TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Spielberichte der Saison 2004/2005

FC Luhe-Markt - TSG Weiherhammer 4:1 (3:1)

Spieltag 26 - 29.05.2005

 

FC Luhe-Markt - TSG Weiherhammer 4:1 (3:1)

 

Tore: 1:0 (2.) Hirmer, 2:0 (5.) Friedl, 3:0 (12.) Heindl, 3:1 (17.) Biller Jürgen, 4:1 (89.) Heindl

Schiedsrichter: Dr. Hermann (SR-Gruppe  Amberg)

Zuschauer: 400

 

Bestens motiviert durch den scheidenden Trainer Walter Teichert, ging der FC siegesgewillt in diese entscheidende Begegnung. Die Luher stürmten von Anfang an und Hirmer verwandelte direkt nach einer Flanke von Müller zur frühen Führung. Ehe sich die Gäste versahen, war Friedl nach einer Ecke mit Kopfball zur Stelle und es stand 2:0. Nur wenige Minuten später schlenzte Heindl den Ball am Gästekeeper vorbei, der dann gemächlich zum 3:0 ins Tor kullerte. Die Gäste waren geschockt, dennoch traf Biller zum Anschlusstreffer. Einen hohen Flankenball von Maier konnte der Gästeschlussmann dann gerade noch zur Ecke abwehren.

Nach der Pause steckten die Einheimischen einen Gang zurück. Der erwartete Ansturm der Gäste, die sich zwar bemühten, blieb aber aus. Die hochsommerlichen Temperaturen machten beiden Teams sichtlich zu schaffen. Oldie Libero Bauer organisierte glänzend seine Nebenleute, so dass kaum eine nennenswerte Chance zustande kam. Lediglich ein Fernschuss in der 78. Minute an die Querlatte vereitelte den Anschlusstreffer. Nur noch auf sporadische Konter setzend, erzielte Heindl kurz vor Schluss dann noch mit einem Heber das 4:1. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung - keine Niederlage nach der Winterpause - haben sich die FC-ler den Aufstieg redlich verdient.

 

Reserve: FC Luhe-Markt II - TSG Weiherhammer II 1:1

TSG Weiherhammer - SV Pfrentsch 5:1 (3:1)

Spieltag 25 - 22.05.2005

 

TSG Weiherhammer - SV Pfrentsch  5:1  (3:1)

 

Tore: 1:0 (6.) Biller Jürgen, 2:0 (25.) Krzysztof Pianka, 3:0 (28. Foulelfmeter) Krzysztof Pianka, 3:1 (44.) Manda, 4:1 (81.) Josif Dumitrascu, 5:1 (89.) Krzysztof Pianka  

Schiedsrichter: Leitl, (FC Neunburg )

Zuschauer: 90

 

Durch eine starke und überlegene erste Halbzeit legte Weiherhammer den Grundstein für den Heimsieg. Die TSG ging durch einen Kopfball von Biller mit 1:0 in Führung. Angetrieben durch die laufstarken Schusser und Rosenberger erzielte in der 25. Minute Krzysztof Pianka mit einem sehenswerten Treffer das 2:0. Nur drei Minuten später verwandelte er einen Foulelfmeter an Stürmer Lang zum 3:0. Nur Mandas Treffer zum 3:1 trübte die Freude zur Halbzeit.
Nach der Pause kam der SV Pfrentsch besser ins Spiel und setzte die TSG immer stärker unter Druck. Als in der 70. Minute Krzysztof Pianka (Pfrentsch) die Gelb-Rote Karte sah hatte kurz darauf der Pfrentscher Manda zwei klare Einschussmöglichkeiten die er aber knapp vergab . Weiherhammer fing sich wieder und der eingewechselte Josif Dumitrascu erhöhte auf 4:1. Auch Krzysztof Pianka setzte sich in seiner gewohnten Art durch und erzielte den 5:1-Endstand.  

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Pfrentsch II 6:2

FC Roggenstein - TSG Weiherhammer 0:1 (0:1)

Spieltag 24 - 14.05.2005

 

FC Roggenstein - TSG Weiherhammer 0:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 (43.) Krzysztof Pianka 

Schiedsrichter: Klein (FC Luhe-Markt)

 

Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Zunächst gab Gottwald einen Warnschuss ab, anschließend folgten drei gute Möglichkeiten der Gäste. In der 35. Minute hatte Gottwald eine Riesenchance, doch er brachte das Leder aus drei Meter nicht im Gästetor unter. Unmittelbar danach verfehlte ein Kopfball der TSG knapp sein Ziel. In der 43. Minute köpfte schließlich Krzysztof Pianka nach einem schnellen Konter eine scharfe Maßflanke zu 0:1-Pausenstand ein.
Nach dem Seitenwechsel brannte es in der 50. Minute lichterloh im FC-Strafraum. In der 54. Minute hatte Ernst den Ausgleich auf dem Fuß, doch er zielte übers Tor. Die Gäste waren auch im zweiten Abschnitt die abgeklärtere und spielbestimmende Mannschaft, so dass sie nicht unverdient die drei Punkte mitnahmen. 

 

Reserve: TSV Neudorf - TSG Weiherhammer II 1:4

TSG Weiherhammer - TSV Tännesberg 4:2 (2:0)

Spieltag 23 - 08.05.2005

 

TSG Weiherhammer - TSV Tännesberg  4:2  (2:0) 

 

Tore: 1:0 (6.) Rosenberger,  2:0  (23., Foulelfmeter) Krzysztof Pianka, 1:2 (54.) Cerreny, 2:2 (56.) Cerreny, 3:2 (65.) Lang, 4:2 (85.) Christoph Harrer  

Schiedsrichter: Linhardt (ASV Michelfeld)

Zuschauer: 70

 

In der ersten Hälfte hatte die TSG den Gegner im Griff. Die daraus resultierenden Tore von Rosenberger und Krzysztof Pianka zeugten von Überlegenheit. Nach Wiederbeginn bot sich den Zuschauern ein anderes Bild. Plötzlich bestimmte Tännesberg das Spiel und glich zum 2:2 aus. Als dann noch die Latte und Abwehrrecke Liedl retten mussten, ahnte man Schlimmes. Erst als Kapoka (TSV) in der 63. Minute nach einem groben Foul an Neumann die Rote Karte sah, konnte Lang zwei Minuten später auf 3:2 erhöhen. Liedl (TSG) bekam in der 76. Minute ebenso wie Kovanec (TSV) in der 90. Minute die gelb-rote Karte. Vorher hatte Christoph Harrer noch auf 4:2 für die TSG erhöht.  

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Tännesberg II X:0 Gäste nicht angetreten

SV Wurz - TSG Weiherhammer 2:3 (2:1)

Spieltag 22 - 01.05.2005

 

SV Wurz - TSG Weiherhammer 2:3 (2:1) 

 

Tore: 1:0 (9.) Seitz, 2:0 (23.) Neubauer, 2:1 (37.) Krzysztof Pianka, 2:2 (66.) Christoph Harrer, 2:3 (72.) Rosenberger 

Schiedsrichter: Arnold (TSV Kastl)

Zuschauer: 70

 

Kein Bericht vorhanden, da er nicht in der Zeitung erschienen ist.  

 

Reserve: SV Wurz II - TSG Weiherhammer II Spiel verlegt

SV Altenstadt/Voh - TSG Weiherhammer 2:2 (0:0)

Spieltag 21 - 24.04.2005

 

SV Altenstadt/Voh - TSG Weiherhammer 2:2 (0:0) 

 

Tore: 0:1 (68.) Krzysztof Pianka, 0:2 (82.) Dressel, 1:2 (87.) Weiß, 2:2 (89.) Zetzmann 

Schiedsrichter: Labbert , (Püchersreuth) 

Zuschauer: 60

 

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ziemlich ausgeglichene Partie, wobei die Gäste bei einem Pfostentreffer Pech hatten.

Nach dem Seitenwechsel verstärkte die TSG den Druck auf das Tor der Altenstädter und der überragende Torwart Wappmann hatte mehrfach Gelegenheit sich auszuzeichnen. Aber auch er war bei den beiden Gegentreffern durch Krzysztof Pianka und Dressel machtlos. Im Gefühl des sicheren Sieges verließ danach Gäste-Spielertrainer Mario Schmalfuß den Platz. Er musste von außen mit ansehen, wie seine Mannschaft gegen den nie aufsteckenden Tabellenletzten noch den unerwarteten Ausgleich durch Weiß und Zetzmann hinnehmen musste. 

 

Reserve: SV Altenstadt/Voh II - TSG Weiherhammer II  0:8

TSG Weiherhammer - SV Floß 4:2 (2:1)

Spieltag 20 - 17.04.2005

 

TSG Weiherhammer - SV Floß 4:2 (2:1) 

 

Tore: 1:0 (1.) Biller Jürgen, 2:0 (29.) Lang, 2:1 (40.) Rauch, 2:2 (54.) Kraus, 3:2 (53.) Rosenberger, 4:2 (90.) Josif Dumitrascu

Schiedsrichter: Schmidt , (TV Kastl)

Zuschauer: 70

 

Glücklich, aber nicht unverdient kam die TSG zu einem 4:2-Erfolg. Bereits nach 38 Sekunden erzielte Biller nach einem Freistoß von Rosenberger die 1:0-Führung per Kopf. Nach diesem Dämpfer brachte der SV Floß bis zur 35. Minute keinen Fuß mehr auf den Platz. In dieser Phase erhöhte die TSG durch Lang auf 2:0. In der 40. Minute erzielte der eingewechselte Rauch nach einem Freistoß ebenfalls mit einem Kopfball den 2:1-Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit hatte Striegl den Ausgleich auf dem Fuß, dich TSG-Abwehrrecke Liedl klärte auf der Linie.

Im zweiten Durchgang spielten die Gäste von Anfang an mit und Kraus erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nur zwei Minuten später brachte Rosenberger nach einer Ecke mit einem strammen Volleyschuss aus 15 Metern die TSG auf die Siegerstraße. Der SV steckte zu keinem Zeitpunkt auf. Die größte Chance hatte Neuber in der 72. Minute, als er den Ball aus fünft Metern an die Latte schoss. Aber auch die TSG hatte in der zweiten Halbzeit noch ihrer Chancen. Doch das 4:2 erzielte Josif Dumitrascu erste in der Nachspielzeit.. 

 

Reserve: TSG Weiherhammer - SV Floß II 4:1

DJK Neunkirchen/Chr. - TSG Weiherhammer 0:2 (0:0)

Spieltag 19 - 10.04.2005

 

DJK Neunkirchen/Chr. - TSG Weiherhammer 0:2 (0:0) 

 

Tore: 0:1 (65.) Christoph Harrer, 0:2 (73.) Josif Dumitrascu 

Schiedsrichter: Klein, (FC Luhe-Markt)

Zuschauer: 40

 

Fußball paradox. Da hätte die Truppe von Hans-Jürgen Mühling zur Pause ohne weiteres locker mit 4:0 in Führung liegen können. Aber sie vergeigt bei drückender Überlegenheit und ganz passabler Spielweise eine Chance nach der anderen, hatte aber auch mit drei Krachern an das Aluminium Pech. Besser machten es die Gäste, die zwar zunächst nichts zu melden hatten, aber nach dem Seitenwechsel gnadenlos zuschlugen. Dabei nutzen sie auch die zunehmende Nervosität der Platzherren, die sich dann vor allem nach dem 0:2 ihrem Schicksal ergeben und kaum mehr die Kraft besitzen, das Ruder zu drehen. Die DJK wird sich in den nächsten Partien vor allem in Sachen Durchschlagskraft mächtig steigern müssen, soll das inzwischen über der DJK schwebende Abstiegsgespenst vertrieben werden. 

 

Reserve: DJK Leuchtenberg - TSG Weiherhammer II ausgefallen

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 1:1 (1:0)

Spieltag 18 - 03.04.2005

 

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 1:1 (1:0) 

 

Tore: 1:0 (45.) Lang, 1:1 (84.) Trinkner

Schiedsrichter: Zaus , (SSV Brand)

Zuschauer: 95

 

Altenstadt war der erwartet schwere Gegner, denn er machte geschickt alle Räume eng, so dass es nicht viel Möglichkeiten für die TSG gab. Auch Weihrehammer ließ im Strafraum nichts anbrennen. So sahen die Zuschauer in den 90 Minuten nur wenige Tormöglichkeiten. Durch das leichte Übergewicht der TSG, aus dem auch das 1:0 in der 45. Minute durch Lang resultierte, hätte Weiherhammer den Sieg für sich verbuchen können. Doch sechs Minuten vor Schluss musste die Heimelf den Ausgleichstreffer hinnehmen. So blieb es für die TSG beim Fünf-Punkte-Rückstand. Diesen noch aufzuholen wird jetzt sicherlich schwer.. 

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Altenstadt/WN II 3:2

TSV Waidhaus - TSG Weiherhammer 3:2 (2:1)

Spieltag 15 - 07.11.2004

 

TSV Waidhaus - TSG Weiherhammer 3:2 (2:1)

 

Tore: 1:0 (10.) Schwarzmeier, 1:1 (41.) Krzysztof Pianka, 2:1 (43./Foulelfmeter) Strobel, 3:1 (61.) Schwarzmeier, 3:2 (76.) Krzysztof Pianka 

Schiedsrichter: Fischer, (TSV Tännesberg)

Zuschauer:  100

 

Einen verdienten Sieg landetet der TSV Waidhaus gegen den Drittplatzierten. Die Begegnung begann ganz nach dem Geschmack der Hausherren, denn nach nur zehn Minuten erzielte Schwarzmeier bereits die 1:0-Führung für Waidhaus. Derselbe Spieler hätte diese noch ausbauen müssen, als er danach zwei Mal hintereinander alleine auf den Gästetorhüter zulief, aber jedes Mal das Gehäuse verfehlte. So gelang den Gästen kurz vor der Pause der bis dahin schmeichelhafte Ausgleich. Doch noch vor der Halbzeit verwandelte Strobl einen Foulelfmeter zur 2:1-Führung für Waidhaus.

Nach dem Seitenwechsel tat sich zunächst wenig, bis nach einer Stunde im Anschluss an einen Eckball, Schwarzmeier zur 3:1-Führung für den TSV einköpfte. Auch dann blieb Waidhaus durch schnelle Konter die gefährlichere Mannschaft, bis eine Viertelstunde vor Schluss Krzysztof Pianka das 3:2 für die Gäste besorgte, die in der Schlussphase zu wenig Druck erzeugten, um die Partie noch zu drehen. 

 

Reserve: TSV Waidhaus II - TSG Weiherhammer II 1:8

SpVgg Moosbach - TSG Weiherhammer 4:2 (1:0)

Spieltag 17 - 26.03.2005

 

SpVgg Moosbach - TSG Weiherhammer 4:2 (1:0)

 

Tore: 1:0 (17.) Förster, 2:0 (53./Foulelfmeter) Zeman, 2:1 (71.) Schusser, 2:2 (72./Eigentor) Forster, 3:2 (77.) Forster, 4:2 (81.) Trojan

Schiedsrichter: Fischer, (Tännesberg)

Zuschauer: 120

 

Moosbach zeigte keinen Respekt vor der Spitzenmannschaft und machte von Beginn an Druck. In der 17. Minute köpfte Forster zum 1:0 ein. Der Anfangselan der SpVgg verflachte ab der 30. Minute und Torwart Völkl stand im Brennpunkt. In der 53. Minute zog Neumann die "Notbremse" und sah dafür "Rot". Den Foulelfmeter verwandelte Zeman zum 2:0. In der 68. Minute hatte der Moosbacher Forster Pech mit einem Pfostenschuss. Nach einem Doppelschlag der Gäste stand es dann plötzlich 2:2 und fortan brannte es lichterloh im SpVgg-Strafraum. Ausgerechnet Forster machte dann sein Eigentor mit dem 3:2 wett. Trojan besorgte noch den 4:2-Endstand. 

 

Reserve: SpVgg Moosbach II - TSG Weiherhammer II 2:1

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 3:1 (1:1)

Spieltag 16 - 28.03.2005

 

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 3:1 (1:1) 

 

Tore: 0:1 (33.) Troppmann, 1:1 (36.) Krzysztof Pianka, 2:1 (63.) Christoph Harrer, 3:1 (72.) Christoph Harrer

Schiedsrichter: F, (Pressath)

Zuschauer: 80

 

In der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften gleiche Spielanteile. Erst hatte die DJK mehr vom Spiel, danach Weiherhammer. Mit einem Pfostenschuss in der 15. Minute und einer Möglichkeit in der 19. Minute zeigte die DJK ihre Stärke. Weiherhammer kam dann ab der 25. Minute besser ins Spiel, musste aber noch das 0:1 durch Troppmann hinnehmen. Später glich Krzysztof Pianka nach einer schönen Flanke von Lang zum 1:1-Halbzeitstand aus.

In der zweiten Hälfte ging die TSG durch eine schöne Einzelaktion von Christoph Harrer mit 2:1 in Führung. In der 70. Minute wurde Säckl mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Nach einem Freistoß von Lang staubte wiederum Christoph Harrer drei Minuten später zum 3:1-Endstand ab. Die DJK hatte zwar noch einen Pfostenschuss, konnte das Ergebnis jedoch nicht mehr umbiegen .

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - DJK Neustadt/WN II 1:1

TSG Weiherhammer - VfB Rothenstadt 1:1 (0:0)

Spieltag 14 - 31.10.2004

 

TSG Weiherhammer - VfB Rothenstadt 1:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (49.) Weisheit, 1:1 (87.) Krzysztof Pianka

Schiedsrichter: Weiß jun. (FC Dießfurt)

Zuschauer:  110

 

Im Spitzenspiel der Kreisklasse Ost konnte sich Weiherhammer trotz drückender Überlegenheit in der zweiten Halbzeit nicht gegen Rohenstadt durchsetzen. In der ersten Hälfte war das Spiel noch gleich verteilt. In zwei strittigen Elfmetersituationen entschied Schiedsrichter Weiß nicht zu Gunsten der TSG. In der zweiten Hälfte hatte Rothenstadt eine Chance und diese nutzten sie zum 1:0, erzielt durch Weisheit gleich nach der Pause. Weiherhammer drückte nun 40 Minuten auf das Tor der Rothenstädter, konnte aber glasklare Möglichkeiten durch Krzysztof Pianka, Biller und Neumann nicht verwerten. Das Spiel wurde nun auch immer hektischer, die dadurch resultierten Gelb-Roten Karten für Neumann in der 79. und Deubzner in der 89. Minute waren nur Folge von vielen Fouls, die Schiedsrichter Weiß nicht rechtzeitig zu unterbinden wusste. Krzysztof Pianka machte kurz vor Schluss doch noch den verdienten Ausgleich.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - VfB Rothenstadt II 8:0

SV Pfrentsch - TSG Weiherhammer 0:1 (0:0)

Spieltag 12 - 17.10.2004

 

SV Pfrentsch - TSG Weiherhammer  0:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (68.) Christoph Harrer

Schiedsrichter: Busch (Vohenstrauß)

Zuschauer:  60

 

Eine spielstarke TSG Weiherhammer stellte sich in Pfrentsch vor. Der SV konnte aber das Spiel ausgeglichen gestalten. Zwei hochkarätige Chancen wurden von Petros und Lorenz in der 18. und 27. Minute nicht verwertet. Mit 0:0 verabschiedete man sich zum Pausentee.

In der 68. Minute zog Christoph Harrer aus klarer Abseitsposition halbrechts zum 0:1 ab. Alle Bemühungen, einen Punkt in Pfrentsch zu halten, scheiterten. Auch Manda brachte in der 80. Minute alleinstehend vor dem Gästekeeper die Kugel nicht im Tor unter. 

 

Reserve: SV Pfrentsch II - TSG Weiherhammer II 1:8

TSG Weiherhammer - FC Roggenstein 2:5 (1:3)

Spieltag 11 - 10.10.2004

 

TSG Weiherhammer - FC Roggenstein 2:5 (1:3)

 

Tore: 0:1 (12.) Kühner, 0:2 (25.) ,Lupa 1:2 (25.) Krzysztof Pianka, 1:3 (35.) Lupa, 1:4 (57.) Lupa, 2:4 (65.) Josif Dumitrascu, 2:5 (73.) Völkl

Schiedsrichter: Hantsch (SV Alsfeld)

Zuschauer:  85

 

Schon zu Beginn war offensichtlich, dass es nicht der Tag der TSG werden wird. Roggenstein konnte mit seinen schnellen Stürmern die TSG-Abwehr immer wieder in Verlegenheit bringen. Die Überlegenheit der Gäste spiegelte sich auch im 0:2 nach 25 Minuten wieder. Der 1:-Anschlusstreffer brachte zwar Hoffnung, die aber mit der wahrscheinlich spielentscheidenden Aktion durch Schiedsrichter Hautsch wieder zerstört wurde. In der 35. Minute gab der Unparteiische einen Foulelfmeter und Gelb-Rot gegen TSG-Spieler Neumann. Ab diesem Zeitpunkt war es für die TSG nicht mehr einfach Linie in ihr Spiel zu bekommen.

Weiherhammer versuchte zwar noch das Spiel umzubiegen, wurde aber durch die schnellen Konter der Roggenseiner Mannschaft bestraft. Nach dem Lupa auf 1:4 erhöht hatte, bekam der Torschütze zeitgleich mit Krzysztof Pianka Gelb-Rot. Josif Dumitrascu konnte zwischenzeitlich das 2:4 erzielen, aber den Schlusspunkt setzte Völkl mit dem 2:5 für den FC. 

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Neudorf 4:0

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/Voh. 2:1 (0:0)

Spieltag 08 - 19.09.2004

 

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/Voh 2:1 (0:0)

 

Tore: 1:0 (75.) Lang, 1:1 (81.) Malzer, 2:1 (88./Foulelfmeter) Krzysztof Pianka  

Schiedsrichter: Lerch, (SV Luitpoldhöhe)

Zuschauer: 85

 

In der ersten Hälfte boten beide Mannschaften keinen attraktiven Fußball. Altenstadt beschränkte sich auf seine stabile Abwehr und Weiherhammer hatte keine Möglichkeiten diese zu knacken. Außer ein, zwei Chancen beiderseits hatte die TSG in der ersten Hälfte noch eine Pfostenschuss von Krzysztof Pianka zu verzeichnen. Weiherhammer verstärkte den Druck in der zweiten Halbzeit und erarbeite sich Möglichkeiten durch Krzysztof Pianka und zwei Mal Jürgen Biller. Lang brachte die TSG in der 75. Minute mit einem sehenswerten Freistoß in Führung, die Malzer sechs Minuten später ausglich. Zwei Minuten vor Ende vollstreckte Krzysztof Pianka einen an Neumann verschuldeten Foulelfmeter zum 2:1-Endstand..

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Altenstadt/Voh II  2:0

TSV Tännesberg - TSG Weiherhammer 1:3 (1:0)

Spieltag 10 - 03.10.2004

 

TSV Tännesberg - TSG Weiherhammer  1:3 (1:0)

 

Tore: 1:0 (23.) Kosvanec,  1:1 (39.) Krzysztof Pianka, 1:2 (75.) Biller, 1:3 (90.) Krzysztof Pianka

Schiedsrichter: Hauer (Pullenried)

Zuschauer:  80

 

Mit einem Sieg gegen Weiherhammer hätte man sich oben festsetzen könne, doch nach der zweiten Heimniederlage in Folge hat sich die Elf von Trainer Wolfgang Stier vorerst aus dem ersten Tabellendrittel verabschiedet. Dabei hatte es für die Heimmannschaft ganz gut begonnen. Novotnys Schuss (17.) auf Flanke von Makula konnte im letzten Moment noch abgewehrt werden. Nach dem Führungstreffer durch Kosvanec (21.) hatte die Heimelf bei einem Kopfball an die Latte Glück. Die große Chance zum 2:0 vergab Makula (37.), der mit einem Foulelfmeter am guten Gästekeeper Fenzl scheiterte. Krzysztof Pianka machte es kurz vor der Halbzeit schon besser, al er einen völlig unnötigen Foulelfmeter zum 1:1 sicher verwandelte.

In der zweiten Hälfte lief bei der Heimmannschaft, die zwar kämpfte, nur noch wenig zusammen. Zu viele Bälle wurden planlos nach vorne gedroschen. Bei der 2:1-Gästeführung (75.) konnte Jürgen Biller eine Flanke von rechts völlig unbehindert einköpfen. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Krzysztof Pianka mit seinem zweiten Tor zum umjubelten 3:1-Gästesieg.

 

Reserve: TSV Tännesberg II - TSG Weiherhammer II  0:6

TSG Weiherhammer - SV Wurz 3:1 (1:1)

Spieltag 09 - 26.09.2004

 

TSG Weiherhammer - SV Wurz 3:1 (1:1)

 

Tore: 1:0 (12./Foulelfmeter) Krzysztof Pianka, 1:1 (34.) Neubauer, 2:1 (53.) Krzysztof Pianka, 3:1 (75.) Josif Dumitrascu  

Schiedsrichter: Bulla, (TSV Eslarn)

Zuschauer: 55

 

Die Gäste wussten zwar in einem flotten Spiel zu gefallen, aber letztendlich behielt Weiherhammer die Oberhand. Krzysztof Pianka brachte die TSG durch einen an Christoph Harrer verschuldeten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung und hatte noch Möglichkeiten diese auszubauen. Kurz vor der Halbzeit glich Wurz zum 1:1 durch Neubauer aus.

Weiherhammer kam nach der Pause immer besser ins Spiel und konnte durch Krzysztof Pianka in der 53. Minute nach schönem Zuspiel durch Christoph Harrer in Führung gehen. Den Schlusspunkt setzt Josif Dumitrascu mit dem verdienten 3:1-Endstand.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SV Wurz II  1:1

SV Floß - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

Spieltag 07 - 12.09.2004

 

SV Floß - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (23.) Striegl, 1:1 (65.) Krzysztof Pianka,  

Schiedsrichter: Sagolla (SV Leutendorf)

Zuschauer: 50

 

In einem rassigen und abwechslungsreichen Spiel trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht 1:1. Weiherhammer war die ersten zehn Minuten tonangebend und ließ Ball und Gegner laufen. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Floß das Kommando und ging verdient nach einem klugen Pass von Neuber durch Striegl in Führung. Fünf Minuten später rettete der gegnerische Torwart gegen den durchgebrochenen Neuber und Striegl traf per Nachschuss nur den Pfosten. Weiherhammer war aber stets mit seinen Offensivaktionen gefährlich, so musste Torwart Girke kurz vor der Halbzeit Kopf und Kragen riskieren um den Ausgleich zu verhindern.
Nach der Halbzeit zog sich Floß zu weit in die eigenen Hälfte zurück und überließ so dem Gegner zu viel Spielraum. Weiherhammer wurde immer stärker und kam in der 65. Minute durch einen Kopfball von Krzysztof Pianka zum verdienten Ausgleich. Floß versuchte nun nein einmal auf das Tempo zu drücken, versuchte es aber zu oft durch die Mitte und vernachlässigte das Flügelspiel. Dennoch hatte man die letzte Chance des Spieles, als Kriechenbauer mit einem Drehschuss nur knapp das Ziel verfehlte.

 

Reserve: SV Floß II - TSG Weiherhammer II  1:1

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr. 5:2 (2:2)

Spieltag 06 - 05.09.2004

 

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr. 5:2 (2:2)
Tore: 
1:0 (4.) Jürgen Biller, 1:1 (19.) Blas, 1:2 (35.) Nickl, 2:2 (45./Elfmeter) Krzysztof Pianka, 3:2 (81.) Joszef Josif Dumitrascu, 4:2 (86.) Krzysztof Pianka, 5:2 (89.) Krzysztof Pianka 

Schiedsrichter: Frank (TSV Dieterskirchen)

Zuschauer: 70

 

Gleich in der Anfangsphase bestimmte die TSG das Spiel. Eine Ecke von Säckl getreten, verwandelte Jürgen Biller bereits in der vierten Minute per Kopf zur 1:0-Führung. Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste erstmals gefährlich vor Tor. Mit einem Freistoß durch di Mauer erzielte der Neukirchner Blas den 1:1-Ausgliech. Eine Unachtsamkeit der Abwehr nutzte dann auch noch DJK-Stürmer Nickel zur zwischenzeitlichen Gästeführung. Kurz vor der Halbzeit bekam Weiherhammer einen Handelfmeter zugesprochen, den TSG-Torjäger Krzysztof Pianka sicher verwandelte. Auch im zweiten Durchgang setzte Weiherhammer sein druckvolles Spiel fort und erspielte sich einige Chancen. Doch erst in den letzten zehn Minuten wurden die Weichen mit den drei Treffen von Josif Dumitrascu und zwei Mal Krzysztof Pianka auf Sieg gestellt.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - DJK Leuchtenberg X:0 (Gegner nicht angetreten)

TSG Weiherhammer - SpVgg Moosbach 6:1 (2:0)

Spieltag 04 - 22.08.2004

 

TSG Weiherhammer - SpVgg Moosbach  6:1 (2:0)

 

Tore: 1:0 (20.) Lang, 2:0 (38.) Rosenberger, 3:0 (58.) Lang, 4:0 (70.) Krzysztof Pianka, 5:0 (74./Foulelfmeter) Krzysztof Pianka, 5:1 (76.) Großmann, 6:1 (85.) Krzysztof Pianka 

Schiedsrichter: Rabah Ghennam (SC Luhe-Wildenau)

Zuschauer: 80

 

Weiherhammer konnte den ersten Saisonsieg einfahren. Mit den gut spielenden Torschützen Lang und Krzysztof Pianka wurde der Grundstein für den ersten Erfolg gelegt. Der Gast aus Moosbach wusste in keiner Phase zu überzeugen. Rosenberger mit einem Tor zum 2:0 und noch zwei weiteren Möglichkeiten ist aus einer gut spielenden Mannschaft noch hervorzuheben. Gästetrainer Mathy hatte in der zweiten Halbzeit mehrmals Grund sich die Haare zu raufen, denn Weiherhammer hatte durch Säckl und Josif Dumitrascu die Möglichkeit, das Ergebnis höher ausfallen zu lassen. Ein Fernschuss von Großmann zum 5:1 bedeutete nur Ergebniskosmetik.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - SpVgg Moosbach II  2:0

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 2:2 (2:0)

Spieltag 05 - 29.08.2004

 

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer  2:2  (2:0)

 

Tore: 1:0 (10.) Schuller, 2:0 (30.) Schuller, 2:1 (70.) Krzysztof Pianka, 2:2 (80.) Krzysztof Pianka 
Schiedsrichter:
  ()

 

Zuschauer: 

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein schnelles und taktisch geführtes Spiel. Leider versäumte es die Heimmannschaft nach dem Doppelschlag von Schuller die Führung weiter auszubauen. Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden waren durchaus vorhanden. Die nie aufsteckenden Gäste kamen so in der Schlussphase durch Krzysztof Pianka zum Ausgleich.

 

Reserve: SV Altenstadt/WN - TSG  2:3

DJK Neustadt - TSG Weiherhammer 2:2 (1:1)

Spieltag 03 - 15.08.2004

 

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer  2:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (20.) Christoph Harrer, 1:1 (30.) Neumann (Eigentor), 1:2 (70.) Eder, 2:2 (90.) Striegl, 

Schiedsrichter: Stich (SG Fuchsmühl)

Zuschauer: 80

 

Weiherhammer frustriert, die DJK mit blauem Auge davongekommen. So lautet das Fazit des 2:2-Unentschiedens. Buchstäblich in allerletzter Sekunde schafften die Neustädter noch den 2:2-Ausgleich in dieser mäßigen Kreisklassenbegegnung. Die ersatzgeschwächte Heimelf fiel dabei einmal mehr durch eklatante Schwächen in der Defensive auf. Nach einer halben Stunde vertändelte die Hintermannschaft den Ball leichtfertig im eigenen Strafraum und Christoph Harrer sagte "Danke". Kurz nachdem Schiedsrichter Stich einen Notbremse an Stefan Linsmeier nur mit Gelb bestrafte hatte, fiel der Ausgleich durch ein Eigentor von Matthias Neumann. In Abschnitt zwei "zwang" die DJK den Gegner förmlich, das Spiel zu machen. Zu weit standen die Neupert-Schützlinge von ihren Gegenspielern weg. Die Quittung erhielten sie in der 70. Minute mit den 1:2. Erst jetzt besann sich die DJK auf ihre Stärken und kam durch Kapitän Michael Striegl noch zum glücklichen Ausgleich.

 

Reserve: DJK Neustadt/WN II - TSG Weiherhammer II  2:2

TSG Weiherhammer - TSV Waidhaus 1:4 (0:2)

Spieltag 02 - 08.08.2004

 

TSG Weiherhammer - TSV Waidhaus 1:4 (0:2)

 

Tore: 0:1 (15.) Schwarzmeier, 0:2 (23.) Schwarzmeier, 0:3 (46.) Balin, 1:3 (50.) Josif Dumitrascu, 1:4 (64.) Hösl 

Schiedsrichter: Schreml (Windischeschenbach)

Zuschauer: 80

 

Weiherhammer setzte seine Heimpremiere gehörig in den Sand. Es lief auf Seiten der Heimelf nicht viel zusammen. Waidhaus präsentierte sich als kompakte, mit Siegelwissen ausgestattete Mannschaft. Man nahm die Geschenke der TSG-Abwehr dankend an und ging früh mit 2:0 in Führung. Lang und Rosenberger hatten zwar auf Seiten der TSG Möglichkeiten, vergaben diese aber.

Man hatte sich nach der Pause viel vorgenommen, dies wurde mit dem 3:0 jäh zerstört. Der 3:1-Anschlusstreffer durch Josif Dumitrascu brachte auch nicht die Wende. Trotz einiger Möglichkeiten fing man sich durch einen Konter das 4:1 ein. Für die nächsten Spiele ist eine Leistungssteigerung auf Seiten der TSG von Nöten, sonst brechen schwere Zeiten an.

 

Reserve: TSG Weiherhammer II - TSV Waidhaus II  4:4

VfB Rothenstadt - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

Spieltag 01 - 31.07.2004

 

VfB Rothenstadt - TSG Weiherhammer  1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (40.) Weisheit, 1:1 (65./Handelfmeter). Neumann

Schiedsrichter: Runkel (FC Roggenstein)

 

In einer schwachen Kreisklassenpartie bestimmten die Gäste von Anfang an das Geschehen und der VfB hatte Glück die Anfangsminuten unbeschadet zu überstehen. Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe die Heimelf ihren ersten Angriff vortragen konnte. Neuzugang Goekel fand jedoch in TW Greulich seine Meister. In der 40. Minute unterlief Spielertrainer Schmalfuß ein gravierender Fehler, Weisheit nutzte dies zur 1:0-Pausenführung.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Die Gäste beherrschten das Geschehen ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten. VfB-Torwart Hecht hatte einen guten Tag und die von Libero Bodensteiner dirigierte Abwehr stand. Dann griff SR Runkel spielentscheidend ein, als er den Gästen einen unberechtigten Handelfmeter auf Zuruf zusprach. Bodensteiner wurde dabei aus kürzester Entfernung angeschossen. Neumann ließ sich die Chance nicht entgehen und glich aus. Die letzte Chance gehörte dem VfB: Meier zirkelte in der 90. Minute den Ball nach einem Freistoß nur knapp daneben.

 

Reserve: VfB Rothenstadt II - TSG Weiherhammer II  2:2

Aktuelles

Alle Jahre wieder:

TSG Jugendabteilung hilft dem Christkind

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

 

06.01.18 14:00 Uhr
Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung mit Neuwahlen


03.02.18 20:00 Uhr
TSG Faschingsball

 

04.02.18 20:00 Uhr
FCB Fanclub Jahreshautpversamlung

 

die nächsten Spiele der TSG

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

    fällt aus

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

     fällt aus

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball