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Pilhofer half den Gästen in der 92. Minute, als er einen klaren Foulelfmeter für die TSG übersah.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Störnstein I 2:0

SV Neudorf - TSG Weiherhammer 0:1 (0:0)

Spieltag 11 - 03.10.2003

 

SV Neudorf - TSG Weiherhammer 0:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (70.), Krzysztof Pianka

Schiedsrichter: Weiß, FC Dießfurt

 

es wurde kein Bericht veröffentlicht

 

Reserve: TSV Neudorf II - TSG Weiherhammer II 3:1

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 5:4 (3:1)

Spieltag 08 - 14.09.2003

 

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 5:4 (3:1)

 

Tore: 1:0 (1.) Josif Dumitrascu, 1:1 (12.) Striegl, 2:1 (35.) Krzysztof Pianka, 3:1 (43.) Krzysztof Pianka, 4:1 (49.) Krzysztof Pianka, 4:2 (68.) Striegl, 5:2 (80.) Krzysztof Pianka, 5:3 (85.) Hess, (89.) Trottmann)

Schiedsrichter: Weiß (VfB Weiden)

 

Weiherhammer konnte im dritten Heimspiel den ersten Sieg nach Hause fahren. Mit einer guten Leistung im Sturm aber einigen Ungereimtheiten in der Abwehr wurde dies letztendlich möglich. Die Zuschauer sahen ein offensives Spiel. Man hatte den Gegner im Griff, aber durch Unkonzentriertheit und grobe Schnitzer brachte man Neustadt immer wieder ins Spiel. Der überragende Krzysztof Pianka konnte trotz ständiger Attacken seines Gegenspieler vier Tore erzielen. In der Schlussphase brachte man sich wieder durch unnötige Fehler in Bedrängnis, konnte aber dennoch das Spiel für sich entscheiden.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - DJK Neustadt II 4:0

TSV Eslarn II - TSG Weiherhammer 2:7 (0:3)

Spieltag 09 - 21.09.2003

 

TSV Eslarn II - TSG Weiherhammer 2:7 (0:3)

 

Tore: 0:1 (8.) Bergmann, 0:2 (15.) Josif Dumitrascu, 0:3 (43.) Krzysztof Pianka, 0:4 (67.) Krzysztof Pianka, 1:4 (70. Foulelfmeter) Meckl, 2:4 (73.) Hölzl, 2:5 (77.) Krzysztof Pianka, 2:6 (83.) Josif Dumitrascu, 2:7 (85.) Bergmann

Schiedsrichter: Christian Fox (SV Waldau)

 

Eine blamable Vorstellung boten die Gastgeber gegen die TSG Weiherhammer. Fehlende Zuordnungen im Mittelfeld und in der Abwehr sowie eine mehr als harmlose Offensivabteilung waren gegen die geschickt aufspielenden Gäste aus Weiherhammer zu wenig, um sich den Hauch einer Siegchance erarbeiten zu können. Bereits zur Halbzeit lag die Heimelf mit 0:3 in Rückstand.

Auch nach dem Seitenwechsel wurden gewaltige Defizite in der Eslarner Bezirksligareserve offenbar, die der Gast letztendlich 7:2-Sieg nützte.

Mit einer derartigen Leistung wird der angepeilte Klassenerhalt zu einem schier unmöglichen Unterfangen.

 

Reserve: SV Schönkirch II - TSG Weiherhammer II 0:3

TSV Pleystein - TSG Weiherhammer 4:3 (2:2)

Spieltag 07 - 09.09.2003

 

TSV Pleystein - TSG Weiherhammer 4:3 (2:2)

 

Tore: 1:0 (30.) Janda, 2:0 (31.) Deisser, 2:1 (38.) Josif Dumitrascu, 2:2 (45.) Biller, 2:3 (56.) Krzysztof Pianka, 3:3 (71.) Janda, 4:3 (75.) Dobry

Schiedsrichter: Reil (SpVgg Weiden)

 

Die Partie begann verhalten. Erst als in der 30. Spielminute der Pleysteiner Janda nach einem gefühlvollen Freistoß zum 1:0 per Kopfball einlochen konnte, kam Leben ins bis dato karge Spiel. Prompt kam in der 31. Minute Deisser, nach Zuspiel von Dobry zum Abschluss und erhöht auf 2:0. Die restliche Zeit bis zur Pause galt den Gästen, die in der 38. Spielminute den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Josif Dumitrascu verbuchen konnten. Den Ausgleichstreffer kassierte die Pleysteiner Heimelf fast mit dem Pausenpfiff in der 45. Minute, als Biller per Kopf zum 2:2-Halbzeitstand ausglich.

Nach der Pause kam es noch schlimmer für die Hausherren. Als nach einen Angriff von Weiherhammer ein Stürmer der TSG im Strafraum nur noch per Foul zu bremsen war, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Dieser wurde von Krzysztof Pianka souverän verwandelt. Im Anschluss drehte die Heimelf noch mal gehörig auf und erzielte in der 71. Spielminute durch Janda noch Zuspiel von Schön das 3:3. In der 75. Spielminute konnte der Pleysteiner Dobry nach schönem Zuspiel von Deisser seine Mannschaft mit den 4:3 zum hart erarbeiteten Sieg schießen.

 

Reserve: TSV Pleystein II - TSG Weiherhammer II 3:3

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr. 2:3 (1:0)

Spieltag 06 - 31.08.2003

 

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr. 2:3  (1:0)

 

Tore: 1:0 (24.) Bergmann, 1:1 (49.) Viton, 2:1 (57.) Krzysztof Pianka, 2:2 (83.) Sterba, 2:3 (84.) Viton

Schiedsrichter: Prawda, SC Luhe-Wildenau

 

Ein schnelles Spiel sahen die Zuschauer von beiden Teams, wobei es die Heimelf versäumte, bereits in der ersten Halbzeit den Sack zuzumachen. Schon nach sieben Minuten vergab Lang die erste Chance für die Hausherren. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Bergmann aus spitzem Winkel mit einem sehenswerten Schuss die 1:0-Führung für die TSG. Zwei Mal Krzysztof Pianka und noch einmal Lang hatten Möglichkeit, noch vor der Pause zu erhöhen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit bediente Sterba Viton mit einem Steilpass und der schob zum 1:1-Ausgleich ein. Kurz darauf brachte Krzysztof Pianka nach einer Ecke von Rosenberger die TSG wieder in Führung. Wie auch im ersten Durchgang konnte Weiherhammer seine weiteren Chancen nicht nutzen. Die Strafe folgte auf dem Fuß, als Neukirchen mit einem Doppelschlag das Spiel für sich entschied. In der 83. und 84. waren Sterba mit einem Freistoß und nochmals Viton für die Grenzländer erfolgreich.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - DJK Neuhaus I 2:1

TSV Tännesberg - TSG Weiherhammer 2:4 (1:2)

Spieltag 02 - 10.08.2003

 

TSV Tännesberg - TSG Weiherhammer 2:4 (1:2)

 

Tore: 0:1 (5.) Biller, 0:2 (22.) Lang, 1:2 (34.) Wittmann, 2:2 (78.) Bartmann, 2:3 (83.) Josif Dumitrascu, 2:4 (87.) Bergmann

Schiedsrichter: Lingl, SpVgg Moosbach

 

Der TSV Tännesberg steht auch nach dem zweiten Heimspiel in Folge noch ohne jeden Punkt da. Gegen Weiherhammer brachte man sich in den letzten Minuten um den Lohn einer kämpferisch überzeugenden Leistung.

Das Spiel lief gerade mal fünf Minuten, als Jürgen Biller ungehindert einen Eckball zur Gästeführung einköpfte. Den zweiten Treffer der spielstarken Gäste markierten Markus Lang (22.). Den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte Johannes Wittmann, der im Sturm oft allein auf sich gestellt war (34.). Bei einem brutalen Foul hinter dem Rücken des Schiedsrichters verletzte ein Gästespieler Viktor Kapolka so schwer, dass dieser für längere Zeit ausfallen dürfte.

Der kämpferische Einsatz des TSV-Teams, das auch noch Thomas Bäuml verletzungsbedingt verlor, wurde mit dem 2:2-Ausgleich belohnt (78.). Den scharf geschossenen Freistoß von Jaromir fälschte Thomas Bartmann unhaltbar für den Gästekeeper ab. Durch Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft brachte sich die Elf in den Schlussminuten um das Remis.

 

Reserve: TSV Tännesberg II - TSG Weiherhammer II 3:5

SpVgg Vohenstrauß - TSG Weiherhammer 2:1 (2:0)

Spieltag 05 - 24.08.2003

 

SpVgg Vohenstrauß - TSG Weiherhammer 2:1 (2:0)

 

Tore: 1:0 (24.) Gita (Elfmeter), 2:0 (38.) Gesierich, 2:1 (64.) Bergmann,

Schiedsrichter: Fischer (TSV Tännesberg)

 

In diesem Spiel gab es kaum Höhepunkte. In der ersten Halbzeit war die SpVgg im Mittelfeld die klar bessere Mannschaft, viele gute Chancen resultierten daraus aber nicht. Trotzdem war das 1:0 in der 24. Minute nach einem an Lukas verursachten und von Gita verwandelten Elfmeter durchaus verdient. Nach der Führung wurde die SpVgg etwas stärker, versuchte mehr Druck zu machen. In der 38. Minute war es dann Gesierich, der nach einem schönen Alleingang das 2:0 markierte.

Auch nach der Pause wurde das Spiel nicht besser. Die TSG Weiherhammer, die in der ersten Hälfte nur eine echte Chance hatte, nutzte in der 64. eine von drei guten Chancen der zweiten Halbzeit zum 2:1 durch Bergmann. Vohenstrauß hatte noch die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit, vermochte diese aber nicht zu nutzen. Der Sieg ging in Ordnung.

 

Reserve: SpVgg Vohenstrauß II - TSG Weiherhammer II 3:5

TSG Weiherhammer - SV Floß 1:1 (1:0)

Spieltag 04 - 17.08.2003

 

TSG Weiherhammer - SV Floß 1:1 (1:0)

 

Tore:  1:0 (28.) Lang, 1:1 (80.) Striegl 

Schiedsrichter: Linhart, ASV Michlfeld

 

Die TSG tat sich bei ihrer ersten Heimbegegnung gegen den SV Floß sehr schwer. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und bei einer besseren Chancenauswertung hätten sie den Sack zumachen können. Denn Lang und Neumann hatten die Möglichkeit, die TSG in Führung zu bringen. Lang schaffte es in der 28. Minuten, mit einem Schuss ins lange Eck die 1:0-Führung zu erzielen.

In der zweiten Hälfte kam der SV Floß immer besser ins Spiel und hatte in der 73. Minute die Möglichkeit auszugleichen. Sieben Minuten später schaffte Andreas Striegl mit einem Flachschuss das Unentschieden.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Floß II 4:1

SV Altenstadt/Voh. - TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

Spieltag 03 - 15.08.2003

 

SV Altenstadt/Voh. – TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

 

Tore: 0:1 (5.) Josif Dumitrascu, 0:2 (22.) Lang, 0:3 (48.) Bergmann, 0:4 (53.) Josif Dumitrascu, 0:5 (85.) Lang, 1:5 (87.) Beigler

Schiedsrichter: Wendl (SV Störnstein)

 

Leider kein Spielbericht vorhanden

 

Reserve: SV Altenstadt/Voh. II - TSG Weiherhammer II :

SV Pfrentsch - TSG Weiherhammer 2:2 (0:0)

Spieltag 01 - 03.08.2003

 

SV Pfrentsch - TSG Weiherhammer  2:2 (0:0)

 

Tore:  1:0 (49.) Ernst, 2:0 (59.) Bernas, 2:1 (70.) Eigentor, 2:2 (77.) Krzysztof Pianka

Schiedsrichter: Wittmann, FSV Waldthurn

 

In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab und es ergaben sich keine zwingenden Chancen hüben wie drüben.

Nach der Halbzeitpause starten die Gastgeber furios mit dem 1:0 in der 49. Minute durch Ernst. Zehn Minuten später erhöhe Bernas verdient auf 2:0. Man hatte bis zu diesem Zeitpunkt die TSG sicher im Griff. In der 70. Minute brachte ein Eigentor die TSG wieder ins Spiel. Dadurch motiviert schaffte der Gast durch Krzysztof Pianka sogar noch das 2:2-Unentschieden.

 

Reserve: SV Pfrentsch II - TSG Weiherhammer II 2:2

Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

03.11.17 20:00 Uhr FCB Fanclub Weiherhammer Montatsversammlung

 

die nächsten Spiele der TSG

Saison 2017/2018

 

H 22.10.17 Sonntag 15:00 Uhr

    TSG - SV Kulmain II

A 29.10.17 Sonntag 14:00 Uhr

    FC Dießfurt - TSG 

H 05.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Krummennaab

A 12.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    SC Schwarzenbach - TSG 

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball