TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Spielberichte der I. und II. Mannschaft Saison 2005/2006

DJK Neukirchen/Chr. - TSG Weiherhammer 1:1 (0:0)

Spieltag 28 - 28.05.2006

DJK Neukirchen St. Chr. - TSG Weiherhammer  1:1  (0:0)

 

Tore: 0:1 (54.) Biller, 1:1 (92.) Nickl

Schiedsrichter:  Seidl (Störnstein)

Zuschauer:  50

 

Es war ein typisches Saisonfinale zwischen zwei Mannschaften, für die es nur noch um die "goldene Ananas" ging. Beide Teams taten nämlich nicht unbedingt mehr als nötig, wobei die Gästeelf von Walter Teichert allerdings konstruktiver zu Werke ging. Den Platzherren muss man allerdings zugutehalten, dass sie sich trotz der äußerst dünnen Personaldecke - so waren einige AH-Akteure auf dem Feld - redlich bemühten und bereits nach wenigen Minuten in Führung hätten gehen können. Heiko Nickl traf jedoch nur das Aluminium. Derselbe Spieler sorgte dann wenigstens in der Nachspielzeit noch für einen versöhnlichen Saisonabschluss, als er den zwischenzeitlichen verdienten Vorsprung der TSG per Kopfball egalisierte. 

 

TSG Weiherhammer - VfB Rothenstadt 0:3 (0:2)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 27 - 07.05.2006

TSG Weiherhammer - VfB Rothenstadt  0:3  (0:2) 

 

Tore: 0:1 (11.) Oppitz, 0:2 (18.) Bodensteiner, 0:3 (73.) Gilitzer

Schiedsrichter:  Rudolf Lerch (SVL Traßlberg)

Zuschauer:  30

 

Die TSG lieferte auch in diesem Heimspiel eine indiskutable Leistung ab. Das 0:1 durch Oppitz in der 11. Minute fiel zwar unglücklich, aber dennoch hätte man mehr Gegenwehr seitens der TSG erwartet. Der verschossene Elfmeter von Krzysztof Pianka hätte noch einmal den Umschwung bringen können, nachdem Bodensteiner schon auf 0:2 erhöht hatte. So hatte der Gast nicht viel Mühe, das Spiel in der zweiten Halbzeit über die Zeit zu bringen. Es ist zu hoffen, dass am Mittwoch gegen Altenstadt/WN eine Leistungssteigerung eintritt.

 

Reserve: TSG - FC Luhe-Markt II  8:1 

 

SV Schönkirch - TSG Weiherhammer 2:0 (0:0)

Spieltag 26 - 01.05.2006

SV Schönkirch - TSG Weiherhammer   2:0  (0:0) 

 

Tore: 1:0 (59. / Foulelfmeter) Jürgen Preisinger, 2:0 (80.) Bauer 

Schiedsrichter:  Reil (SpVgg Moosbach)

Zuschauer:   85

 

Im Spiel um den Klassenerhalt gelang den Einheimische ein eminent wichtiger Sieg. In der ersten Halbzeit war das Spiel geprägt von vielen Fehlpässen und ganz wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Beide Abwehrreihen kontrollierten das Spiel, so dass wenig Höhepunkte und Torchancen zustande kamen.
In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren aggressiver und drängten die Gäste, die zunehmend mehr abbauten, in die Defensive. Nachdem M. Rübl nach einem sehr schönen Spielzug im Strafraum gefoult wurde, zeigte der hervorragend leitende Unparteiische in der 59. Minute auf den Elfmeterpunkt. Routinier Jürgen Preisinger ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte souverän. Der Führungstreffer setzte bei den Gastgebern neue Kräfte frei und sie kontrollierten immer mehr das Spielgeschehen. In der 80. Spielminute fiel die Entscheidung, als Marco Bauer zum 2:0-Enstand vollstreckte.
Schiedsrichter Reil war der gewohnt souveräne Leiter einer sehr fairen Partie. 

 

Reserve: 03.05.06 TSG II - SpVgg Pirk 1:1


TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 0:1 (0:1)

Spieltag 25 - 29.04./10.05.2006

10.05.06  Nachholspieltag

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN  0:1  (0:1) 

 

Tore: 0:1 (28.) Krämer 

Schiedsrichter:  Lingl, (Saltendorf)

Zuschauer:  70

 

Leider kein Bericht vorhanden.

 

Reserve: 11.05.06 18:30  TSG II - FC Vorbach II 4:2


SV Floß - TSG Weiherhammer 3:1 (0:1)

Spieltag 24 - 23.04.2006

SV Floß - TSG Weiherhammer   3:1  (0:1) 

 

Tore: 0:1 (41.) Markus Lang, 1:1 (62.) Schimmerer, 2:1 (80.) A. Striegl, 3:1 (86.) A. Striegl 

Schiedsrichter:  Preisinger (SpVgg Windischeschenbach)

Zuschauer:  40

 

Floß übernahm von Anfang an das Kommando und bedrängte das Tor von Weiherhammer. Höfner traf mit seinem Freistoß nur die Latte, Neuber den Pfosten. Zudem forderten die Gastgeber zwei Mal Handelfmeter. Völlig freistehen stellte Lang das Spiel auf den Kopf, als er kurz vor der Halbzeit zum 0:1 einschoss.
Nach Wiederbeginn hatte Floß erneut Pech, als Höfner mit einem abermals die Latte traf. In der 62. Minute gelang Schimmerer der längst fällige Ausgleich. Floß drängte weiter und wollte nun den Sieg. Nach 80 Minuten markierte Striegl mit einem Schuss ins lange Eck das 2:1. Nach der gelb-roten Karte für Gästeakteur Neumann (81.) besorgte erneut Striegl den Treffer zum 3:1-Endstand (86.).

 

Reserve: DJK Weiden II - TSG II  2:3  


TSG Weiherhammer - FC Roggenstein 1:1 (1:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 23 - 15.04.2006

TSG Weiherhammer - FC Roggenstein  1:1  (1:1) 

 

Tore: 1:0 (21.) Rüdiger Schätzler, 1:1 (35./Eigentor) Markus Lang 

Schiedsrichter:  Zeuss (Waldsassen)

Zuschauer:  70

 

leider kein Spielbericht vorhanden 

 

Reserve: TSG II - TSV Püchersreuth II  1:4


SpVgg Moosbach - TSG Weiherhammer 1:1 (0:1)

Spieltag 22 - 09.04.2006

SpVgg Moosbach - TSG Weiherhammer 1:1 (0:1) 

 

Tore: 0:1 (9.) Josef Dumitrascu, 1:1 (77.) Juri Trojan 

Schiedsrichter:  Weidknecht (Irchenrieth)

Zuschauer:  70

 

Bereits in der 9. Minute gingen die Gäste durch Dumitrascu nach einem schweren Abwehrfehler in Führung. Es entwickelte sich ein schnelles und spannendes Spiel aber ohne besondere Torchancen auf beiden Seiten. In der 40. Minute versagte der Schiri der Heimelf ein klares Tor und erkannte auf Abseits.
In der zweiten Hälfte kam Moosbach zu zahlreichen Torgelegenheiten. Alle wurden zum Teil kläglich vergeben. So in der 75. Minute, als Hastreiter aus nur drei Metern knapp neben das Tor schoss. In der 77. Minute gelang Jiri Trojan der lang verdiente Ausgleich. Moosbach setzte mit aller Macht nach, schaffte aber den Siegtreffer nicht mehr. 

 

Reserve: SV Grafenwöhr II - TSG II 1:4  


TSG Weiherhammer - TSV Waidhaus 1:2 (1:0)

Spieltag 21 - 02.04.2006

04.05.06 (Nachholspiel)

TSG Weiherhammer - TSV Waidhaus  1:2  (1:0) 

 

Tore: 1:0 (9.) Balin (Eigentor), 1:1 (68.) Schwarzmeier, 1:2 (87.) Reinhard Strobl 

Schiedsrichter:  Klaus Seidl (Störnstein)

Zuschauer:  40

 

In einem Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte, in der keine der beiden Mannschaften guten Fußball bot, hatte der Gast aus Waidhaus das bessere Ende für sich. Bereits in der Anfangsphase brachte Balin seine Mannschaft mit einem Eigentor in Rückstand. Die TSG versäumte es vor der Halbzeit noch nachzulegen und bekam prompt die Quittung im zweiten Durchgang. Mit dieser nachlässigen Spielweise lud Weiherhammer den Gegner förmlich zum Tore schießen ein. Eine Flanke von Kaas verwandelte Schwarzmeier aus 13 Meter direkt zum 1:12. In der 83. Minute setze Wittmann einen Heber an die Latte. Nur eine Minute später sicherte Reinhard Strobl mit einem Freistoßtor dem TSV drei Punkte. 

 

Reserve:    


VfB Weiden - TSG Weiherhammer 1:6 (1:3)

Spieltag 20 - 26.03./17.04.2006

wegen schlechtem Wetter auf 17.04.06 verschoben 

VfB Weiden - TSG Weiherhammer  1:6  (1:3) 

 

Tore: 0:1 (25 .) Günter Rosenberger, 1:1 (33.) Rupprecht, 1:2 (41.) Günter Rosenberger, 1:3 (43.) Michael Förster, 1:4 (55.) Mathias Neumann, 1:5 (59.) Josef Dumitrascu, 1:6 (75.) Günter Rosenberger 

Schiedsrichter:  Bulla (Eslarn)

Zuschauer:  70

 

Das Spiel war ausgeglichener als es das Ergebnis vermuten lässt. In der ersten Halbzeit machte die Heimelf Druck und hatte einige Chancen. So scheiterte Zabeli nach Vorarbeit von Feiler, Feilhuber und Weiß verzogen von der Strafraumgrenze. Die Führung für Weiherhammer erzielte Rosenberger mit einem abgefälschten Freistoß. Rupprecht gelang wenig später der Ausgleich mit einem Weitschuss. Mit zwei Sonntagsschüssen von Rosenberger und Förster wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt.
In der zweiten Halbzeit rannte die Heimelf weiter an, vergab aber beste Torchancen. Entweder scheiterte man am Pfosten (zwei Mal), an der Latte (einmal) oder an den eigenen Nerven (mehrmals). Ganz anderes die Gäste, sie erzielten mit jedem ihrer Torschüsse ein Tor. 

 

Reserve: Anadoluspor Weiden - TSG II 5:2 

 

TSG Weiherhammer - TSV Tännesberg 2:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 19 - 19.03./26.04.2006

wegen schlechtem Wetter auf 26.04.06 verschoben 

TSG Weiherhammer - TSV Tännesberg  2:0  (0:0) 

 

Tore: 1:0 (72. /Handelfmeter) Mathias Neumann, 2:0 (87.) Markus Lang 

Schiedsrichter:  Reil (Weiden)

Zuschauer:  50

 

Leider kein Bericht vorhanden. 


TSV Pleystein - TSG Weiherhammer 1:1 (0:0)

Spieltag 18 - 13.11.2005

TSV Pleystein - TSG Weiherhammer  1:1  (0:0)


Tore: 1:0 (59.) Künzl, 1:1 (65.) J. Biller 

Schiedsrichter:  Klaus Seidl (Störnstein)

Zuschauer:  70


In einer mäßig geführten Kreisklassenbegegnung hatte der Gast die erste Torchance. In der 7. Minute setzte sich Säckl gegen drei Pleysteiner durch, seinen Schuss klärte TW Wittmann zur Ecke. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich die junge Pleysteiner Mannschaft mehr in Szene und hatte einige gute Möglichkeiten. 
Nach der Pause begannen beide Mannschaften etwas verhalten. In der 57. Minute hätte Bässler eine Hereingabe von Künzl zur 1:0-Führung für die Heimmannschaft verwerten müssen. Ein Weitschuss von Künzl in der 59. Minute brachte dem TSV das 1:0. In der 65. Minute verwertete Gästespieler Biller eine Freistoßflanke zum glücklichen aber nicht unverdienten Gästeausgleich. 

 

Reserve: Nachholspiel: TSG II - SV Wurz  2:2 


TSG Weiherhammer - DJK Weiden 2:0 (2:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 17 - 06.11.2005

TSG Weiherhammer - DJK Weiden 2:0  (2:0) 

 

Tore: 1:0 (1.) Krzysztof Pianka, 2:0 (20.) Krzysztof Pianka 

Schiedsrichter:  Josef Scheck (ASV Michlfeld)

Zuschauer:  75

 

Weiherhammer konnte durch eine gute Mannschaftsleistung die Siegesserie der DJK Weiden stoppen. Nach 45 Sekunden überraschte Pianka die DJK-Abwehr zum 1:0. Nach weiterem druckvollen Spiel seitens der TSG erzielte wiederum Pianka mit einem Heber über den Gästetormann in der 20. Minute das 2:0. Dumitrascu hatte bis zum Halbzeitpfiff noch zweimal die Möglichkeit den Vorsprung zu erhöhen. Die DJK hatte ihre größte Möglichkeit, als TSG-Libero für den geschlagenen TSG-Tormann Solter auf der Linie klären musste.
In der zweiten Hälfte verstärkte die DJK den Druck auf das TSG-Tor, hatte aber mit sich mehr zu kämpfen, als mit dem Gegner. Weiherhammer blieb immer wieder durch schnelle Vorstöße gefährlich und hatte Möglichkeiten, wie z.B. Pianka, das 3:0 zu erzielen. 

 

Reserve: TSG II - SpVgg Schirmitz II  1:2 


SV Wurz - TSG Weiherhammer 2:1 (2:0)

Spieltag 16 - 30.10.2005

SV Wurz - TSG Weiherhammer  2:1   (2:0) 

 

Tore: 1:0 (17.) Neubauer, 2:0 (20./Foulelfmeter) Neubauer, 2:1 (74.) Krzysztof Pianka 

Schiedsrichter:  Peter Mai (TSV Reuth)

Zuschauer:  80


Drei wichtige Zähler holte der SV Wurz im ersten Rückrundenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Weiherhammer. Die Führung für die Gastgeber schoss Markus Neubauer heraus. Kurz darauf wurde der gleiche Spieler im Gästestrafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst zum 2:0-Pausenstand.
Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser ins Spiel. Krzysztof Pianka gelang dann noch der Anschlusstreffer, aber weitere Ausgleichmöglichkeiten verhinderte der Wurzer Torwart Georg Kunz mehrmals glänzend. 

 

Reserve: SC Kirchenthumbach - TSG II 5:0

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr. 3:1 (2:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 15 - 23.10.2005

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr.  3:1   (2:1) 

 

Tore: 1:0 (6.) Josef Dumitrascu, 1:1 (22.) , 2:1 (41.) Krzysztof Pianka, 3:1 (86.) Josef Dumitrascu 

Schiedsrichter:  Johann Preisinger (SpVgg Windischeschenbach)

Zuschauer: 100  

 

Im Kirchweihspiel hatte die TSG über die gesamte Spielzeit mehr Spielanteile. Bereits in der Anfangsphase verlängerte Pianka mit dem Kopf einen hohen Ball in den Strafraum, den Dumitrascu freistehend zur 1:0-Führung verwandelte. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Nickl kam durch eine Unachtsamkeit in der TSG-Abwehr zustande. Mit einem Kopfball, der vom Pfosten ins Tor sprang, stellte Pianka den 2:1-Halbzeitstand her.
Nach dem Seitenwechsel überließ die Teichert-Elf dem Gast 20 Minuten das Spiel. In dieser Phase verhinderte TSG-Keeper Solter mit zwei Paraden den Ausgleich. Mit einem Alleingang aus der eigenen Hälfte, sorgte Neumann kurz vor Schluss für die Entscheidung. Mit Routine und Übersicht legte er quer auf Dumitrascu, der freistehend das 3:1 besorgte.

 

Reserve: TSG II - VfB Mantel II 5:0   


TSG Weiherhammer: spiefrei

Spieltag 14 - 16.10.2005

 

TSG spielfrei

 

Reserve: ASV Haidenaab - TSG II   6:2

SV Pfrentsch - TSG Weiherhammer 3:3 (1:1)

Spieltag 13 - 09.10.2005

SV Pfrentsch - TSG Weiherhammer  3:3   (1:1) 

 

Tore: 1:0 (14.) Kovarnik, 1:1 (21.) Krzysztof Pianka, 1:2 (60.) Josef Dumitrascu, 1:3 (75.) Krzysztof Pianka, 2:3 (77./Foulelfmeter) Manda, 3:3 (92.) Karl

Schiedsrichter:  Kink (SV Störnstein)

Zuschauer: 95

 

Der SV Pfrentsch hatte die Gäste in den ersten 15 Minuten im Griff. Folgerichtig fiel in der 14. Minute durch einen Weitschuss von Kovarnik das 1:0. Der Ball sprang einen Meter vor dem sicheren Gästetorhüter Solter auf und war somit unhaltbar. In der 21. Minute fiel der überraschende Ausgleich durch Pianka. Als in der 35. Min. Lorenc aus 16 Metern abzog, schwächte ein Gästespieler klar den Schuss mit der Hand ab. Trotzdem landete der Ball etwa 20 Zentimeter hinter der Torlinie, bevor er rausgeschlagen wurde. Sogar der Weiherhammerer Anhang konnte es nicht glauben, dass SR Kink weder den klaren Elfmeter noch das klare Tor nicht gab.
Durch eine Unaufmerksamkeit in der heimischen Abwehr wurde das 1:2 durch Dumitrascu begünstigt. Als in der 75. Minute das 1:3 durch Pianka fiel, schien das Spiel gelaufen. Praktisch im Gegenzug wurde Lorenc im Fünfmeterraum vom Ball korrekt getrennt, doch der Schiedsrichter zeigte zum Erstaunen aller auf den Elfmeterpunkt. Diesen verwandelte Manda sicher. Danach warf die Heimelf alles nach vorne. In der 87. Minute traf Dyk die Latte. Es sollte bis in die Nachspielzeit dauern, ehe der zuvor eingewechselte Karl Andreas aus 13 Metern die Kugel mit links unhaltbar zum viel umjubelten Ausgleich einlochte. 

 

Reserve: SpVgg Vohenstrauß II - TSG II  0:3 


VfB Rothenstadt - TSG Weiherhammer 1:1 (0:0)

Spieltag 12 - 03.10.2005

 

VfB Rothenstadt - TSG Weiherhammer  1:1  (1:0) 

 

Tore: 1:0 (24.) Goekcel, 1:1 (88.) Krzysztof Pianka,

Schiedsrichter:  Wolfgang Maier (Pressath)

Zuschauer: 120

 

Ein Spiel mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten. Der VfB Rothenstadt war eine Hälfte lang die klar überlegene Mannschaft und hätte höher als nur 1:0 in Führung gehen müssen. Der Führungstreffer ging auf das Konto von Goekcel, der einen Freistoßabpraller verwertete (24.). Eigentlich hätte es zu diesem Zeitpunkt bereits 1:0 stehen müssen, da nach einem Schuss eines VfB-Stürmers das Leder4 bereits die Weiherhammerer Torlinie überschritten hatte (15.). Der Unparteiische konnte dies aber nicht erkennen und ließ weiterspielen.
Nach dem Wechsel fand der Gastgeber nicht mehr zurück ins Spiel. Nun war die TSG am Drücker, während Rothenstadt sich aufs Kontern verlegen musste. Auf beiden Seiten wurden klarste Torchancen vergeben. Zwei Minuten vor Schluss erzielte Pianka nach einer Rosenberger-Flanke das verdiente 1:1 

 

Reserve: TSG II - SV Wurz II   :  ausgefallen, wird am 13.11.05 nachgeholt


TSG Weiherhammer - SV Schönkirch 4:2 (2:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 11 - 01.10.2005

 

TSG Weiherhammer - SV Schönkirch  4:2    (2:0) 

 

Tore: 1:0 (25.) Markus Lang, 2:0 (34.) Josef Dumitrascu, 3:0 (56.) Krzysztof Pianka, 3:1 (85.) Neubauer, 3:2 (88.) Gmeiner, 4:2 (89.) Markus Lang 

Schiedsrichter:  Thomas Weiß (FC Dießfurt)

Zuschauer: 45

 

Leider kein Bericht vorhanden 

 

Reserve: FC Luhe-Markt II - TSG II   4:0 

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 6:0 (2:0)

Spieltag 10 - 25.09.2005

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer  6:0   (2:0) 

 

Tore: 1:0 (.) Krämer, 2:0 (.) Krämer, 3:0 (.) Malzer, 4:0 (.) Schuller, 5:0 (.) Neugebauer, 6:0 (.) Schuller,

Schiedsrichter:  Kett (Weiden)

Zuschauer: 60

 

Von Anfang an zeigten die Altenstädter, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Immer dann wenn die Gäste, die anfangs keineswegs enttäuschten, ins Spiel fanden, kassierten sie einen Gegentreffer. Nach einer überzogenen Ampelkarte gegen Weiherhammer nutzte die Heimmannschaft immer wieder geschickt die freien Räume. Mit dem vorentscheidenden 3:0 brach auch der Wille des Gastes. Danach zeigten die Altenstädter schönen Kombinationsfußball, der bei besserer Chancenauswertung den Sieg hätte noch deutlicher machen können. 

 

Reserve: FC Vorbach II - TSG II  2:4 


TSG Weiherhammer - SV Floß 3:2 (1:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 09 - 18.09.2005

 

TSG Weiherhammer - SV Floss  3:2   (1:1) 
Tore: 
0:1 (7.) , 1:1 (39.) Markus Lang, 1:2 (86.) S, 2:2 (87.) Mathias Neumann, 3:2 (88.) Josef Dumitrascu

Schiedsrichter:  Bulla (TSV Eslarn)

Zuschauer: 50

 

Eine heiße Schlussphase und ein überragender TSG-Keeper waren ausschlaggebend für den ersten Heimerfolg der TSG. 
In den ersten 35 Minuten wurde die TSG vom SV Floß stark unter Druck gesetzt. Nur der gut haltende Torwart Solter verhinderte einen höheren Rückstand als das 0:1 durch Gleißner. Weiherhammer befreite sich Ende der ersten Halbzeit ein wenig und erzielte durch Lang den Ausgleich mit einem sehenswerten Schuss ins Tordreieck. 
Auch in der zweiten Hälfte  hatte Floß noch einige Möglichkeiten, die TSG gestaltete aber das Spiel nun ausgeglichener. In der 84. Minute traf der SV nur die Latte. Zwei Minuten später schien die TSG-Niederlage besiegelt, als A. Striegl zum 1:2 traf. Doch Neumann und Dumitrascu sorgten noch für den nicht mehr für möglich gehaltenen TSG-Erfolg.

Reserve:
 TSG II - DJK Weiden II  2:0  


FC Roggenstein - TSG Weiherhammer 2:2 (1:2)

Spieltag 08 - 11.09.2005

FC Roggenstein - TSG Weiherhammer  2:2  (1:2)

 

Tore: 0:1 (2.) Krzysztof Pianka, 1:1 (16.) Kühner, 1:2 (37.) Rüdiger Schätzler, 2:2 (80.) Runkel 
Schiedsrichter: Baumann (FC Weiden-Ost)
Zuschauer:
 50


Die Begegnung begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 2. Minute zirkelte Pianka einen Abpraller unhaltbar für FC-Torwart Runkel zum 0:1 in den rechten oberen Winkel. Die Gäste waren im ersten Abschnitt die klar spielbestimmende Elf, während der FC nur mit sporadischen Konterangriffen gefährlich vor dem TSG-Tor auftauchte. In der 16. Minute hämmerte Kühner einen 25-Meter-Freistoß zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. In der 37. Minute war es Schätzler, der die Gäste erneut in Führung brachte. Mit dem 1:2 stellte er den Halbzeitstand her.
Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. In der 70. Minute kam Gottwald im Strafraum elfmeterverdächtig zu Fall. Der Pfiff des umsichtigen SR blieb jedoch aus. Zwei Minuten später wurde dann Belina im Strafraum gefoult. Divis trat zur Vollsteckung an. Der gute TSG-Schlussmann lenkte den platziert getretenen Strafstoß um den Pfosten. In der 80. Minute war dann Runkel zur Stelle und köpfte zum viel umjubelten 2:2-Ausgleich ein.

Reserve:
 SV Püchersreuth II - TSG II  2:2  


TSG Weiherhammer - SpVgg Moosbach 0:1 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 07 - 04.09.2005

TSG Weiherhammer - SpVgg Moosbach    0:1  (0:0)

 
Tore: 0:1 (83.) Forster 
Schiedsrichter: Ludwig Schreml, SC Eschenbach
Zuschauer: 80


In einem Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte hatte der Gast aus Moosbach das glücklichere Ende für sich. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit begann die TSG nach dem Seitenwechsel ihr Spiel druckvoller aufzuziehen und hatte auch einige Chancen. Aber die Defensivabteilung der SpVgg leistete an diesem Nachmittag saubere Arbeit und hatte die TSG-Angreifer gut im Griff. Die größte Möglichkeit in Führung zu gehen hatte Weiherhammer nach einem Freistoß von Härtl, als Pianka zum Kopfball kam, den aber der gut postierte Gästekeeper Völkl sicher fangen konnte. Warum Schiedsrichter Schreml ein Foul an Rosenberger im Strafraum der Gäste rund 2 m nach außerhalb verlegte, weiß nur er allein. Alles auf eine Karte setzend suchte Weiherhammer in der Schlussphase die Entscheidung. So konnte Scheuerer zu einem Konterlauf durchs Mittelfeld ansetzen und bediente Jiri Trojan, der auf Forster quer legte und TSG-Schlussmann Solter freistehend keine Chance ließ.

Reserve: TSG II - SV Grafenwöhr II 1:1 

TSV Waidhaus - TSG Weiherhammer 1:2 (0:2)

Spieltag 06 - 28.08.2005

TSV Waidhaus - TSG Weiherhammer   1:2  (0:2) 


Tore: 
0:1 (20.) Rüdiger Schätzler, 0:2 (43.) Manfred Härtl, 1:2 (83.) Chr. Schwarzmeier
Schiedsrichter:
 k. a.
Zuschauer: 
80


In der ersten Viertelstunde gab es keine großen Torchancen. Nach einem Schuss von Franz Strobl, der knapp das Tor verfehlte (18.), nutzten die Gäste einen Abwehrfehler durch Dumitrascu zum 0:1. Weiherhammer hatte in der Folgezeit noch weitere Möglichkeiten, eine davon nutzte die TSG vor der Halbzeit wiederum durch Dumitrascu zum 0:2.
Auch nach der Pause waren die Gäste die bessere Mannschaft, verpassten es aber, das Resultat höher zu gestalten. In der 83. Minute kam der TSV Waidhaus durch den Kopfballtreffer von Christoph Schwarzmeier zum 1:2, zu mehr reicht es aber nicht mehr. Der Sieg der TSG Weiherhammer war verdient.

Reserve: 
SpVgg Pirk II - TSG II 1:0

TSG Weiherhammer - VfB Weiden 2:1 (0:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 05 - 21.08.2005

TSG Weiherhammer - VfB Weiden  2:1  (0:1) 


Tore: 
0:1 (21.) Rupprecht, 1:1 (79.) Manfred Härtl, 2:1 (83.) Josef Dumitrascu
Schiedsrichter: 
Saalbach (SC Ettmannsdorf)
Zuschauer: 
40


Vielleicht kein Rekord für die Ewigkeit, aber doch einer für die laufende Saison in der Kreisklasse Ost: In der Partie TSG Weiherhammer gegen den VfB Weiden flogen am Sonntag sage und schreibe fünf Gästespieler vom Platz. Schiedsrichter Helmut Saalbach (SC Ettmannsdorf), der die Begegnung kurz vor Spielende abbrach, zückte zweimal Gelb-Rot und gar drei Mal die rote Karte.
Dabei hatte das eher mäßige Spiel 85 Minuten lang einen halbwegs normalen Verlauf genommen. Zwar hatte der Unparteiische bis dato etliche zweifelhafte und nicht immer nachvollziehbare Entscheidungen auf beiden Seiten getroffen - wobei sich die VfBler mehr benachteiligt fühlen mussten als die TSG-Akteure.
Aber trotz eines für Weiherhammer gegebenen Handelfmeters, den Dumitrascu verschoss (56.) und zwei gelb-roter Karten gegen die Weidener Jürgen Weiß (62./Meckern) und Jürgen Rupprecht (83./Reklamieren) drohte die Partie nicht unbedingt aus dem Ruder zu laufen. Wenngleich nicht wenige Zuschauer konstatierten, dass der Mann in Schwarz mit zunehmender Spieldauer immer mehr Gefahr lief, den Überblick zu verlieren. Weiherhammer führte zu diesem Zeitpunkt mit 2:1, da Härtl (79.) und Dumitrascu (83.) die VfB-Führung durch Rupprecht (21.) dank des Überzahlspiels umgedreht hatten.
Das Fass zum Überlaufen brachte dann eine Situation in der 86. Minute: Nach einem Zweikampf im TSG-Strafraum hatten sich Spieler und Zuschauer beider Lager bereits auf einen Strafstoß für den VfB eingestellt. Nach seinem Pfiff deutete der Referee allerdings nicht auf den Punkt, sondern zeigte Markus Arnold die gelbe Karte wegen einer angeblichen Schwalbe. Dies brachte einige VfB-Spieler mächtig in Rage. Der Ettmannsdorfer Unparteiische musste verbale Attacken über sich ergehen lassen, wofür Sepp Zabeli zunächst die rote Karte sah. Danach brach Saalbach, der sich anscheinend bedroht fühlte, die Partie ab und zeigte zudem Michael Feilhuber und Markus Arnold ebenfalls noch Rot.
Ohne dem Sportgericht vorweg zu greifen: Die Punkte bleiben wohl in Weiherhammer. Offener ist die Frage, wie hoch die Strafen für die Rotsünder ausfallen.

Reserve:
 TSG II - Anadoluspor Weiden X:0 Gegner nicht angetreten  

TSV Tännesberg - TSG Weiherhammer 2:2 (0:1)

Spieltag 04 - 15.08.2005

TSV Tännesberg - TSG Weiherhammer  2:2  (0:1) 


Tore: 
0:1 (8.) Mathias Neumann, 1:1 (47.) Seidig, 2:1 (67./Foulelfmeter) Ernst, 2:2 (80.) Manfred Härtl
Schiedsrichter:
 
unbekannt
Zuschauer:
 50


Bei Dauerregen und für Akteure schwierigen Bodenverhältnissen erlebten die wenigen Zuschauer ein gutes Kreisklassenspiel und beiderseits tolle Torwartparaden. Wie schon im ersten Heimspiel kassierten die Einheimischen wieder ein frühes Gegentor nach einer Standardsituation. Einen höheren Rückstand bis zur Pause verhinderte TSV-Keeper Benjamin Fischer. Das Ausgleichstor sofort nach Wiederanstoß durch Seidig nach einem Eckstoß weckte Hoffnungen im TSV-Lager, zumal die Elf von Wolfgang Stier nun immer besser ins Spiel kam. Der gefoulte Ernst verwandelte den Strafstoß sicher zur 2:1-Führung. Beim 2:2 reagierte Manfred Härtl bei einem vom Lattenkreuz zurückspringenden Ball am schnellsten. Pech hatte Kosvanec kurz vor Schluss, als sein Schuss nur die Torlatte streifte.


Reserve: SpVgg Schirmitz II - TSG  1:4

TSG Weiherhammer - TSV Pleystein 0:2 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 03 - 13.08.2005

TSG Weiherhammer - TSV Pleystein  0:2  (0:0) 


Tore: 0:1 (55.) , 0:2 (58.) ,
Schiedsrichter: Rudolf Lerch, SVL Traßlberg
Zuschauer: 40
Die Gäste waren engagierter im Spiel und hatten das Spiel verdient gewonnen. Die heimische Mannschaft hatte einen schlechten Tag erwischt und konnte den Ausfall von mehreren Stammspielern nicht kompensieren, so dass der Gast aus Pleystein durch seine schnellen Stürmer immer gefährlich vor dem TSG-Gehäuse auftauchten und zu einem nie gefährdeten Sieg kamen. 

Reserve: TSG - SC Kirchenthumbach II 0:1

DJK Weiden - TSG Weiherhammer 3:2 (1:1)

Spieltag 02 - 07.08.2005

DJK Weiden - TSG Weiherhammer  3:2   (1 :1 ) 
Tore
1:0 (8.) Jahn, 1:1 (25.) Günter Rosenberger, 2:1 (46.) Prediger, 3:1 (55.) Micolaicyk, 3:2 (75.) Mathias Neumann 
Schiedsrichter: 
Arnold
Zuschauer:
 70
Starke zehn Minuten in der zweiten Halbzeit genügten den Hausherren in einem Spiel der vergebenen Chancen. Nach kurzem Abtasten gelang Jahn das 1:0. Nachdem die DJK zwei hochkarätige Möglichkeiten vergeben hatte, kamen die Gäste zum Ausgleich.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die DJK wie verwandelt. Mit Einsatz und Druck fielen binnen zehn Minuten zwei Tore nach toller Vorarbeit von Krebs und Hagn. Als Neumann mit einem Distanzschuss die Gäste nochmals heranbrachte, keimte bei ihnen Hoffnung auf. Doch mit einer geschlossenen Gesamtleistung brachte die DJK das 3:2 über die Zeit. Schiedsrichter Arnold leitete souverän. 


Reserve: VfB Mantel II - TSG 2:3

TSG Weiherhammer - SV Wurz 0:0

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 01 - 31.07.2005

TSG Weiherhammer - SV Wurz 0:0

 

Schiedsrichter: Wittmann jun.  (FSV Waldthurn)
Zuschauer:
 100
In der ersten Hälfte beschränkten sich beide Mannschaften auf das Mittelfeld. Weiherhammer konnte die Ausfälle von Neumann, Liedl, Harrer und Schusser nicht kompensieren. Somit waren Tormöglichkeiten Mangelware. Nur durch den an Pianka verursachten Foulelfmeter, den der Gefoulte dann nicht im SV-Gehäuse unterbringen konnte, kam etwas Spannung auf.
Nach der Halbzeit wurde das Spiel unterhaltsamer. Eine Möglichkeit durch Pianka (46.) und der Pfostenschuss von Biller brachten Leben ins Spiel. Auch Wurz hatte in der 63. und 7z5. Minute Chancen, um das Ergebnis positiv für sich zu gestalten.

Reserve: 
TSG - ASV Haidenaab II  3:1 

Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

03.11.17 20:00 Uhr FCB Fanclub Weiherhammer Montatsversammlung

 

die nächsten Spiele der TSG

Saison 2017/2018

 

H 22.10.17 Sonntag 15:00 Uhr

    TSG - SV Kulmain II

A 29.10.17 Sonntag 14:00 Uhr

    FC Dießfurt - TSG 

H 05.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Krummennaab

A 12.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    SC Schwarzenbach - TSG 

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball