TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Spielberichte der I. und II. Mannschaft Saison 2010/2011

SV Störnstein - TSG Weiherhammer 0:1 (0:1)

Spieltag 26 - 29.05.2011

 

SV Störnstein - TSG Weiherhammer 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 (18.) Tobias Scheibl
Schiedsrichter:

- SR: Mario Mailbeck, SC Ettmannsdorf

- LR: Ralf Waworka, SC Kleinwinklarn

- LR: Dominik Götz, TSV Stulln

Zuschauer:  110

 

(kud) Der SV Störnstein konnte das letzte Heimspiel nicht gewinnen. Höhepunkt war das entscheidende Tor durch Spielführer Scheibl in der 18. Minute. Ansonsten plätscherte das Spiel vor sich hin. Erst in der zweiten Hälfte versuchte Störnstein das Spiel noch zu entscheiden und hatte durch Weiß, Stifter und wiederum Weiß die Möglichkeit auszugleichen. Weiherhammer blieb durch Konter immer wieder gefährlich. Bester Spieler des Tages war TSG-Keeper Solter, der gerade in der zweiten Hälfte viele guten Chancen von Störnstein entschärfen konnte.

 

Reserve:

 

FC Freihung - TSG Weiherhammer II  2:2  (1:1)

 

Tore: 0:1 (31.) Eigentor, 1:1 (40.) Andreas Attenberger, 1:2 (50.) Michael Sachs, 2:2 (95./Handelfmeter) Waldemar Welsch

Schiedsrichter: Georg Ott (SV Kemnath/Buchberg)

Zuschauer: 70

 

(nbu) In einer bis zum Schlusspfiff hart umkämpften und auch mitreißenden Partie verstand es die Heimelf nicht, die notwendigen Punkte zur direkten Qualifikation für den Aufstieg gegen eine hoch motivierte, gleichwertige Kreisliga-Reserve zu erzwingen. Pech hatte die Heimelf mit einem wuchtigen Freistoßknaller an die Latte durch Thomas Köhler (16.), der danach verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Die beste FC-Chance vergab völlig frei stehend Spielführer Waldemar Welsch mit überhasteten Schuss neben das Tor. Den folgenden weiten Abschlag lenkte die FC-Abwehr mit Kopfballverlängerung am herausstürmenden Torwart Jürgen Grundler vorbei zum 0:1 (31.) ins eigene Tor. Kurz vor der Pause gelang Sturmführer Andreas Attenberger aus dem Gewühl heraus im dritten Nachschuss der verdiente 1:1-Ausgleich (40.). Nach der Pause erzielten die Gästen mit ihrer letzten guten Tormöglichkeit die erneute Führung zum 1:2 (50.) mit einem geschlenzten Weitschuss unter die Latte durch Michael Sachs, bei dem die gesamte FC-Defensive dem verdutzten Torschützen Spalier stand. Die letzten 40 Minuten berannte der Aufstiegsaspirant pausenlos aber auch planlos das vom TSG-Torwart hervorragend gehütete Gästegehäuse. Nach zahlreich vereitelten Tormöglichkeiten unterlief in der Schlussminuten einem Gästespieler ein klares Handspiel im Sechzehner. Den fälligen Handelfmeter verwandelte Waldemar Welsch sicher zum verdienten 2:2 (90.). Mit der gezeigten Leistung ist Freihung im heutigen Entscheidungsspiel gegen den SV Etzelwang klarer Außenseiter. Der FC Freihung setzt für das Spiel in Loderhof einen Bus für Spieler und Fans ein. Abfahrt ist um 17 Uhr am Parkplatz des Einkaufsmarkts „Nah&Gut“ in Freihung.

TSG Weiherhammer - SVSW Kemnath 5:0 (1:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 25 - 21.05.2011

 

TSG Weiherhammer - SVSW Kemnath 5:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (13.) Michael Nordgauer, 2:0 (63.) Günther Rosenberger, 3:0 (68.) Günther Rosenberger, 4:0 (77.) Matthias Neumann, 5:0 (87.) Jürgen Biller

Schiedsrichter:

- SR: Jonas Kohn, SC Germania Amberg

- LR: Rudolf Lerch, SV Luitpolthöhe Trasslberg

- LR: Benjamin Mignon, SV Loderhof

Zuschauer:  70


(rgh).Beide Mannschaften versuchten in der ersten Hälfte eine klare Linie zu finden um ins Spiel zu kommen. Spielertrainer Nordgauer setzte mit seinem Tor in der 13. Min und zwei Möglichkeiten in der 10. und 40. Min die Akzente der TSG. Kemnath hatte ihre Beste in der 36. Min als ein SVSW Spieler allein vor TSG Torwart Solter auftauchte aber letztendlich in ihm den Meister fand. So ging man mit 1:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause hatte die TSG durch Neumann mit einem Kopfball, der vom guten Kemnather Keeper zu Nichte gemacht wurde, die erste Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. Durch die Einwechslung von Rosenberger wurde das Spiel der TSG weiter belebt. Als dieser durch zwei Vorlagen von Scheibl in der 63. und 68. Min auf 3:0 für Weiherhammer erhöhen konnte war das Spiel gelaufen.Von Kemnath sah man nun leider nichts mehr. Dadurch konnte die TSG ihr munteres Spiel fortsetzen und erzielte durch Matthias Neumann in der 77. Min, der eine Unachtsamkeit der SVSW Abwehr nutzte, das 4:0. Den Schlusspunkt setzte Biller J. in der 87. Min, der einen von Vater Florian getretenen Freistoß, den der Kemnather Torhüter abprallen ließ, zum 5:0 für die TSG vollstreckte.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - TSV Gmünd I 5:2 (3:1)


Tore: 1:0 (3.) Markus Lang, 2:0 (12.) Markus Lang, 3:0 (21.) Markus Biller, 3:1 (35.) Josef Cintea, 3:2 (46.) Michael Kolok, 4:2 (49. Markus Lang, 5:2 (72.) Alexander Steger
Schiedsrichter: Andreas Frieser (SV Kohlberg)

 

(rgh ) Weiherhammer setzte sich mit ihrem druckvollen Spiel von Anfang an sehr gut gegen den Abwehrriegel des TSV durch und ging schnell 3:0 in Führung. Vor und nach der Pause konnte Gmünd durch Nachlässigkeiten der TSG Abwehr auf 3:2 aufschließen. Danach besann man sich auf Seiten der TSG wieder auf seine Stärken und verwies letztendlich den TSV verdient mit 5:2 in die Schranken.

FC Dießfurt - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

Spieltag 24 - 15.05.2011

 

FC Dießfurt - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (8.) Dotzler, 1:1 (83./Eigentor) Walberer

Schiedsrichter:

- SR: Bernd Schmidt, TSV Neunhof

- LR: Daniel Schwing, SV Auerbach

- LR: Carolin Ruderisch, FC Hersbruck

Zuschauer:  80

 

(fs) Einen Auftakt nach Maß feierte der FC Dießfurt. Dotzler erzielte bereits in der 8. Minute mit einer sehenswerten Einzelleistung den Führungstreffer. Danach tat die Marschke-Elf zu wenig, doch auch die Gäste brachten nichts Nennenswertes zustande. Lediglich ein Distanzschuss strich in der 21. Minute knapp am FC-Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel drängte Weiherhammer mehr auf den Ausgleich. Die Heimelf verwaltete mehr oder weniger den knappen Vorsprung. Erst als in der 68. Minute der Ausgleich durch ein Eigentor fiel, hatte TSG-Torwart Solter wieder mehr zu tun. Einige Male verhinderte er einen TSG-Rückstand, vor allem bei Hösl's Kopfball in der 83. Minute.

 

Reserve:

SV Schwarz-Gelb Kauerhof II - TSG Weiherhammer II 4:3  (2:1)

 

Tore: 0:1 (10./Eigentor), 1:1 (16.) Benjamin Weidinger, 2:1 (34.) Thomas Bohun, 2:2 (46.) Alexander Steger, 3:2 (75.) Michael Speckner, 4:2 (79.) Tobias Weißenberger, 4:3 (88./Eigentor) Andreas Schneider

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (90.) Florian Bart (SVK, wegen Foulspiel)

Schiedsrichter: Stefan Kornienko (DJK Ursensollen)

Zuschauer: 30


(bgü) Kauerhof spielte von Beginn an druckvoll nach vorne und erarbeiteten sich mehrere Einschussmöglichkeiten. In Führung gingen aber die Gäste. Beim ersten Angriff der TSG Weiherhammer II überwand ein SVK-Abwehrspieler nach einem Pfostenschuss den eigenen Torhüter zum 0:1. Der 1:1-Ausgleich durch Benjamin Weidinger rückte den Spielverlauf wieder gerade, als er aus abseitsverdächtiger Position den Ball per Kopf über die Linie drückte. Ein Solo von Thomas Bohun sorgte für den Halbzeitstand. Nach dem Wechsel befanden sich die Gastgeber scheinbar noch in der Kabine, als 30 Meter vor dem eigenen Gehäuse der Ball völlig unnötig Alexander Steger in den Fuß gespielt wurde und dieser den 2:2-Ausgleich erzielte. Es dauerte nun bis zur Schlussviertelstunde, ehe Michael Speckner die Zuschauer erlöste. Sein Freistoß war für den Gästetorwart Thomas Mückl kaum haltbar. Kurz darauf erhöhte Tobias Weisenberger durch einen Flugkopfball aus kurzer Distanz zur komfortablen 4:2-Führung. Zwei Minuten vor dem Ende köpfte Andreas Schneider den Ball unglücklich zum Endstand in das eigene Tor.

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 4:3 (4:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 23 - 08.05.2011

 

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 4:3 (4:0)

 

Tore: 1:0 (29.) Stefan Schröpf, 2:0 (36.) Michael Egeter, 3:0 (39.) Tobias Scheibl, 4:0 (43.) Michael Egeter, 4:1 (55.) Markus Schmidt, 4:2 (76.) Felix Hess, 4:3 (80.) Markus Schmidt

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (82.) Sven Wunder

Schiedsrichter:

- SR: Gustav Schwarzmann (BSV 1980 Schönfeld)

- LR: Maximilian Schreiber (SR-Gruppe Bayreuth)

- LR: Kenan Aydin (SR-Gruppe Bayreuth)

Zuschauer:  100


 

(rgh) Wer glaubte hatte, dass das Spiel zur Halbzeit entschieden sei, hatte sich getäuscht. In einer recht ansehnlichen ersten Halbzeit hatte sich der Gastgeber eine komfortable 4:0-Führung herausgeschossen. Aber zu keinem Zeitpunkt im zweiten Durchgang ergab sich die Bauer-Elf ihrem Schicksal. Mit ihren Toren brachten Markus Schmidt und Felix Hess ihre Mannschaft zurück ins Spiel. Zwar gestalteten die Hausherren ihr Spiel weiterhin offensiv, aber es fehlte an der letzten Konsequenz. Als Markus Schmidt elf Minuten vor Schluss der 4:3-Anschlusstreffer gelang, wurde es nochmal richtig spannend. Nach einem Foul von Sven Wunder an Valentin Gret (82.) sah dieser Gelb-Rot. Doch auch in Unterzahl brachte die Nordgauer-Elf den Sieg nach Hause.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - SV Loderhof/Sulzbach II 3:4 (2:2)

 

Tore: 1:0 (8.) Christian Dressel, 2:0 (15.) Thomas Schusser, 2:1 (22.) Manuel Mignan, 2:2 (44.) Martin Bauer, 3:2 (73.) Alexander Steger, 3:3 (80.) Manuel Mignan, 3:4 (90.) Martin Bauer

Schiedsrichter: Josef Lottner  (SV Altendorf)

 

(rgh) Verheißungsvoll begann die Partie für die Platzherren. Durch Tore von Christian Dressel und Thomas Schusser lag man nach einer Viertelstunde 2:0 vorne. Manuel Mignan und Martin Bauer eine Minute vor der Halbzeit glichen für den SV aus. Mit einem umstrittenen Treffer brachte Alexander Steger die TSG erneut in Führung. Wie im ersten Durchgang waren M. Mignan und wiederum Martin Bauer buchstäblich in letzter Minute mit einem Freistoß erfolgreich. Nach dem ausgeführten Freistoß pfiff Schiri Lottner das Spiel ab.

FC Kaltenbrunn - TSG Weiherhammer 1:1 (0:0)

Spieltag 22 - 01.05.2011

 

FC Kaltenbrunn - TSG Weiherhammer 1:1 (0:0)

 

Tore: 1:0 (77.) Stefan Kleber, 1:1 (90./Eigentor) Dominik Pritzl

Schiedsrichter:

- SR: Dominik Dontschenko, TuS Rosenberg

- LR: Dennis Kohl, TuS Rosenberg

- LR: Dominik Haas, VfB Kulmbach

Zuschauer:  140

 

(cst) Durch ein unglückliches Gegentor in letzter Sekunde verpasste der FC erneut den Derbysieg. Dank einer deutlich verbesserten Leistung der Heimelf im Vergleich zum Ostermontag blieb die erste Spielhälfte ausgeglichen. Die Zuschauer bekamen die Halbzeit eins aber kaum Chancen zu sehen. Kurz nach Wiederanpfiff waren es die Platzherren, die durch Dominik Pritzl die ersten Möglichkeiten hatten. Nach 55 Minuten hatte auch die TSG ihre erste Chance durch Schröpf, doch Bauer war zur Stelle. In der zweiten Hälfte war der FCK das bessere Team und Pätzold kam mit einem Aluminiumkopfball der Führung nahe. Diese fiel dann verdient durch ein haltbares Freistoßtor von Kleber. Danach hatte die Heimelf weitere Kontergelegenheiten. Die TSG erzwang gefährliche Aktionen, vor allem durch die Hereinnahme von Neumann. Dieser brauchte dann auch in der Nachspielzeit die Flanke vor das FC-Tor, die Dominik Pritzl ins eigene Netz leitete.

 

Reserve:

FV Vilseck II - TSG Weiherhammer II 1:3 (1:1)

 

Tore: 1:0 (23.) Alexander Steger, 1:1 (45.) Tobias Grassler, 1:2 (69.) Markus Biller, 1:3 (84.) Michael Sachs

Schiedsrichter: Adolf Binner (SV Raigering)

Zuschauer: 30

 

In der 23. Minute ging die TSG wie aus dem nichts in Führung. Es dauerte bis zur 45. Minute, ehe Grassler aus 30 Metern das Tor des Tages erzielte. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Der FV bestimmte das Geschehen, konnte die Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. So erzielte Weiherhammer durch zwei Konter die Treffer zwei und drei.

TSG Weiherhammer - TSV Erbendorf 1:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 21 - 23.04.2011

 

TSG Weiherhammer - TSV Erbendorf 1:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (73./FE) Mathias Neumann

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (75.) Patrick Trautner (Erbendorf, Reklamieren), (90.) Matthias Neumann (TSG, wiederholtes Foulspiel)

Schiedsrichter:

- SR: Kai Thiele, DJK Gebenbach

- LR: Tim Schuller, SV Freudenberg

- LR: Michael Kugler, Tus/WE Hirschau

 Zuschauer: 75

 

(mr) Leider kein Bericht vorhanden

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - TSV Neudorf 4:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (5.) Thomas Kraus, 2:0 (78.) Markus Lang, 3:0 (86.) Markus Lang, 4:0 (87.) Michael Sachs

Schiedsrichter: Josef Blödt, (TSV Oberviechtach)

 

(mr) Leider kein Bericht vorhanden

DJK Ebnath - TSG Weiherhammer 4:0 (1:0)

Spieltag 20 - 17.04.2011

 

DJK Ebnath - TSG Weiherhammer 4:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (35.) F. Söllner, 2:0 (66.) Göhl, 3:0 (78.) Mahmud, 4:0 (85.) F. Söllner

Schiedsrichter:

- SR: Greger, SV Störnstein

- LR: Tobias Michl, DJK Neustadt/WN

- LR: Fritz Krailinger, DJK Neustadt/WN

Zuschauer:  0

 

(sö) Ein tolles Spiel mit einem Ergebnis, das den Spielverlauf nicht widerspiegelt. Die Gäste hatten durchaus Möglichkeiten, die jedoch von Kuhbandner im DJK-Tor immer wieder zunichte gemacht wurden. In der Schlussphase nutzte die DJK Ebnath ihre Räume geschickt aus und kam so zu dem schmeichelhaften Ergebnis. Allerdings muss der Mannschaft ein Kompliment für die Lauf- und Kampfbereitschaft ausgesprochen werden. Immerhin fehlten erneut drei Stammkräfte.

 

Reserve:

TuS Rosenberg II - TSG Weiherhammer II 1:2 (1:1)

 

Tore: 1:0 (20.) Michael Dressel, 1:1 (36.) Andreas Schorin, 1:2 (60.) Michael Sachs

Schiedsrichter: Gerhard Stache (TuS/WE Hirschau)

Zuschauer:  40

 

(kok) In einem guten Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften gewann die TSG aufgrund eines kapitalen Fehlers der TuS-Hintermannschaft mit 2:1. Bei einem weiten Abschlag war sich die Rosenberger Defensive nicht einig und Michael Sachs nutzte diesen Blackout eiskalt zur Entscheidung. Der TuS versuchte noch den Ausgleich zu erzielen, doch fehlte der letzte Zug zum Tor.

TSG Weiherhammer - FC Vorbach 4:1 (4:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 19 - 10.04.2011

 

TSG Weiherhammer - FC Vorbach 4:1 (4:0)

 

Tore: 1:0 (7.) Tobias Scheibl, 2:0 (31.) Michael Nordgauer, 3:0 (33.) Michael Nordgauer, 4:0 (44./Foulelfmeter) Matthias Neumann, 4:1 (53.) Sebastian Krisch

Schiedsrichter:

- SR: Andreas Stolorz, SV Detag Weiden

- LR: Markus Riedl,

- LR: Roman Schindler, FC Weiden-Ost

Zuschauer:  80


(rgh) Beide Mannschaften boten Fußballmagerkost. Den Hausherren genügten 45 Minuten, um die Partie für sich zu entscheiden. Tobias Scheibl brachte die TSG aus kurzer Distanz in Führung. Mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten stellte Spielertrainer Michael Nordgauer die Weichen auf Sieg. Nach einem Foul von Johannes Ruder an Tobias Scheibl zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Matthias Neumann nahm Maß, jedoch parierte FC-Schlussmann Johannes Rumsauer den Strafstoß und erst im Nachschuss versenkte Neumann das Leder im gegnerischen Gehäuse. In der zweiten Halbzeit gelang Vorbach nach einem Freistoß durch Sebastian Krisch der Anschlusstreffer. Aber der FC ließ danach jedes weitere Aufbäumen vermissen und so plätscherte das Spiel bis zum Schlusspfiff dahin.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - FC Edelsfeld II 2:3 0:1)

 

Tore: 0:1 (44.) Fabian Bayerlein, 1:1 (56.) Markus Lang, 1:2 (62.) Markus Bayerlein, 1:3 (81./Eigentor) Alexander Steger, 2:3 (85.) Markus Lang

Schiedsrichter: Kurt Linhardt (ASV Michlfeld)

Zuschauer: 40

 

(rgh) Krasse Abwehrfehler gaben den Ausschlag für die Heimniederlage der TSG. Zweimal schoss Fabian Bayerlein für Edelsfeld die Führung heraus. Zwar konnte Markus Lang nach dem Seitenwechsel noch zum 1:1 ausgleichen, aber nach einem Eigentor von Alexander Steger neun Minuten vor Schluss war die Partie gelaufen. Der zweite Treffer von Lang war nur Ergebniskorrektur.

SV Parkstein - TSG Weiherhammer 2:2 (2:1)

Spieltag 18 - 28.10.2010

28.11.10 / 25.04.11 Nachholspiel

 

SV Parkstein - TSG Weiherhammer 2:2 (2:1)

 

Tore: 1:0 (12.) Sandro Wessolowsk, 2:0 (24.) Bern Rast, 2:1 (37./Foulelfmeter) Tobias Scheibl, 2:2 (91.) Stefan Schröpf

Schiedsrichter:

- SR: Roland, Wendl, SV Störnstein

- LR: Daniel Kastl, DJK Neustadt/WN

- LR: Maximilian Windisch, DJK Weiden

Zuschauer:  80

 

(ebn) Zwei äußerst wichtige Punkte verschenkten die SV-Kicker in der Nachspielzeit gegen die TSG. Von Beginn an sah man der Heimelf den Willen an, einen Dreier einzufahren. Bald fiel auch das verdiente 1:0, nach herrlicher Vorbereitung durch Florian Bauer vollstreckte Sandro Wessolowski. Mit einem fulminanten Schuss aus 25 Meter erzielte Spielertrainer Bernd Rast das 2:0. Wer nun gedacht hatte, der SV würde das jederzeit fair ausgetragene Match nach „Hause fahren“, wurde bitter enttäuscht. Die Gäste kamen ins Spiel, der Anschlusstreffer per Foulelfmeter war die logische Folge. Nach dem Wechsel war es ein verteiltes Spiel mit leichten Vorteilen für die TSG. In der Nachspielzeit fiel der völlig unnötige Ausgleichstreffer, der letztendlich aber nicht unverdient war aufgrund der besseren zweiten Hälfte der Gäste.

 

Reserve:

SV Conc. Hütten - TSG Weiherhammer II 4:1 (3:0)

 

Tore: 1:0 (5.) Florian Schönberger, 2:0 (28.) Sergei Petrov, 3:0 (37.) Sergei Petrov, 4:0 (60.) Mario Gayer, 4:1 (82.) Alexander Steger

Schiedsrichter: Dieter Kindler, FC Roggenstein

 

Es war eine eindeutige Angelegenheit für die Concordia, die das Spielgeschehen immer im Griff hatte. In der 5. Minute fiel das 1:0 durch Florian Schönberger mit einer schönen Einzelaktion. Das 2:0 und 3:0 erzielte Sergei Petrov noch vor der Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel schoss Mario Gayer das 4:0. In der 82. Minute kam Weiherhammer durch Alexander Steger zum Ehrentreffer.

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz 0:2 (0:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 17 - 21.11.2010

21.11.10 / 06.05.11 Nachholspiel

 

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz 0:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 (26./ET) Manuel Weiß, 0:2 (83.) Jakob Skob

Schiedsrichter:

- SR: Manuel Lehnert, FC Luhe-Markt

- LR: Maximilian Windisch, DJK Weiden

- LR: Fritz Krailinger, DJK Neustadt/WN

Zuschauer:  80

 

(rgh) Eine niveaulose Partie sahen die Zuschauer in Weiherhammer. Die Platzherren machten sich das Leben durch unkonzentrierte und zum Teil lässige Spielweise selber schwer. Ebenso blieb der Gast aus Schirmitz den Nachweis des dritten Platzes in der Kreisliga schuldig. Nach einer Flanke von Michael Herrmann lenkte Manuel Weiß den Ball unglücklicherweise ins eigene Tor. In der zweiten Halbzeit klärte TSG-Keeper Florian Vater gegen Christian Woppmann (54.) und Klaus Moucha (74.) zwei Mal souverän auf der Linie. In der Schlussphase drängte Weiherhammer auf den Ausgleich und suchte ihr Heil in der Offensive. Michael Nordgauer (82.) hatte den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an SpVgg-Schlussmann Matthias Pautsch. Quasi im Gegenzug gelang Jakob Skop nach einem Konter das 0:2.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - SV Etzelwang 0:3 (0:1)   

Spiel fand in Etzelwang statt

 

Tore: 1:0 (34.) Jürgen Hartmann, 2:0 (49.) Jürgen Hartmann, 3:0 (78./Elfmeter) Matthias Fenzel

besondere Vorkommnisse: gelb-rot: (86.) Matthias Neumann (TSG)

Schiedsrichter: Kurt Linhardt (ASV Michelfeld)

 

Nach verhaltenem Beginn kam der Gastgeber besser in Fahrt und erzielte durch Jürgen Hartmann die 1:0-Pausenführung. In der zweiten Hälfte dauerte es nur vier Minuten, ehe erneut der starke Hartmann den Ball zum 2:0 im Tor unterbrachte. Die Etzelwanger hatten jetzt in regelmäßigen Abständen hochkarätige Chancen. Die TSG kam nur selten gefährlich nach vorne. In der 78. Minute bekam der SVE einen Handelfmeter zugesprochen, den Matthias Fenzel zum verdienten 3:0-Endstand verwandelte.

TSV Püchersreuth - TSG Weiherhammer 2:0 (0:0)

Spieltag 16 - 14.11.2010

 

TSV Püchersreuth - TSG Weiherhammer 2:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (55./FE) Andreas Burkhard, 2:0 (70.) Daniel Zahn

Schiedsrichter:

- SR: Karlheinz Klein jun., SV Detag Weiden

- LR: Wolfgang Bergmann, FSV Waldthurn

- LR: Maximilian Stark, FSV Waldthurn

Zuschauer:  120

 

(lng) Mit der besten Saisonleistung verabschiedete sich der TSV mit einem hochverdienten Sieg von seinen heimischen Zuschauern vor der Winterpause. Bei sehr guten Platzbedingungen war die faire Partie im ersten Durchgang sehr ausgeglichen. Die Gäste hatten durch Nordgauer Michael und Hautmann Fabian zwei gute Chancen, die Torwart Zenger Dieter erfolgreich parierte. Ebenso hatte der TSV durch Burkhard Andreas und Simon Schönberger sehr gute Einschußmöglichkeiten. In Halbzeit zwei war von den Gästen nichts mehr zu sehen und der TSV war spielbestimmend und drückend überlegen. Einen Foulelfmeter (55.), verschuldet an Markus Troppmann, verwandelte Andreas Burkhard souverän. Weitere hochkarätige Chancen wurden vom besten Mann der Gäste, Torwart Andreas Solter, sehr gut vereitelt. Nach einem Konter verwertete Daniel Zahn per Kopf zum 2:0. Zum Schluss hatte Höning Johannes nochmals die Chance, auf 3:0 zu erhöhen, scheiterte abermals am Gästekeeper.

 

Reserve:

FC Weiden Ost II - TSG Weiherhammer II 2:1 (0:0) 03.04.11

 

Tore: 0:1 (50.) , 1:1 (65./Elfmeter) Ferdinand Witt, 2:1 (85.) Benjamin Schedl

Schiedsrichter: Thomas Fiebig (Marktredwitz)

Zuschauer: 35

 

(vkl) Gegen die vor dem Spieltag punktgleiche Mannschaft aus Weiherhammer konnte die „Zweite“ einen erfolgreichen Start in die Rückrunde feiern. Ferdinand Witt per Foulelfmeter und Benjamin Schedl kurz vor Ende der Begegnung waren es, die ein 0:1 drehten und der Heimelf im Nachholspiel die ersten drei Punkte nach der Winterpause bescherten. Trotz einer schlechten ersten Halbzeit auf beiden Seiten und dem Führungstreffer nach der Halbzeit für die Gäste kämpften sich die Weidener zurück in das Spiel. Am Schluss konnte ein gelungener Einstand von Coach Göbel gefeiert werden.

SC Kirchenthumbach - TSG Weiherhammer 1:0 (1:0)

Spieltag 15 - 07.11.2010

 

03.04.11 Nachholspiel

 

SC Kirchenthumbach - TSG Weiherhammer 1:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (11.) Böhm

Schiedsrichter:

- SR: Roman Mastalar, SV Wurz

- LR: Andreas Kink jun., SV Störnstein

- LR: Natalie Kink, SV Störnstein

Zuschauer:  80

 

(mw).Vom Anpfiff weg setzten die Mannen um Kapitän Lindner die Gäste unter Druck und ließen diese nicht aus ihrer Hälfte kommen. Perl und Lindner scheiterten schon in der Anfangsphase knapp, ehe der agile Böhm per tollem Freistoß das in der Luft liegende 1:0 erzielte. In der kompletten ersten Hälfte hatten die Gäste nur eine gefährliche Aktion, wobei hier der Ball versprang und Keeper Kausler ihn gerade noch um den Pfosten lenken konnte. Auf Heimseite hätten erneut Perl, Lautner und Lindner zuschlagen können, scheiterten aber meist knapp.
Nach dem Wechsel diktierten die SC-ler weiter das Geschehen, mussten aber aufgrund mangelhafter Chancenverwertung bis zum Schlusspfiff zittern, ehe die drei Punkte unter Dach und Fach waren. Die Gastmannschaft gab sich nie auf. Lehner schoss in der Schlussminute nochmal einen TSG-Abwehrspieler auf der Torlinie und anschließend die Querlatte an.

 

Reserve:

DJK Seugast - TSG Weiherhammer II 1:0 (0:0)

13.04.11 18:30 Uhr Nachholspiel

 

Tore: 1:0 (64.) Patrick Grünbauer

Schiedsrichter: Dominik Obermeier ()

Zuschauer: 50

 

Die DJK Seugast dominierte die erste Spielhälfte und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Trotz des überlegenen Spielanteils, verpasste es die DJK, das Spiel in der ersten Hälfte bereits zu entscheiden. Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste aus Weiherhammer immer besser ins Spiel und brachten die DJK des Öfteren in Bedrängnis. Die DJK nutzte in dieser Spielphase ihre Konterstärke. In der 64. Minute gelang Patrick Grünbauer der Siegtreffer.

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 3:3 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 14 - 31.10.2010

 

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 3:3 (0:0)

 

Tore: 1:0 (56./FE) Tobias Scheibl, 2:0 (58.) Jürgen Biller, 2:1 (70.) Johannes Gruber, 3:1 (73.) Tobias Scheibl, 3:2 (80.) Johannes Gruber, 3:3 (83.) Sven Meier

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (68.) Jürgen Biller (TSG)

Schiedsrichter:

- SR: Klaus Ebner, SpVgg Sittenbachtal

- LR: Thomas Scharrer, SpVgg Sittenbachtal

- LR: Carolin Ruderisch, FC Hersbruck

Zuschauer:  120

 

(rgh) In einer spannenden Kreisligapartie brachte sich die TSG selbst um die volle Punktzahl. Nach einer torlosen ersten Halbzeit waren Tore im zweiten Durchgang keine Mangelware. Nachdem Manuel Weiß gefoult wurde, erwies sich Tobias Scheibl als sicherer Vollstrecker. Zwei Minuten später ließ Jürgen Biller bereits das 2:0 folgen. Nach einer Ecke köpfte Johannes Gruber zum Anschlusstreffer ein. Nachdem Jürgen Biller vergeblich einen Foulelfmeter gefordert hatte, brachte ihm ein Frustfoul die Ampelkarte ein. In Unterzahl erhöhte Tobias Scheibl freistehend per Kopf auf 3:1. Danach hatte Michael Egeter (76.) die Möglichkeit die Führung auszubauen. Als TSG-Keeper Andy Solter einen Weitschuss nicht unter Kontrolle brachte, staubte Johannes Gruber erneut zum Anschlusstreffer ab. Auch der Ausgleich resultierte nach einem Eckball, den Sven Meier im TSG-Gehäuse unterbrachte.

 

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - SV Sorghof II 1:1 (0:1)

 

Tore: 1:0 (41.) Michael Deinzer, 1:1 (73.) Mathias Neumann

Schiedsrichter: Josef Kneißl, DJK Dürnsricht

Zuschauer: 50

 

(rgh) Der SV hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und führte somit zur Pause verdient. Nach dem Seitenwechsel nahm Weiherhammer das Heft in die Hand und kam durch Matthias Neumann zum Ausgleich. Pech hatte M. Neumann mit einem Pfostenschuss. Kurz vor Schluss rettete TSG -Keeper Florian Vater das Remis.

TSG Weiherhammer - SV Störnstein 3:2 (1:2)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 13 - 24.10.2010

 

TSG Weiherhammer - SV Störnstein 3:2 (1:2)

 

Tore: 0:1 (10.) Stefan Wagner, 1:1 (36.) Stefan Schröpf, 1:2 (45./+2.) Patrick Löw, 2:2 (57.) Fabian Hautmann, 3:2 (86.) Tobias Scheibl

Schiedsrichter:

- SR: Markus Schwendner, DJK Ensdorf

- LR: Jürgen Haller, WE Hirschau

- LR: Christoph Hofrichter, 1. FC Rieden

Zuschauer:  150

 

(rgh) Wenn auch etwas glücklich, aber nicht unverdient blieben die drei Punkte in Weiherhammer. Zweimal gingen die Gäste in Führung, wobei die heimische Abwehr nicht den besten Eindruck hinterließ. So konnte Stefan Wagner bereits in der Anfangsphase ungehindert zum 0:1 einschieben. Die TSG erspielte sich eine Reihe von Möglichkeiten, aber es sprang nichts zählbares dabei heraus. Ein Freistoß von Spielertrainer Michael Nordgauer (19.) landete am Pfosten. Zwei Mal lief Tobias Scheibl alleine auf SV-Schlussmann Christian Hirsch zu, der jeweils glänzend reagierte. Mit einem Schuss aus vierzehn Meter sorgte Stefan Schröpf für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Als Patrick Löw aus zwanzig Meter abzog (45.) rettete die Latte für TSGKeeper Andy Solter. Kurz darauf hämmerte Löw einen Freistoß unhaltbar ins TSG-Tor. Eine Flanke von Jürgen Biller verwertete Fabian Hautmann erneut zum Ausgleich. Wie schon im ersten Durchgang, hatte Weiherhammer erneut mehr Chancen. Aber erst kurz vor Schluss erzielte Tobias Scheibl den viel umjubelten Siegtreffer.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - FC Freihung 1:5 (0:3)

 

Tore: 0:1 (7.) Domenik Spieß, 0:2 (15.) Michael Enduscheit, 0:3 (31.) Domenik Spieß, 0:4 (56.) Waldemar Welsch, 1:4 (65.) Christian Dressel, 1:5 (76.) Michael Enduscheit

Schiedsrichter: Johannes Ziegler, SpVgg Pfreimd

Zuschauer: 60


(rgh)  Eigentlich hatte sich die TSG zur Kirchweih  mehr ausgerechnet. Mit einem Dreier hätte man Freihung in der Tabelle überholt. Aber schon zur Halbzeit lag man 0:3 zurück. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FC auf 0:4, ehe Christian Dressel den Ehrentreffer erzielte. Michael Enduscheit, ebenso wie Domenik Spieß zweifacher Torschütze, erhöhte zum 1:5-Endstand. Thomas Mückl im Tor der TSG machte noch einige Chancen der Gäste zunichte.

SVSW Kemnath - TSG Weiherhammer 3:1 (1:0)

Spieltag 12 - 17.10.2010

 

SVSW Kemnath - TSG Weiherhammer 3:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (18.) Ramiz Togan, 1:1 (58.) Markus Neumann, 2:1 (79./Eigentor), 3:1 (86.) Ramiz Togan

Schiedsrichter:

- SR: Daniel Bäumler, TSV Eslarn

- LR: Daniel Bergmann, FSV Waldthurn

- LR: Christoph Striegl, FSV Waldthurn

Zuschauer:  80

 

(jt) Die Kemnather errangen mit einem Arbeitssieg drei wichtige Punkte. Allerdings ließ man wie zuletzt mehrfach hochkarätige Torchancen liegen und verpasste eine frühzeitige Entscheidung. Die ersten 20 Minuten gehörten eindeutig den Schwarz-Weißen, die die Gäste mächtig unter Druck setzten. Bereits in der 4. Minute musste Sven Wunder für die TSG in höchster Not auf der Linie klären. Nach der Führung durch Ramiz Toqan per Kopf verflachte die Begegnung. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel nicht besser. Überraschend fiel der Ausgleich durch Markus Neumann, der mit einem herrlichen Kopfball dem Kemnather Keeper Alexander Angermann keine Abwehrchance ließ. Nach der glücklichen Führung durch ein Eigentor sahen die Zuschauer eine dramatische Schlussphase. Zunächst vergab Markus Binner die große Möglichkeit zum Ausgleich, als sein Kopfball nur gegen die Querlatte klatschte (82.). Im Gegenzug traf Daniel Schraml frei stehend ebenfalls nur das Aluminium. Ramiz Toqan erlöste den SVSW mit seinem Tor zum 3:1.

 

Reserve:

TSV Gmünd - TSG Weiherhammer II 0:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (51.) Markus Lang

Schiedsrichter: Schiedsrichter: Konrad Lingl, SpVgg Moosbach

Zuschauer: 80

 

(lo) Durch diese unnötige Heimniederlage ist der Zug für den TSV Gmünd bezüglich zweiter Platz abgefahren. Zu Beginn neutralisierten sich beide Mannschaften, alles spielte sich im Mittelfeld ab.

Im zweiten Durchgang verloren die Rot-Weißen völlig den Faden. In der 51. Minute köpfte Markus Lang das Tor des Tages. Statt sich gegen die drohende Pleite zu stemmen, machte es der TSV dem Gegner leicht, das 1:0 zu halten.

TSG Weiherhammer - FC Dießfurt 1:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 11 - 10.10.2010

 

TSG Weiherhammer - FC Dießfurt 1:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (61.) Manuel Weiß

Schiedsrichter:

- SR: Hans Weingärtner, SG Regental

- LR: Marcel Koman, SG Regental

- LR: Jacek Urbainczyk, TV 1880 Nabburg

Zuschauer:  100

 

(rgh) Beide Mannschaften versuchten in den ersten 20 Minuten eine klare Linie zu finden. Weiherhammer gelang dies aber besser als dem FC Dießfurt, den man eine gewisse Verunsicherung anmerkte. Angetrieben durch Nordgauer und Rosenberger erspielte sich die TSG ein paar Möglichkeiten, die aber durch J. Biller und Scheibl vergeben wurden. Dießfurt hatte durch Fröhlich, der sich gut durchsetzte, kurz vor der Halbzeit die erste Möglichkeit. Es blieb aber beim 0:0. In der 61. Minute nahm Manuel Weiß eine Kopfballvorlage von Jürgen Biller direkt und hämmert zum 1:0 den Ball in die Maschen. In der 71. Minute konnte sich J. Biller gegen die gutstehende Dießfurter Abwehr durchsetzen, vergab aber im Abschluss. Fünf Minuten später hatte Dießfurt zweimal die Möglichkeit nach Ecken auszugleichen, vergabe aber diese mit viel Pech.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - SV Schwarz Gelb Kauerhof II 3:1 (3:0)

 

Tore: 1:0 (5.) Alexander Steger, 2:0 (27.) Markus Lang, 3:0 (30.) Markus Lang 3:1 (76./FE) Bernd Polster

Schiedsrichter: Herbert Bock (SV Wildenau)

Zuschauer: 40

 

(rgh) Weiherhammer setzte sich von Anfang an gut gegen den Abwehrriegel von Kauerhof durch. Aus der Vielzahl von Möglichkeiten sprangen aber nur drei Tore in der ersten Hälfte heraus. Das Spiel wurde auch in der zweiten Halbzeit von Weiherhammer dominiert. Nur die Konzentration ließ nach. So konnte der Gegner sich einige Möglichkeiten erarbeiten. Nach dem Anschlusstreffer hatte die Heimelf noch zwei Aktionen, um das Ergebnis zu erhöhen.

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer 0:0

 

Spieltag 10 - 03.10.2010

 

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer 0:0 (0:0)


Schiedsrichter:

  SR: Wolfgang Großer, SpVgg Vohenstrauß

  LR: Marco Albrecht, SV Altenstadt/Voh.

  LR: Daniel Knorr, SV Altenstadt/Voh.

Zuschauer:  0

 

(npa) Nach drei Niederlagen in Folge konnte die DJK gegen die TSG Weiherhammer zumindest einen Punkt erkämpfen. Die Einheimischen verdienten sich das 0:0 durch eine gute Defensivleistung, obwohl die sowieso schon ersatzgeschwächten Gastgeber bereits in der ersten Hälfte Mehmet Ceylan und Thomas Plössner (beide verletzt) sowie Florian Stangl (rotgefährdet) auswechseln mussten. Aus dem Spiel heraus blieben klare Torchancen hüben wie drüben Mangelware, lediglich bei Schussversuchen und Standardsituationen lag ab und an ein Treffer in der Luft. Für die Neustädter vergaben Mehmet Ceylan (16.), Alex Prokein (58.) und Basti Forster (90.) die aussichtsreichsten Situationen. Zwei Mal klärte Gästekeeper Andreas Solter und in der Schlussminute zielte Forster knapp am Tordreieck vorbei. Für Weiherhammer scheiterte Spielertrainer Michael Nordgauer, der bei Peter Rackl in besten Händen war, mit einem Freistoß am Pfosten (18.), zwei Mal war Torwart Michael Staffe gegen die Gästestürmer zur Stelle (52. und 54.).

 

Reserve:

SV Loderhof/Sulzbach II - TSG Weiherhammer II 2:3 (1:1)

 

Tore: 1:0 (17.) Manuel Mignon, 1:1 (44.) Markus Lang, 1:2 (63.) Michael Sachs, 2:2 (71.) Martin Bauer, 2:3 (83.) Markus Lang

Schiedsrichter: Fritz Pickel (1. FC Hersbruck)

Zuschauer: 50

 

(bt) Obwohl der SV Loderhof/Sulzbach die TSG Weiherhammer in der ersten Halbzeit im Griff hatte und nach der Führung durch Manuel Mignon diese hätte ausbauen können, hieß es zur Pause nur 1:1. Eine Minute vor der Pause kamen die Gäste durch Markus Lang überraschend zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit legte Weiherhammer zu und erreichte durch Michael Sachs das 2:1. Die Gastgeber kamen aber noch einmal durch Martin Bauer zurück, der mit einem fulminanten Linksschuss den Ausgleich zum 2:2 markierte. Wenige Minuten vor dem Abpfiff sorgte dann aber der zweifache Torschütze Markus Lang mit einem Kopfballtor für die Entscheidung.

TSG Weiherhammer - FC Kaltenbrunn 4:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 09 - 26.09.2010

 

TSG Weiherhammer - FC Kaltenbrunn 4:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (13.) Stefan Schröpf, 2:0 (57.) Manuel Weiß, 3:0 (.67.) Günter Rosenberger, 40 (90.) Markus Lang

Schiedsrichter:

- SR: Andreas Kink, SV Störnstein

- LR: Daniel Kastl, DJK Neustadt/WN

- LR: Andreas Kink, jun., SV Störnstein

Zuschauer:  150

 

(rgh) Ein verdienter Sieg für die TSG, vor allem im zweiten Durchgang war die Nordgauer-Elf die überlegene Mannschaft. Eine Flanke von Michael Egeter legte Michael Nordgauer quer für Stefan Schröpf im Strafraum auf, der das frühe 1:0 markierte. Nach dem Seitenwechsel hatte der FCK die erste Chance. Mit einer Körpertäuschung verlud Dominik Pritzl seinen Gegenspieler Sven Wunder (50.), traf aber dann beim Abschluss nur das Außennetz. Nach einer Ecke (52.) stieg Stefan Stubenvoll beim Kopfball am höchsten, aber Schiedsrichter Kink erkannte den Treffer wegen eines Ellbogenchecks nicht an. Danach lief es für die TSG. Manuel Weiß nutzte eine Unstimmigkeit der FC-Abwehr und schob flach zum 2:0 ein. Einen 18-Meter-Schuss von Günter Rosenberger fälschte ein Abwehrspieler unhaltbar für FCSchlussmann Stefan Bauer ab. In der 84. Minute versagte Schiedsrichter Kink Manuel Weiß seinen zweiten Treffer und entschied auf Freistoß für Kaltenbrunn. Aus kurzer Distanz erzielte Markus Lang in der Schlussphase sein erstes Saisontor.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - FV Vilseck II 2:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 (35.) Marco Hösl, 0:2 (48.) Fabian Trettenbach, 1:2 (68./FE) Matthias Neumann, 2:2 (75.) Matthias Neumann

Schiedsrichter: Willi Greber (SpVgg Teunz)

 

Durch ein Tor von Marco Hösl lagen die Gastgeber zur Halbzeit mit 0:1 hinten. Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag und Fabian Trettenbach erhöhte in der Anfangsphase auf 0:2. Aber die Liedl-Elf bewies Moral. Alexander Steger war von Philip McLarrin nur mit einem Foul zu stoppen und der Schiri zeigte auf den Elfmeterpunkt. Als sicherer Schütze erwies sich Matthias Neumann, der nur sieben Minuten später mit seinem zweiten Treffer den Punktgewinn sicherte.

TSV Erbendorf - TSG Weiherhammer 1:0 (0:0)

Spieltag 08 - 19.09.2010

 

TSV Erbendorf - TSG Weiherhammer 1:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (83.) Patrick Trautner

Schiedsrichter:

- SR: Reinhard Hanft, SV Marktredwitz

- LR: Tobias Rupp, TSV Waldershof

- LR: Wayne Canon, TSV Waldershof

Zuschauer:  120

 

(mw).skm) Die Partie begann recht flott, die Heimmannschaft drückte von Anfang an aufs Tempo und kam durch Heindl und Trautner auch zu ersten Torchancen. Jedoch versteckten sich auch die Gäste nicht und waren bei ihren Vorstößen stets gefährlich. Gegen Ende der ersten Hälfte verflachte die Partie. Nach der Halbzeit war nur noch wenig Erbauliches zu sehen. Weiherhammer verlegte sich aufs Stören und kam bei Kontern nur noch sporadisch vor das Erbendorfer Tor. Die Steinwaldelf vernachlässigte das Flügelspiel komplett, wirkte zu überhastet und rannte sich in der Mitte immer wieder fest. Eine Standardsituation sorgt für die glückliche Entscheidung, als Patrick Trautner einen direkten Freistoß in den Torwinkel hämmerte.

 

Reserve:

TSV Neudorf - TSG Weiherhammer II 1:5 (0:4)

 

Tore: 0:1 (15.) Markus Lang, 0:2/0:3 (20./23.) Alexander Steger, 0:4 (37.) Christian Härtl, 0:5 (75.) Tobias Heindl, 1:5 (78.) Benedikt Sehr

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: Alexander Steger (78./Weiherhammer), Markus Schütt (78./Neudorf )

Schiedsrichter: Karl-Heinz Klein sen. (FC Luhe-Markt)

Zuschauer:  70

 

leider kein Bericht vorhanden

TSG Weiherhammer - DJK Ebnath 3:3 (1:2)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 07 - 12.09.2010

 

TSG Weiherhammer - DJK Ebnath 3:3 (1:2)

 

Tore: 1:0 (3.) Jürgen Biller, 1:1 (12.) Muhammad Mamud Irahim, 1:2 (16.) Thomas Langsteiner, 2:2 (44.) Manuel Weiß, 2:3 (51.) Tobias Göhl, 3:3 (64.) Stephan Schröpf

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (85.) Sebastian Söllner (DJK) wegen Handspiel

Schiedsrichter:

- SR: Kai Thiele, DJK Gebenbach

- LR: Patrick Balk, SF Ursulapoppenricht

- LR: Artur Michailuk, DJK Ammerthal

Zuschauer:  100

 

(rgh) Es begann für die Nordgauer-Elf recht verheißungsvoll. Ein Zuspiel von Stefan Schröpf nutzte Spielführer Jürgen Biller zur Führung. Danach gaben die Hausherren ihr Spiel aus der Hand. Mit Fehlpässen baute man den Gegner auf. Beim Ausgleichstreffer agierte die Abwehr samt Torwart zu passiv, so das Ibrahim mühelos einköpfen konnte. Nur vier Minuten später brachte Thomas Langsteiner die Gäste mit einem Flachschuss ins lange Eck in Führung. Kurz vor der Halbzeit legte Tobias Scheibl auf Manuel Weiß ab, der mit voller Wucht aus 18 Meter abzog und DJK-Schlussmann Praller keine Chance ließ. Nach einer Ecke ließ Tobias Göhl TSG-Keeper Andy Solter mit einem Schuss durch die Beine schlecht aussehen. Eine Flanke von Markus Neumann verwertete Stefan Schröpf per Kopf zum 3:3-Endstand.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - TuS Rosenberg II 1:5 (1:2)

 

Tore: 1:0 (6.) Matthias Neumann, 1:1 (24.) Silvio Heveisen, 1:2 (32.) Stefan Götz, 1:3 (47.) Stefan Götz, 1:4 (67.) Dominik Dontschenko, 1:5 (84.) Silvio Heveisen

besondere Vorkommnisse: gelb-Rot (67.) Matthias Neumann (TSG)

Schiedsrichter: Kurt Linhardt (ASV Michlfeld)

 

(rgh) Gegen den Vorletzten hatte sich die TSG mehr ausgerechnet. Zwar ging man durch Matthias Neumann mit 1:0 in Führung, aber man versäumte es nach zulegen. Silvio Heveisen und Stefan Götz waren mit je einem Doppelpack für den TuS erfolgreich. Nach dem 1:5 sah Matthias Neumann wegen Meckerns die Ampelkarte.

FC Vorbach - TSG Weiherhammer 0:2 (0:0)

Spieltag 06 - 05.09.2010

 

FC Vorbach - TSG Weiherhammer 0:2 (0:0)

 

Tore: 0:1 (54.) Jürgen Biller, 0:2 (89.) Michael Nordgauer

Schiedsrichter:

  SR: Manuel Rieß, TSV Bindlach

  LR: Oliver Barnert, SCK Bayreuth

  LR: Karina Neumeister, JFG Fränkische Schweiz Nord e.V.

Zuschauer:  240

 

(ghg) Auch im dritten Saisonheimspiel musste der FC Vorbach eine Niederlage einstecken. Der Gastgeber agierte über weite Strecken zu umständlich und zu wenig abgeklärt, um gegen die cleveren Gäste zu punkten. Der FC hätte früh in Führung gehen können, doch ein 16-m-Schuss von Johannes Regner strich in der dritten Minute knapp über die Latte. Der gleiche Spieler brachte in zwölften Minute das Leder nicht im leeren Kasten unter. Bei den Gästen traf in der achten Minute Biller nur die Latte. Weitere Chancen der TSG machte bis zur Pause FC-Keeper Rumsauer zunichte. Nach einer Unaufmerksamkeit in der FC-Hintermannschaft gelang den Gästen durch Biller per Kopf das 0:1 (54.). In der Folgezeit bemühte sich der FC um den Ausgleich, doch die TSG verteidigte geschickt. In der 80. Minute verweigerte der Referee den Gastgebern nach einem Foul an Ruder einen klaren Strafstoß. In der 90. Minute sorgte Nordgauer für die Entscheidung.

 

Reserve:

FC Edelsfeld II - TSG Weiherhammer II 0:0

 

Schiedsrichter: Josef Schierlinger (SV Kauerhof)

 

Eine gute Leistung zeigte die Edelsfelder Reservemannschaft und knöpfte dem Tabellenzweiten aus Weiherhammer mit dem Remis einen Zähler ab. In einem guten und ansehnlichen Spiel von beiden Seiten fehlten lediglich die Tore. Während die Spielanteile gleich verteilt waren hatte der FC Edelsfeld insgesamt die besseren Torchancen, aber auch die Gäste waren stets gefährlich.

TSG Weiherhammer - SV Parkstein 4:0 (2:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 05 - 29.08.2010

 

TSG Weiherhammer - SV Parkstein 4:0 (2:0)

 

Tore: 1:0 (2.) Michael Egeter, 2:0 (29./Foulelfmeter) Michael Nordgauer, 3:0 (69.) Tobias Scheibl, 4:0 (85./Foulelfmeter

besondere Vorkommnisse:  (68.) Sven Wunder (TSG) scheitert mit einem Foulelfmeter an Björn Englmann (SV)

Schiedsrichter:

- SR: Josef Lehner, FC Schönsee

- LR: Lorenz Zwick, SG Silbersee

- LR: Martin Ram, SV Diendorf

Zuschauer:  130

 

(rgh) Weiherhammer erwischte einen Auftakt nach Maß. Gleich die zweite Aktion vor dem Parksteiner Tor brachte die Führung. Mit einem blitzsauberen Doppelpass hebelten Michael Egeter und Stefan Schröpf die gegnerische Abwehr aus. Michael Egeter bewahrte die Übersicht und schob flach am heraus laufenden Schlussmann Björn Engelmann vorbei. Als Johannes Hösl und Uli Köppl TSG-Spielertrainer Michael Nordgauer im Strafraum in die Zange nahmen, gab es für die Hausherren den ersten von drei Strafstößen. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher. Mit zwei Weitschüssen (20./29.) hoch in den Strafraum versuchte SV-Spielertrainer Bernd Rast sein Glück. Jedoch lenkte TSG- Keeper Andi Solter die Bälle mit den Fingerspitzen an die Latte.
Mit den Gedanken noch beim Halbzeittee leistete sich Weiherhammer in den ersten 15 Minuten nach der Pause einige Fehlpässe. Nachdem Alexander Hofmann (68.) gegen Michael Nordgauer das Bein stehen ließ, entschied der Referee erneut auf Strafstoß. Sven Wunder trat an, aber Torwart Björn Engelmann ahnte die richtige Ecke. Nur eine Minute später staubte Tobias Scheibl in Torjägermanier ab und erhöhte auf 3:0. Als Johannes Adam im Strafraum Sven Wunder von hinten in die Beine langte, entschied Schiedsrichter Josef Lehner abermals auf Strafstoß. Dieses Mal versuchte sich Tobias Scheibl als Vollstrecker und landete mit seinem Treffer einen Doppelpack.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - SV Conc. Hütten 1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (5./Foulelfmeter) Markus Lang, 1:1 (47./Eigentor) Thomas Kraus

Schiedsrichter: Jürgen Schmirler (TSV Dieterskirchen)

 

(rgh) Beim Gipfeltreffen brachte sich Weiherhammer selbst um die volle Punktzahl. Ein Foulspiel von Markus Rothe an Fabian Hautmann ahndete der Schiedsrichter mit einem Strafstoß. Gewohnt sicher verwandelte Markus Lang zur Führung für die Hausherren. Christian Härtl (TSG) hatte Pech mit einem Freistoß an die Latte (43.). Mit einem Eigentor glich Thomas Kraus kurz nach der Halbzeit aus. Noch bis zur 70. Minute war die TSG die tonangebende Mannschaft, ehe die Concordia eine regelrechte Schlussoffensive startete. Die größte Chance vergab Leon Springer (79.) der frei stehend und etwas überrascht das leere Tor nicht traf.

SpVgg Schirmitz - TSG Weiherhammer 3:2 (1:0)

Spieltag 04 - 22.08.2010

 

SpVgg Schirmitz - TSG Weiherhammer 3:2 (1:0)

 

Tore: 1:0 (19.) Sebastian Gmeiner, 2:0 (58.) Stefan Riedl, 2:1 (61.) Christian Dressel, 3:1 (88.) Christian Woppmann, 3:2 (90.) Sven Wunder

Schiedsrichter:

- SR: Michael Koller, ASV Wunsiedel

- LR: Torsten Werner,

- LR: Wayne Cannon, TSV Waldershof

Zuschauer: 110

 

(du) Den 3:2-Sieg musste Schirmitz hart erkämpfen, denn die Gäste steckten bis zum Schlusspfiff nicht auf. Nach einer feinen Einzelleistung gelang in der 19. Minute Sebastian Gmeiner das 1:0 für die Platzherren. Weiherhammer hatte Pech, als Jürgen Biller nur die Latte traf. Auch Spielertrainer Michael Nordgauer, dem nicht viel gelang, verpasste bei einer Kopfballchance das mögliche 1:1. Bei einem Schuss von Käs musste ein TSG-Verteidiger auf der Linie retten. In der 58. Minute war nach einem Eckball Stefan Riedl zur Stelle und erhöhte per Kopf auf 2:0. Doch Weiherhammer verkürzte nur drei Minuten später mit einem Kopfballtreffer von Christian Dressel auf 2:1. Nach diesem Gegentor verlor die Schmidt-Truppe etwas den Rhythmus. Erst als Christian Woppmann in der 88. Minute das erlösende 3:1 auf gute Vorarbeit von Käs gelang, war die Partie entschieden, auch wenn die Gäste in der 90. Minute durch einen Sonntagsschuss von Sven Wunder erneut verkürzen konnten.

 

Reserve:

Weiherhammer entthront Etzelwang(Überschrift aus AZ)

 

SV Etzelwang - TSG Weiherhammer II 2:3 (1:1)

 

Tore: 0:1 (15.) Fabian Hautmann, 1:1 (20.) Christian Walter, 1:2 (54.) Fabian Hautmann, 2:2 (75./Foulelfmeter) Matthias Fenzel, 2:3 (80.) Fabian Hautmann

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (63.) Martin Lobewein (Etzelwang) Foulspiel

Schiedsrichter: Gerd Rösel, SV Alfeld

Zuschauer: 70

 

Etzelwang ließ sich durch den frühen Rückstand nicht verunsichern: Nur fünf Minuten nach dem 0:1 glich Christian Walter per Dropkick unhaltbar zum 1:1 aus. Kurz nach der Pause dann der erneute Rückstand – wieder war Hautmann der Torschütze (54.), der mt einem flachen Schuss dem SVE-Keeper keine Chance ließ. Zehn Minuten später dann der Schock für den SVE, als Lobewein nach einem fragwürdigen Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah. Doch der SVE zeigte Kampfgeist und erarbeitete sich etliche Chancen. In der 75. Minute foulte der Gäste-Torhüter den heranstürmenden Ronny Marx im Strafraum. Matthias Fenzel verwandelte den Elfmeter zum 2:2-Ausgleich. Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit wollte der SVE jetzt den Sieg und ließ den Gästen kaum noch Raum. Doch einen Konter schloss Hautmann mit dem Siegtreffer der Gäste ab.

TSG Weiherhammer - TSV Püchersreuth 2:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 03 - 15.08.2010

 

TSG Weiherhammer - TSV Püchersreuth 2:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (60.) Michael Nordgauer, 2:0 (64.) Michael Nordgauer

Schiedsrichter:

- SR: Dennis Martin, SV TuS/DJK Grafenwöhr

- LR: Florian Völkl, FC Weiden/Ost

- LR: Klaus Seidl, SV Störnstein

Zuschauer:  110

 

(rgh) Kreisliga-Magerkost bekamen die Zuschauer von beiden Mannschaften im ersten Durchgang geboten. Wobei sich die Gästeoffensive leichte Vorteile erspielte, es aber versäumte in Führung zu gehen. Für die TSG hatte Jürgen Biller mit einem Kopfball (9.) die größte Chance, aber Christoph Frank klärte am Pfosten stehend auf der Linie. Nach dem Seitenwechsel genügten den Hausherren zwei Standards um das Spiel binnen vier Minuten für sich zu entscheiden. Bei seinem Heimdebüt als  Spielertrainer war Michael Nordgauer mit zwei Freistößen für die TSG erfolgreich. Der eingewechselte Richard Zeiler hatte noch zwei Möglichkeiten. Ein weiterer Debütant im TSG-Trikot war Martin Binner.

 


Reserve:

TSG Weiherhammer II - FC Weiden Ost II 0:0

 

Schiedsrichter: Wilhelm Mayer, SV Schönkirch

 

(rgh) Im Spiel der beiden punktgleichen Mannschaften gab es keine nennenswerten Höhepunkte. Lediglich zwei Torschüsse beider Teams standen zu Buche. In der Schlussphase war Weiden-Ost die leicht überlegene Mannschaft, aber es blieb bei einem leistungsgerechten Remis.

TSG Weiherhammer - SC Kirchenthumbach 0:1 (0:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 02 - 08.08.2010

 

TSG Weiherhammer - SC Kirchenthumbach 0:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 (17.) Alexander Lautner

besondere Vorkommnisse: (69.) Gelb/Rot Julian Lehner (SC Kirchenthumbach)

Schiedsrichter:      

- SR: Ludwig Hirn, SV Freudenberg

- LR: Bernhard Hofmann, TuS Schnaittenbach

- LR: Michael Kugler, TuS/WE Hirschau

Zuschauer:  150

 

(rgh) Im Nachholspiel vom zweiten Spieltag in der Kreisliga Nord eroberte der SC Kirchenthumbach mit einem 1:0-Auswärtssieg die Tabellenspitze. In den ersten 45 Minuten gestalteten beide Mannschaften das Spiel optisch ausgeglichen. Jedoch agierte die Dörfler-Elf vor dem Tor druckvoller als die TSG. Nach einer Unstimmigkeit in der TSG-Abwehr erzielte Alexander Lautner aus kurzer Distanz das Tor des Tages. Kurz vor der Halbzeit (42.) ging Johannes Lautner alleine auf TSG-Keeper Andi Solter zu, doch dieser verhinderte mit einem Reflex einen höheren Rückstand. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer ein Spiel auf ein Tor. Die Nordgauer-Elf erspielte sich mehrere Chancen, aber es sprang nichts Zählbares dabei heraus. Manuel Weiß (54.) mit einem Distanzschuss und Jürgen Biller (71.) per Kopfball verfehlten das Gehäuse. Wegen wiederholtem Foulspiels sah Julian Lehner zurecht die Ampelkarte. In der 82. Minute hatten die TSG-Fans schon den Torschrei auf den Lippen, aber Stefan Schröpf schoss aus zwölf Metern Schlussmann Sebastian Kausler den Ball direkt in die Arme.

 

11.08.10

Reserve:

TSG Weiherhammer II - DJK Seugast 4:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (37.) Markus Lang, 2:0 (48.) Markus Bäuml, 3:0 (53.) Markus Lang, 4:0 (75.) Markus Bäuml, 4:1 (88.) Patrick Grünbauer

Schiedsrichter: Josef Lindner, SV Trisching

 

kein Spielbericht vorhanden

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 4:2 (1:1)

Spieltag 01 - 01.08.2010


SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 4:2 (1:1)


Tore: 1:0 (10.) Toni Weniger, 1:1 (12.) Jürgen Biller, 2:1 (56.) Johannes Gruber,
2:2 (68.) Michael Nordgauer, 3:2 (83.) Thorsten Trinkner, 4:2 (88.) Eigentor TSG


Schiedsrichter:

  SR: Heinz Wandner (SG Chambtal)

  LR: Manuel Jarosch (FC Furth im Wald)

  LR: Maximilian Weingärtner (SG Chambtal)

Zuschauer: 75


(afo) Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Nach dem Führungstreffer und dem sofortigen Ausgleich konnte keine der beiden Mannschaften in der ersten Hälfte für nennenswerte Torchancen sorgen.

Weiherhammer kam besser aus der Halbzeit und war steht's durch Standardsituation gefährlich. Allerdings ging Altenstadt erneut in Führung, die jedoch wiederum nicht allzu lange anhielt. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, erzielte Trinkner durch einen Kopfball den vielumjubelten Führungstreffer. Das anschließende Eigentor war dann der K.o.- Schlag für Weiherhammer.
Somit konnte Altenstadt einen erfolgreichen Saisonauftaktdreier einfahren.



SV Sorghof II - TSG Weiherhammer 1:5 (1:2)

Markus Lang lässt es richtig krachen (aus Amberger Zeitung)

Vier Treffer beim 5:1-Sieg der TSG Weiherhammer II zum Auftakt der A-Klasse Nord gegen SV Sorghof II

Spieltag 01 - 01.08.2010

 

Reserve:

SV Sorghof II - TSG Weiherhammer 1:5(1:2)

Tore: 0:1 (3.) Markus Lang, 1:1 (34.) Christian Specht, 1:2 (41.) Markus Lang, 1:3 (55.) Markus Bäuml, 1:4 /65.) Markus Lang, 1:5 (80.) Markus Lang

besondere Vorkommnisse: TW Mückl (TSG) hält Foulelfmeter (47.), Rot: (43.) Manuel Graf (Sorghof II), grobes Foulspiel

(er) Gründlich daneben ging der Saisonauftakt für die „kleinen Indianer“. Die Hausherren fanden über weite Strecken des Spieles kein Rezept gegen die robuste und mit einigen Routiniers angetretene Gästeelf. Der TSG hatte mit dem vierfachen Torschützen Markus Lang auch den überragenden Mann in seinen Reihen. Auf Sorghofer Seite fehlte es an der nötigen Laufbereitschaft, hinzu kamen gravierende Abwehrschwächen und planloses Aufbauspiel. Als Strohfeuer entpuppte sich der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich durch Christian Specht (34.). Nach der Roten Karte für Manuel Graf (45.) vergab Dominik Greiler einen an Michael Deinzer verschuldeten Foulelfmeter (47.). In der Folgezeit baute Sorghof in Unterzahl immer mehr ab und ermöglichte den Gästen, ohne ernsthaften Widerstand zu leisten, den 5:1-Sieg. Eine insgesamt ernüchternde Vorstellung der SV-Reservisten, die in keiner Phase die selbst gesteckten Erwartungen erfüllen konnten.



Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

03.11.17 20:00 Uhr FCB Fanclub Weiherhammer Montatsversammlung

 

die nächsten Spiele der TSG

Saison 2017/2018

A 29.10.17 Sonntag 14:00 Uhr

    FC Dießfurt - TSG 

H 05.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Krummennaab

A 12.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    SC Schwarzenbach - TSG 

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball