TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Spielberichte I. und II. Mannschaft Saison 2011/2012

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 0:2 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 26 – 20.05.2012

 

19.05.2012 Samstag 17:45 Uhr

 

TSG Weiherhammer - SV Altenstadt/WN 0:2 (0:0)

 

Tore: 0:1 (52.) Markus Malzer, 0:2 (90.+2) Max Pausch

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (61.) Dimitri Lalenko (SV)

Schiedsrichter:

- SR: Ludwig Hirn, SV Freudenberg

- LR: Andreas Mikuta, SSV Paulsdorf

- LR: Maximilian Neumeyer, JFG Kümmersbruck

Zuschauer: 65

 

(rgh) Für beide Mannschaften ging es im letzten Saisonspiel um nichts mehr. Trotzdem sahen die Zuschauer ein schönes Spiel. Weiherhammer tat mehr für die Offensive und so fielen die beiden Gästetreffer nach einem Konter. Für die TSG scheiterte Fabian Hautmann in der ersten Halbzeit (33.) mit einem Kopfball an der Latte. Das 0:1 fiel durch eine langgezogene Flanke von Tobias Schuller auf Timo Trinkner, der quer für Markus Malzer auflegte. Tobias Schuller hatte die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen (69.), aber TSG-Keeper Andy Solter verkürzte geschickt den Winkel und so ging seine Lupfer knapp am Pfosten vorbei. Der zweite Treffer war eine Kopie des ersten. Dieses Mal war der Ex-Weiherhammerer Bernd Rast der Passgeber und Maximilian Pausch war in der Nachspiel zu Stelle. Vor dem Spiel wurde TSG-Eigengewächs Andy Solter verabschiedet, der in der kommenden Saison für die SpVgg Schirmitz aufläuft.


Reserve:

19.05.2012 Samstag 14:15 Uhr

TSG Weiherhammer II - FV Vilseck II 1:2 (0:2)

 

Tore: 0:1 (2.) Frederic Pröls, 0:2 (20.) Frederic Pröls, 1:2 (60.) Alexander Steger
Schiedsrichter: Maik Nehring, FC Pegnitz

Zuschauer: 40

 

(rgh) Die TSG gab die erste Halbzeit aus der Hand, woraus auch die 2:0-Gästeführung durch Frederic Pröls resultierte. Im zweiten Durchgang war der Gastgeber das klar bessere Team. Ein Unentschieden aufgrund der heraus gespielten Chancen wäre gerecht gewesen. Aber letztendlich reichte es nur zum Anschlusstreffer durch Alexander Steger.

SV Störnstein - TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

Spieltag 25 – 13.05.2012

 

SV Störnstein - TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

 

Tore: 0:1 (30.) Christoph Herrmann, 0:2 (38.) Christoph Herrmann, 0:3 (55.) Daniel Nordgauer, 0:4 (58.) Daniel Nordgauer, 1:4 (60.) Jürgen Käs, 1:5 (86.) Tobias Scheibl

SR: Hannes Hörath, SR-Gruppe Marktredwitz

Zuschauer: 90

(efa) Eine weitere Heimniederlage musste der SV Störnstein einstecken, wobei die Partie relativ ausgeglichen begann. Nach einer halben Stunde versenkte Herrmann den Ball zum 0:1 im Netz. Die Störnsteiner wirkten geschockt und ließen nur kurz darauf erneut Herrmann nach einem langen Ball einköpfen. Kurz nach der Pause war es dann erneut ein Doppelschlag, der die Begegnung endgültig entschied. Diesmal war Nordgauer der zweifache Torschütze. Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Jürgen Käs per Kopf nach Flanke von Wagner. Das Aufbäumen des SV kam aber viel zu spät. In den Schlussminuten konnten sogar die Gäste noch weiter erhöhen.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - FC Weiden Ost II 7:0 (3:0)

 

Tore: 1:0 (10.) Alexander Steger, 2:0 (28.) Alexander Steger, 3:0 (41.) Daniel Nordgauer, 4:0 (51.) Marvin Häffner, 5:0 (57.) Marvin Häfner, 6:0 (88.) Daniel Nordgauer, 7:0 (90.) Dominik Rauch

Schiedsrichter: Wolfgang Bäumler, FSV Waldthurn

Zuschauer: 30

 

(rgh) Es zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison. Die TSG spielt mal top, mal flop. Dieses Spiel zählt eindeutig zu den besten der gesamten Saison. Bereits zur Halbzeit führte man 3:0. Mit Alexander Steger, Daniel Nordgauer und Marvin Häfner gelang gleich drei TSG-Akteuren ein Doppelpack. Durch das 7:0 in der letzten Minute setzte Dominik Rauch den Schlusspunkt nach einer guten Partie.

Spieltag 24 – 06.05.2012

 

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 5:1 (2:0)

 

Tore: 1:0 (23.) Christoph Herrmann, 2:0 (24.) Tobias Scheibl, 3:0 (60.) Markus Lang, 3:1 (63.) Markus Schmidt, 4:1 (70.) Christoph Herrmann, 5:1 (87.) Markus Lang

Schiedsrichter:

- SR: Klaus Gilch, FC Freihung

- LR: André Gilch, FC Freihung

- LR: Andreas Schmid, FC Kaltenbrunn

Zuschauer: 70

 

(rgh) In einer guten Kreisligapartie ging die TSG als klarer Sieger hervor. Vor allem die Hausherren boten über weite Strecken den Zuschauern ansehnlichen Kombinationsfußball. Eine Flanke nahm Christoph Herrmann halbhoch direkt zum 1:0. Quasi im nächsten Spielzug legte Tobias Scheibl nach einem Querpass zur2:0-Pausenführung nach. Für Neustadt scheiterte Felix Hess zwei Mal (3./12.) knapp mit einem Kopfball und einem Freistoß. Der dritte Treffer war der schönste des Spiels. Nach direktem Kurzpassspiel über fünf Stationen im Mittelfeld kam der finale Pass auf Markus Lang, der souverän abschloss. Zwischenzeitlich gelang der DJK der Ehrentreffer durch Markus Schmidt. Danach erhöhten Christoph Herrmann und Markus Lang mit weiteren Toren als zweifache Torschützen zum 5:1-Endstand.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - FC Weiden Ost II 7:0 (3:0)

 

Tore: 1:0 (10.) Alexander Steger, 2:0 (28.) Alexander Steger, 3:0 (41.) Daniel Nordgauer, 4:0 (51.) Marvin Häffner, 5:0 (57.) Marvin Häfner, 6:0 (88.) Daniel Nordgauer, 7:0 (90.) Dominik Rauch

Schiedsrichter: Wolfgang Bäumler, FSV Waldthurn

Zuschauer: 30

 

(rgh) Es zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison. Die TSG spielt mal top, mal flop. Dieses Spiel zählt eindeutig zu den besten der gesamten Saison. Bereits zur Halbzeit führte man 3:0. Mit Alexander Steger, Daniel Nordgauer und Marvin Häfner gelang gleich drei TSG-Akteuren ein Doppelpack. Durch das 7:0 in der letzten Minute setzte Dominik Rauch den Schlusspunkt nach einer guten Partie.

TSV Eslarn - TSG Weiherhammer 1:1 (1:1)

Spieltag 25 – 13.05.2012

 

SV Störnstein - TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

 

Tore: 0:1 (30.) Christoph Herrmann, 0:2 (38.) Christoph Herrmann, 0:3 (55.) Daniel Nordgauer, 0:4 (58.) Daniel Nordgauer, 1:4 (60.) Jürgen Käs, 1:5 (86.) Tobias Scheibl
Schiedsrichter:

- SR: Hannes Hörath, SR Gruppe Marktredwitz

- LR: Wayne Cannon, TSV Waldershof

- LR: Patrick Büttgenbach, TSV Waldershof

Zuschauer: 90

 

(efa) Eine weitere Heimniederlage musste der SV Störnstein einstecken, wobei die Partie relativ ausgeglichen begann. Nach einer halben Stunde versenkte Herrmann den Ball zum 0:1 im Netz. Die Störnsteiner wirkten geschockt und ließen nur kurz darauf erneut Herrmann nach einem langen Ball einköpfen. Kurz nach der Pause war es dann erneut ein Doppelschlag, der die Begegnung endgültig entschied. Diesmal war Nordgauer der zweifache Torschütze. Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Jürgen Käs per Kopf nach Flanke von Wagner. Das Aufbäumen des SV kam aber viel zu spät. In den Schlussminuten konnten sogar die Gäste noch weiter erhöhen.

 

Reserve:

12.05.2012 Samstag

VfB Weiden - TSG Weiherhammer II 3:4 (1:2)

 

Tore: 1:0 (13.) Michael Feilhuber, 1:1 (23.) Eigentor, 1:2 (33.) Alexander Steger, 1:3 (55.) Alexander Steger, 2:3 (67./FE) Jürgen Rupprecht, 2:4 (78./FE) Michael Braun, 3:4 (83.) Daniel Stahl

Schiedsrichter: Josef Arnold, TSV Kastl

Zuschauer: 35

 

(wet) Die Heimelf hatte gerade mal Mann zur Verfügung und musste nach der Verletzung von Michael Feilhuber die letzten 30 Minuten mit zehn Spielern bestreiten. Sie hätte aber mit etwas mehr Glück den Ausgleich noch schaffen können. Das Spiel verlief über die gesamte Spielzeit ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, von denen die Gäste eine mehr nutzen konnten.

TSG Weiherhammer - DJK Neustadt/WN 5:1 (2:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 23 – 01.05.2012

 

TSV Eslarn - TSG Weiherhammer 1:1 (1:1)

 

Tore: 1:0 (20./FE) Skenlar, 1:1 (30.) Christoph Vater,

besondere Vorkommnisse: (68.) Tobias Scheibl (TSG) verschießt Elfmeter

Schiedsrichter:

- SR: Wilhelm Hirsch, TSV Floß

- LR: Rudolf Grundler, TSV Waidhaus

- LR: Jessica Pinzer, FC Weiden-Ost

Zuschauer: 80

 

() Unmittelbar nach Anpfiff nutze TSV-Stürmer Salomon einen kapitalen Abwehrfehler und ging allein auf den Gästekeeper zu, zögerte jedoch zu lange und vergab die Chance. Wenig später hatte Salomon Pech, als er aus sieben Metern am Pfosten scheiterte. In der 20. Minute fiel die Eslarner Führung: Nach langem Ball von Zankl ging Sklenar allein in Richtung Gästetor und wurde gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er zum 1:0. Nach einem Eckball war die TSVAbwehr unsortiert und Christoph Vater vollstreckte aus 16 Metern zum Ausgleich. Nach einer ansprechenden ersten Halbzeit verflachte die Partie immer mehr. Einziger Aufreger war der verschossene Elfmeter von Tobias Scheibl.

 

Reserve:

SF Ursulapoppenricht - TSG Weiherhammer II 2:4 (1:2)

Tore: 0:1 (7.) Chrisoph Herrmann, 1:1 (42.) Sebastian Rupprecht, 1:2 (44.) Alexander Steger, 1:3 (60.) Christoph Herrmann, 2:3 (69.) Phillip Hummerl, 2:4 (86.) Chrisoph Hermann

Schiedsrichter: Thomas Hüttner, FC Schlicht

Zuschauer: 40

 

Die Hausherren gingen wieder einmal zu Hause leer aus. Bereits kurz nach Anpfiff der Partie gerieten die Sportfreunde nach einem Missverständnis in der Abwehr in Rückstand. Doch Ursulapoppenricht erspielte sich gute Chancen und kam durch Sebastian Rupprecht (42.) zum verdienten Ausgleich. Doch nur kurze Zeit später erzielte Weiherhammer (44.) den Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel machte Ursulapoppenricht das Spiel, doch die Gäste bauten die Führung durch Christoph Herrmann (60.) weiter aus. In der 69. Minute verkürzte Philipp Hummel. Christoph Herrmann setzte (86.) den Schlusspunkt.

TSG Weiherhammer - DJK Ebnath 2:2 (1:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 22 – 28.04.2012

 

TSG Weiherhammer - DJK Ebnath 2:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (12.) Johannes Stich, 1:1 (42./FE) Tobias Scheibl, 1:2 (60.) Alexander Schinner, 2:2 (71.) Michael Säckl

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (87.) Kaya (DJK) wegen Meckern

Schiedsrichter:

- SR: Maximilian Windisch, DJK Weiden

- LR: Georg Riedl, SpVgg Pirk

- LR: Fabian Stadler, DJK Weiden

Zuschauer: 80

 

(rgh) Bei den ersten sommerlichen Temperaturen boten beide Mannschaften Fußballmagerkost. Defizite der TSG-Abwehr ermöglichten eine zweimalige Führung der Gäste durch Johannes Stich und Alexander Schinner. Nach dem 0:1 holte DJK-Schlussmann Dominik Philbert im Strafraum Tobias Scheibl von den Beinen. Entgegen allen Fußballweisheiten trat der Gefoulte selbst an und verwandelte sicher. Noch vor der Halbzeit vereitelte der TSG-Keeper mit einem guten Reflex eine Chance von Alexander Schinner aus kurzer Distanz. Pech im Abschluss für die TSG hatte Fabian Hautmann. Ein Schuss (28.) sprang vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld und ein Kopfball (47.) streifte die Latte. Nach einem Freistoß von Michael Binner erzielte Michael Säckl per Kopf den Ausgleich.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - FC Freihung 1:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 (13.) Nowokonea Wanky, 1:1 (60.) Christian Dressel, 1:2 (71.) Waldemar Welsch,

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (87.) Christian Dressel (TSG), (88.) Dominik Spies (FC)

Schiedsrichter: Andreas Graßmann, TSV Stulln

Zuschauer: 30

 

(rgh) hätte Weiherhammer an die gute Leistung beim letzten Heimspiel angeknüpft, wäre das Spiel zu Gunsten der TSG ausgegangen, aber so entführte Freihung letztendlich in einem Spiel auf schwachem Niveau die Punkte.

SpVgg Vohenstrauß - TSG Weiherhammer 6:0 (5:0)

Spieltag 21 – 22.04.2012

 

SpVgg Vohenstrauß - TSG Weiherhammer 6:0 (5:0)

 

Tore: 1:0 (8.) Stefan Karl, 2:0 (11.) Nico Neidhardt, 3:0 (18.) Christoph Müssig, 4:0 (28./Eigentor) Stefan Schröpf, 5:0 (32.) Thomas Schieder, 6:0 (80.) Stefan Gmeiner

besondere Vorkommnisse: Rote Karte: (81.) Thomas Schmidt (Vohenstrauß) wegen Meckern

Schiedsrichter:

- SR: Rudolf Kasper, BSC Furthammer

- LR: Patrick Büttgenbach, TSV Waldershof

- LR: Wayne Cannon, TSV Waldershof

Zuschauer: 140

 

(ggr) Die Heimelf begann furios und ließ von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Sie schnürte die Gäste regelrecht in der eigenen Hälfte ein und erspielte sich Chancen über Chancen. Bereits nach acht Minuten erzielte Stefan Karl nach Flanke von Sebastian Dobmayer die Führung, kurz darauf verwandelte Nico Neidhardt einen als Flanke gedachten Ball direkt ins lange Eck. Wenig später spielte Sebastian Dobmayer einen Musterpass in die Spitze auf Christoph Müssig, der problemlos einschob. In der 28. Minute schoss wiederum Sebastian Dobmayer, den Ball konnte der Torwart noch abwehren, Stefan Schröpf verwandelte unglücklich ins eigene Tor. Bei einem der nächsten Angriffe wurde Nico Neidhardt im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Thomas Schieder. Danach und auch in der zweiten Hälfte schraubte die SpVgg das Tempo etwas zurück, blieb aber immer gefährlich. Weiherhammer hatte über 90 Minuten keinen echte Möglichkeit. Den Schlusspunkt setzte Stefan Gmeiner, als der Gästetormann an einem langen Ball auf dem nassen Boden vorbeirutschte.

 

Reserve:

TSV Schnaittenbach - TSG Weiherhammer II 2:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (19.) Christian Reiß, 2:0 (83./Eigentor) Thomas Kraus,

Schiedsrichter: Björn Alt, SGS Amberg

Zuschauer: 60

 

für die unnötige Niederlage im Hinspiel glückte dem TuS die Revanche. Die spielstarken Gäste erwiesen sich aber als unbequemer Gegner. Erst nach 15 Minuten bekam der TuS das Spiel in den Griff. In der 19. Minute passte Fabian Geiger auf Christian Reiß, der sofort aus 20 Metern abzog und TSG-Torhüter Andreas Helgert keine Abwehrmöglichkeit zum 1:0 ließ. Jetzt hatte Schnaittenbach das Spiel im Griff, und die beiden guten Manndecker Alex Jann und Jakob Kuchar ließen den Gästestürmern kaum noch Möglichkeiten zu. Nach der Pause blieb Schnaittenbach die bessere Mannschaft und erspielten sich mit schnellen Vorstößen meist über Jugendspieler Johannes Bösl, beste Torchancen, konnte aber diese Überlegenheit nicht nutzen. Durch die knappe Führung musste das Trainerteam Lassmann/Linthaler weiter zittern. Es dauerte bis zur 83. Minute, ehe wieder einmal Matthias Reiß auf der rechten Außenbahn durchmarschierte, dessen Hereingabe konnte ein TSG-Abwehrspieler nur noch ins eigene Tor zum 2:0 klären. Der TuS Schnaittenbach zeigte eine gute Leistung, gerade im Abwehrbereich um Abwehrchef Thomas Bösl ließ man den Gästen kaum Möglichkeiten.

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen/Chr. 3:0 (1:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 19 – 07.04.2012

 

FC Dießfurt - TSG Weiherhammer 0:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (49.) Markus Lang

Schiedsrichter:

- SR: Cafer Uludag, SV Waldau

- LR: Özdemir Özbay, SV Anadoluspor Weiden

- LR: Ennes Akkaya, SV Anadoluspor Weiden

Zuschauer: 40

 

(fs) Die Elf von Trainer Georg Ramsauer enttäuschte mit einer harmlosen Darbietung auf der ganzen Linie und rangiert nur noch knapp über den Abstiegsplätzen. Weiherhammer konzentrierte sich meist auf die Defensivarbeit. So plätscherte die Begegnung dahin, geprägt von vielen Unterbrechungen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte sich die Heimelf ab und zu gefährlich in der gegnerischen Hälfte. Ein Kopfball von Träger verfehlte knapp das Ziel und nach einer Ecke konnte die TSG einen Kopfball von Dippel vor der Torlinie klären. Die Unsicherheiten von TSG -Torhüter Vater wurden von den FC-Stürmern zudem ignoriert. Kurz nach Wiederbeginn profitierte TSG-Stürmer Lang von einem Patzer der FC -Abwehr und erzielte in der 49. Minute mit einem Abstauber die Führung für Weiherhammer. In der Folgezeit kämpfte die Heimelf zu wenig um den Ausgleich. Um den wichtigen Ausgleich erzielen zu können, ließ sich der FC zu selten im Gäste-Strafraum blicken.

 

Reserve:

SSV Paulsdorf II - TSG Weiherhammer II 0:2 (0:2)

 

Tore: 0:1 (5.) Dominik Rauch, 0:2 (15.) Marvin Häffner

Schiedsrichter: Werner Steinmetz, SV Illschwang

Zuschauer: 10

 

(ac) Es waren gerade einmal fünf Minuten gespielt, als Weiherhammer durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung ging. Trotz der Verunsicherung versuchte der Gastgeber schnell wieder in die Spur zu finden. In der 15. Minute nutzte Weiherhammer bei einem Konter die Unordnung in der Defensive zum 0:2 eiskalt aus. Kurz darauf hatten Niering und Fritz die Möglichkeit zu verkürzen, scheiterten aber jeweils am Schlussmann. Die restliche Spielzeit neutralisierten sich beide Mannschaften.

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz 1:2 (1:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 20 – 15.04.2012

 

TSG Weiherhammer - DJK Neukirchen St. Chr. 3:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (26.) Jürgen Biller, 2:0 (78.) Tobias Scheibl, 3:0 (82.) Markus Lang

Schiedsrichter:

- SR: Tim Schuller, SV Freudenberg

- LR: Bernhard Hofmann, TuS Schnaittenbach

- LR: Alexander Grau, DJK Ursensollen

Zuschauer: 60

 

(rgh) Die Gäste von der Grenze traten vor allem in der ersten Halbzeit engagierter auf, so dass man zwischen dem elften (DJK) und dem fünften Tabellenplatz keinen Unterschied sah. Auch die Führung wäre für die Mühling-Elf durchaus möglich gewesen, aber ein Freistoß von Walter Janda (21.) schlug an der Latte an. Als Michael Säckl für Jürgen Biller den Ball im Sechzehner abtropfen ließ, brachte dieser mit einem Direktschuss die TSG mit 1:0 in Front. Zwar zog Neukirchen im zweiten Durchgang sein Spiel weiter durch, doch vor dem TSG-Gehäuse war keine Gefahr mehr zu verzeichnen. Die Hausherren erspielten sich einige Chancen (54./61./75.), jedoch DJK-Schlussmann Thomas Wittmann hielt seine Mannschaft mit guten Reflexen im Rennen um einen Punktgewinn. Michael Nordgauer, der auch in der kommenden Saison das Amt des Spielertrainers bekleiden wird, brachte mit seiner Einwechslung die Entscheidung in der Schlussphase. Mit einem Querpass bediente er jeweils Tobias Scheibl und Markus Lang, die binnen vier Minuten den verdienten 3:0-Endstand markierten.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - Anadoluspor Weiden 5:1 (5:0)

 

Tore: 1:0 (13.) Dominik Rauch, 2:0 (16.) Dominik Schießl, 3:0 (23.) Daniel Nordgauer, 4:0 (31.) Michael Egeter, 5:0 (36.) Michael Egeter, 5:1 (58.) Michell Pscherer

Schiedsrichter: Johann Busch, SpVgg Vohenstrauß

Zuschauer: 35

 

(rgh) Einen lockeren 5:1-Erfolg landete die TSG II gegen Anadoluspor Weiden. Dominik Rauch, Dominik Schießl, Daniel Nordgauer und zweimal Michael Egeter machten bereits zur Halbzeit alles klar. Nach dem Seitenwechsel war bei beiden Mannschaften die Luft raus und so hielt Anadoluspor-Keeper Achmet Selvi sein Tor sauber. Lediglich Michell Pscherer verkürzte mit dem Ehrentreffer auf 5:1.

FC Dießfurt - TSG Weiherhammer 0:1 (0:0)

Spieltag 18 – 01.04.2012

 

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz 1:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (2.) Michael Herrmann, 1:1 (19.) Markus Lang, 1:2 (52.) Matthias Dietl

Schiedsrichter:

- SR: Dennis Martin, SV TuS/DJK Grafenwöhr

- LR: Timy-Joe Schlesinger, SV Altenstadt/Voh

- LR: Moritz Schieder, TSV Neunkirchen

Zuschauer: 80

 

(rgh) Gleich zu Beginn der Partie setzte sich Michael Herrmann nach einem Freistoß im Kopfballduell durch und erzielte die frühe Gästeführung. Ein Zuspiel von Michael Nordgauer legte Tobias Scheibl uneigennützig für Markus Lang im Strafraum auf, der den Ausgleich besorgte. Eine Flanke von Jürgen Biller (25.) konnte der nicht immer souverän wirkende SpVgg-Schlussmann Matthias Pautsch nur abklatschen, jedoch konnte Tobias Scheibl die sich im bietende Chance nicht verwerten. Quasi im Gegenzug vergab Bäumler die erneute Führung mit einem Schuss ans Lattenkreuz. Nach dem Seitenwechsel verfehlte ein Schuss von Jürgen Biller (46.) knapp das Gästegehäuse. Der Rolle des Jokers wurde Matthias Dietl nach seiner Einwechslung gerecht, als er das 1:2 erzielte. Noch einmal prüfte M. Dietl TSG-Keeper Florian Vater (54.), jedoch scheiterte Stefan Riedl im Nachschuss. In der Schlussphase drängte Weiherhammer auf den Ausgleich, doch Spielertrainer Michael Nordgauer (86.) traf nur den Pfosten.

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - SV Sorghof II 1:3 (1:1)

 

Tore: 0:1 (15.) Michael Pozywio, 1:1 (36.) Christoph Herrmann, 1:2 (46.) Andreas Sichelstiel, 1:3 (65.) Andreas Sichelstiel

Schiedsrichter: Alois Kreierl, SpVgg Pfreimd

Zuschauer: 50

 

(rgh) Mit einer unnötigen Niederlage startete die TSG ins Restprogramm. Sorghof ging durch Michael Pozywio in Führung, die Christoph Herrmann ausgleichen konnte. Daniel Nordgauer und Chr. Herrmann versäumten es, noch in der ersten Halbzeit die Führung auszubauen. Anders der SV im zweiten Durchgang. Andreas Sichelstiel schoss seine Mannschaft mit einem Doppelpack zum Sieg.

TSV Reuth - TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

Spieltag 17 – 13.11.2011

 

TSV Reuth - TSG Weiherhammer 1:5 (0:2)

 

Tore: 0:1 (11./FE) Tobias Scheibl, 0:2 (18.) Daniel Nordgauer, 0:3 (48.) Tobias Scheibl, 0:4 (51.) Fabian Hautmann, 1:4 (56.) Jonas Zeitler, 1:5 (78.) Fabian Hautmann.

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot (76.) Wolfgang Hösl (TSV), (76.) Matthias Neumann (TSG)

Schiedsrichter:

- SR: Alexander Schmid, FC Lorenzreuth

- LR: Wayne Cannon, TSV Waldershof

- LR: Patrick Büttgenbach, TSV Waldershof

Zuschauer: 120

 

(ang) Wenig zu bestellen gab es für die stark ersatzgeschwächte und die Winterpause herbeisehnende Heimelf gegen die in fast allen Belangen überlegenen Gäste. Diesen spielte natürlich die schnelle 2:0-Führung in die Karten. Während Weiherhammer die Begegnung über weite Strecken durch ruhiges und sicheres Kombinationsspiel beherrschte, waren beim zu fahrig agierenden Gastgeber die vielen überhasteten Abspielfehler das größte Manko. Ohne den wahrscheinlich für die Restsaison ausfallenden Torjäger Michael Sonnberger an der Seite, stand Oldie Markus Hösl im Sturmzentrum meist auf verlorenem Posten. Als die Gäste sofort nach Wiederanpfiff die Reuther Abwehr erneut zwei Mal überrumpelten, hatte der einheimische Anhang ungute Gefühle. Doch nun bewies das Schneider-Team großartige Moral und hatte in der Folgezeit ihre beste Phase. Doch mehr als zu Jonas Zeitlers Ehrentreffer reichte es nicht. Die Schlussphase der trotz der beiden gelb-roten Karten fairen Partie kontrollierte und dominierte wieder der Gast, der durch seinen auffälligsten Akteur Fabian Hautmann auch den zahlenmäßigen Schlusspunkt setzte.

 

Reserve:

 

12.11.11

TuS/WE Hirschau II - TSG Weiherhammer II 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 (42.) Markus Lang

 

Schiedsrichter: Michael Meyer, DJK Ursensollen

Zuschauer: 60

 

(nbu) Eine unnötige Heimpleite kassierten die Hirschauer, die zunächst die Partie dominierten und Chancen durch Sven Langer und Benedikt Sehr hatten. Doch im Abschluss war der TuS/WE unkonzentriert. Unverständlicherweise verlor man nach einer halben Stunde vollkommen den Faden und die Gäste gingen kurz vor der Pause durch einen umstrittenen Treffer in Führung. Der Schiedsrichter sah Markus Langs Kopfball in vollem Umfang hinter der Linie. In der zweiten Hälfte versuchte der TuS/WE zu gewohnter Stärke zurückzufinden, was kaum gelang. Zudem bissen sich die Gäste mit einer starken kämpferischen Einstellung mehr und mehr ins Spiel und hielten die Hausherren erfolgreich vom eigenen Tor ab. Die beste Chance der Kaoliner hatte kurz vor Abpfiff Dennis Schertl. Sein Flachschuss verfehlte das Gehäuse der TSG jedoch knapp.

TSG Weiherhammer - SV Detag Weiden 3:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 16 – 06.11.2011

 

TSG Weiherhammer - SV Detag Weiden 3:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (52.) Fabian Hautmann, 2:0 (68.) Fabian Hautmann, 3:0 (71.) Matthias Neumann

Schiedsrichter:

- SR: Dennis Martin, SV TUS/DJK Grafenwöhr

- LR: Fabian, Stadler, DJK Weiden

- LR: Brian Junkers, DJK Weiden

Zuschauer: 80

 

(rgh) Die erste Halbzeit verlief ohne nennenswerte Höhepunkte. Der SV Detag bot den Hausherren über die gesamte Spieldauer Paroli und spielte munter mit. Nach dem Seitenwechsel erzielte Fabian Hautmann nach einem Eckstoß von Tobias Scheibl per Kopf die 1:0-Führung für die TSG. Quasi im Gegenzug hatte Weiden die einzige nennenswerte Chance im Spiel. Einen hohen Ball nahm Kenny Brown (54.) aus 15 Metern volley, aber TSG-Keeper Florian Vater verhinderte mit einem guten Reflex den Ausgleich. Ein Zuspiel aus dem Mittelfeld schloss Fabian Hautmann mit einem 20-Meter-Schuss erfolgreich ab. Das dritte Tor war eine Kopie des ersten Treffers. Dieses Mal trat Marvin Häffner die Ecke und Matze Neumann nickte vom Fünfer zum 3:0 ein.

 

Reserve:

 

TSG Weiherhammer II - DJK Weiden II 5:2 (1:0)

 

Tore: 1:0 (30.) Daniel Nordgauer, 2:0 (49.) Michael Egeter, 3:0 (57.) Daniel Härning, 3:1 (73.) Roland Jahn, 4:1 (75.) Alexander Steger, 4:2 (77.) Thorsten Bauriedl, 5:2 (90.) Michael Sachs

Schiedsrichter: Dieter Kindler, FC Roggenstein

Zuschauer: 35

 

(rgh) Mit fünf Toren war der Tabellenletzte noch gut bedient. Lediglich Daniel Nordgauer war in der ersten Halbzeit für die TSG erfolgreich. Im zweiten Durchgang brachten Michael Egeter und Daniel Härning ihre Mannschaft mit 3:0 in Front. Für die DJK waren Roland Jahn und Thorsten Bauriedl als Torschützen erfolgreich. Alexander Steger und Michael Sachs machten mit ihren Treffern den 5:2-Erfolg perfekt.

TSV Erbendorf - TSG Weiherhammer 2:0 (1:0)

Spieltag 15 – 30.10.2011

 

TSV Erbendorf - TSG Weiherhammer 2:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (27.) Scherer, 2:0 (87.) Tretter

Schiedsrichter:

- SR: Johannes Franz, SV Mitterteich

- LR: Florian Meister, DJK Falkenberg

- LR: Christian Mayerhöfer, TSV Friedenfels

Zuschauer: 100

 

(skm) Der TSV Erbendorf landete zwar den dritten Sieg in Folge, gegen den leidenschaftlich auftretenden Gast war dies jedoch kein leichtes Unterfangen. Während Weiherhammer loslegte wie die Feuerwehr, kam die Steinwaldelf nicht ins Spiel und musste sich bei TW Steudel bedanken. Die erste gelungene Offensivaktion des TSV war ein 35-Meter-Freistoßhammer, den Sebastian Scherer zur Pausenführung versenkte. Nach dem Wechsel fing sich die Lang-Truppe und hatte durch Müller, Tretter und Scherer Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Danach gab sie aber das Spiel wieder aus der Hand. Nachdem einige brenzlige Situationen im Strafraum überstanden waren und ein Gästefreistoß von TW Steudel an die Latte gelenkt werden konnte, gelang Peter Tretter per Kopf der umjubelte Siegtreffer.

 

Reserve:

 

SV Freudenberg II - TSG Weiherhammer II 1:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (62./FE) Marvin Häffner, 1:1 (69.) Markus Schäffer

besondere Vorkommnisse: Rot (22.) Jochen König (TSG)

Schiedsrichter: Jonas Kohn, SC Germania Amberg

Zuschauer: 50

 

Leider kein Bericht vorhanden

TSG Weiherhammer - SVSW Kemnath 2:1 (2:0)

Spieltag 14 – 23.10.2011

 

TSG Weiherhammer - SVSW Kemnath 2:1 (2:0)

 

Tore: 1:0 (11.) Matthias Neumann, 2:0 (24.) Tobias Scheibl, 2:1 (56./FE) Daniel Schraml

Schiedsrichter:

- SR: Kai Thiele, DJK Gebenbach

- LR: Bernhard Hofmann, TuS Schnaittenbach

- LR: Michael Kugler, TuS/WE Hirschau

Zuschauer: 130

 

(rgh) Das Gästeteam blieb über die gesamte Spieldauer den Nachweis des zweiten Platzes schuldig. Mehr als ein schmeichelhafter Elfmeter war für die Sebald-Elf nicht drin. Bereits in der ersten Halbzeit stellte die TSG die Weichen auf Sieg. Ein Schuss von Matze Neumann sprang von der Lattenunterkante ins Tor. Tobias Scheibl versenkte eine Flanke von Günter Rosenberger mit einem sauberen Flugkopfball in den Maschen. Nach dem Seitenwechsel kam Christian König nach einer Körperberührung im Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Thiele zeigte auf den Punkt. Daniel Schraml nahm das Gastgeschenk dankend an und verwandelte sicher. In der Folgezeit versäumte es Weiherhammer, den Sack zuzumachen. Einen Freistoß von Matze Neumann (64.) lenkte der Kemnather-Schlussmann mit den Fingerspitzen über die Latte. Ebenso machten Günter Rosenberger (81.) und Michael Nordgauer (84.) aus ihren Möglichkeiten nichts.

 

 

Reserve:

 

22.10.11 Kirchweihsamstag

Reserve:

TSG Weiherhammer II - DJK Seugast 1:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (55.) Markus Bäumler, 1:1 (60.) Alexander Steger

besondere Vorkommnisse: (65.) Harald Zilbauer (DJK) verschießt Foulelfmeter, (90.) gelb-rot Christian Gredler (DJK)

Schiedsrichter: Josef Schimmer, FC Schmidgaden

Zuschauer: 50

 

(rgh) Mit einer soliden Abwehrleistung konnte die TSG im Kirchweihspiel gegen den Tabellenführer bestehen und kam zum verdienten Punktgewinn. Dabei hatten die Gastgeber in der ersten Halbzeit mit einem Pfostenschuss von Christoph Herrmann Pech. Die Gästeführung durch Markus Bäumler glich Alexander Steger aus. Nur fünf Minuten später schoss Harald Zilbauer einen Strafstoß über das Tor. So blieb es bei einer gerechten Punkteteilung.

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 0:2 (0:1)

Spieltag 13 – 16.10.2011

 

SV Altenstadt/WN - TSG Weiherhammer 0:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 (18.) Jürgen Biller, 0:2 (75.) Markus Lang

Schiedsrichter:

- SR: Tobias Eckl, TSV Tännesberg

- LR: Rudolf Grundler, TSV Waidhaus

- LR: Reinhard Lingl, SpVgg Moosbach

Zuschauer: 100

 

(afo) Altenstadt verlor sein Heimspiel völlig verdient mit 0:2. Weiherhammer musste in dieser Partie nicht einmal sein bestes Spiel zeigen. Bereits einfache hohe Bälle des Gegners sorgten im SVA-Strafraum immer wieder für Gefahr. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Führung für die TSG nach einem Eckball fiel. Jürgen Biller konnte den Ball ohne große Bedrängnis ins Tor köpfen. Altenstadt hatte in der ersten Hälfte nur einen einzigen halbwegs gefährlichen Torschuss durch Malzer. Das Spiel der Gastgeber war auch in der zweiten Hälfte geprägt von holprigem Aufbauspiel und vielen Fehlpässe. Weiherhammer schaffte durch Lang die endgültige Vorentscheidung. In der Folge hatten die Gäste noch einige gute Konterchancen.

 

Reserve:

 

FV Vilseck II - TSG Weiherhammer II 5:4 (4:1)

 

Tore: 1:0 (5.) Alexander Kredler, 2:0 (15.) Maximilian Thom, 3:0 (26.) Marco Hörl, 4:0 (34.) Alexander Kredler, 4:1 (45./FE) Alexander Steger, 4:2 (51.) Christoph Herrmann, 4:3 (63.) Christoph Herrmann, 4:4 (76.) Michael Egeter, 5:4 (80.) Marco Hörl

Schiedsrichter: Hans Gurdan, TuS Rosenberg

Zuschauer: 40

 

Eine nicht alltägliche Partie sahen die Zuschauer in Vilseck. Der FV verspielte eine 4:0-Führung, gewann die Partie aber trotzdem noch durch einen Treffer von Hörl in der 80. Minute. Vilseck begann stark, kontrollierte die erste Hälfte und ging und auch in der Höhe verdient mit 4:0 in Führung. Doch die Partie kippte nach der Pause, da die Oberliga-Reserve den Gegner wieder zurück ins Spiel kommen ließ. So war es Egeter, der mit einem schönen Treffer den Ausgleich erzielte. Doch danach zeigte sich der FV wieder wie auswechselt und hatte sogar noch mehrere Chancen, den Sack endgültig zuzumachen.

TSG Weiherhammer - SV Störnstein 2:2 (1:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 12 – 09.10.2011

 

TSG Weiherhammer - SV Störnstein 2:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (37.) Sebastian Weiß, 1:1 (38.) Stefan Schröpf, 1:2 (81.) Mathias Meiler, 2:2 (87.) Michael Säckl

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (86.) Jürgen Käs (SV Störnstein)

Schiedsrichter:

- SR: Tim Schuller, SV Freudenberg

- LR: Bernhard Hofmann, TUS Schnaittenbach

- LR: Björn Alt, SGS Amberg

Zuschauer: 90

 

(rgh) Erneut reichte es nicht zu einem Dreier für die TSG auf eigenem Platz. Zwar nahm die Nordgauer-Elf von Beginn an das Heft in die Hand, lag aber zwei Mal zurück. Mit einem Schuss aus 35 Metern genau in den Torwinkel ließ Sebastian Weiß TSG-Keeper Florian Vater alt aussehen. Doch Weiherhammer gab postwendend die Antwort, als Stefan Schröpf einen Querpass von Martin Binner flach einschob. Die größte Chance vergab Tobias Scheibl (62.), als er frei stehend ein Zuspiel von Stefan Schröpf über das Tor schoss. Hektisch wurde es in der Schlussphase. Marco Calabrese legte für Matthias Meiler auf, der den SV erneut in Führung brachte. Die TSG drängte nun auf den Ausgleich. Als ein SV-Spieler (85.) seinen Torwart Florian Trottmann samt TSG-Angreifer Markus Lang umrannte und Schröpf den Ball über die Linie drückte, pfiff Schiedsrichter Schuller das Tor zurück. Drei Minuten vor Schluss hielt Michael Säckl an der Strafraumgrenze drauf und erzielte doch den Ausgleich.

 

Reserve:

 

TSG Weiherhammer II - VfB Weiden 3:3 (2:2)

 

Tore: 1:0 (7.) Markus Lang, 1:1 (17.) Christian Stahl, 1:2 (21.) Christian Stahl, 2:2 (25.) Markus Lang, 2:3 (47.) Michael Landgraf, 3:3 (72./FE) Marvin Häffner

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (81.) Michael Landgraf (VfB) wegen wiederholtem Foulspiel

Schiedsrichter: Helmut Krämer, SpVgg Moosbach

Zuschauer: 35

 

(rgh) Im Kellerduell gegen den VfB versäumte es die TSG, sich etwas von den hinteren Plätzen abzusetzen. Die 1:0-Führung durch Markus Lang wandelte Christian Stadler mit einem Doppelschlag binnen vier Minuten zur Gästeführung um. Abermals Lang besorgte den Ausgleich zum 2:2. Gleich nach dem Seitenwechsel legte Weiden durch einen Treffer von Michael Landgraf abermals vor. Landgraf sah später wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter sicherte Marvin Häffner den Platzherren den Punktgewinn.

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer 2:1 (0:0)

Spieltag 11 – 01.10.2011

 

DJK Neustadt/WN - TSG Weiherhammer 2:1 (0:0)

 

Tore: 1:0 (67.) Markus Schmidt, 1:1 (70.) Tobias Scheibl, 2:1 (85.) Florian Stangl

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (40.) Markus Neumann, (74.) Matthias Neumann, (75.) Christoph Herrmann (alle TSG) alle wegen wiederholtem Foulspiel

Schiedsrichter:

- SR: Willi Hirsch, SV Floß

- LR: Maximilian Amschl, SpVgg Weiden

- LR: Kerstin Bäuml, SV Kohlberg

Zuschauer: 90

 

(npa) In einer weitgehend niveauarmen Begegnung gelang der DJK gegen am Ende nur noch acht Gästespieler ein verdienter 2:1-Erfolg. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Kontrahenten, Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware. In der zweiten Hälfte verstärkten die Einheimischen den Druck, Torgefahr ging aber weiterhin nur selten aus. In der stärksten Phase der DJK hätte zwischen der 65. und 70. Minute die Entscheidung fallen können, aber da Felix Hess und Peter Rackl aussichtsreich scheiterten, blieb der Kopfballtreffer von Markus Schmidt (67.) das einzig Zählbare auf Neustädter Seite. Im Gegenteil, die TSG nutzte ihre einzige Torchance des gesamten Spiels und glich durch Tobias Scheibl aus (71.). Selbst als Weiherhammer zwei weitere Spieler durch Gelb Rot verlor, konnte die DJK keine Torgelegenheiten herausspielen, so dass erst Florian Stangls Weitschusshammer aus 25 Metern genau ins Tordreieck den Siegtreffer bedeutete.

 

Reserve:

 

FC Weiden Ost II - TSG Weiherhammer II 1:7 (1:3)

 

Tore: 0:1 (20.) Alexander Steger, 1:1 (22.) Philipp Ponader, 1:2 (43.) Christian Dressel, 1:3 (44.) Michael Egeter, 1:4 (48.) Michael Egeter, 1:5 (51.) Dominik Rauch, 1:6 (55.) Christrian Dressel, 1:7 (56.) Christian Dressel

Schiedsrichter: Martin Frauenreuther, TSV Flossenbürg

Zuschauer: 0

 

(lac) Anfangs nur mit zehn Spielern auf dem Feld stehend, hielten die Ostler gut mit. Die Gäste gingen nach 20 Minuten in Führung. Keine 120 Sekunden später sorgte Philipp Ponader für den Ausgleich. In der Folgezeit nahm die TSG jedoch das Heft in die Hand und wurde mit zwei Treffern unmittelbar vor der Halbzeit belohnt. Nach der Pause ging die Heimmannschaft sichtlich unmotivierter zu Werke und wurden durch weitere Gegentreffer bestraft.

TSG Weiherhammer - TSV Eslarn 2:2 (0:2)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 10 – 24.09.2011

 

TSG Weiherhammer - TSV Eslarn 2:2 (0:2)

 

Tore: 0:1 (7.) Daniel Ring, 0:2 (35.) Sebastian Lindner, 1:2 (52.) Fabian Hautmann, 2:2 68./FE) Mathias Neumann

besondere Vorkommnisse: 51. Scheibl (TSG) verschießt Handelfmeter, 55. rote Karte Tobias Klier (Foulspiel)

Schiedsrichter:

- SR: Christian Ertl, SV Waldau

- LR: Marcel Schmidt, SV Waldau

- LR: Rudolf Grundler, TSV Waidhaus

Zuschauer: 80

 

(rgh) Etliche Abspielfehler waren dafür verantwortlich, dass die TSG nicht die volle Punktzahl einfuhr. Bereits in der Anfangsphase gelang der Klier-Elf durch Daniel Ring aus kurzer Distanz das 0:1. Nach einem Foulspiel von Matze Neumann an Lukas Schlenar spekulierten beide Mannschaften auf einen Freistoß, jedoch ließ Schiedsrichter Ertl den Vorteil weiterlaufen. Sebastian Lindner erfasste die Situation sofort und schoss aus 17 Metern flach zum 0:2 ein. Noch vor der Halbzeit hatten Fabian Hautmann und Markus Lang die Chance zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel schoss Tobias Scheibl (51.) Florian Bauer im Strafraum an die Hand und der Schiri zeigte auf den Punkt. Der ansonsten sichere Elfmeterschütze Scheibl scheiterte jedoch am TSV-Schlussmann Matthias Kaiser. Im nächsten Spielzug auf das TSV-Gehäuse gelang Fabian Hautmann nach einem Zuspiel von Matze Neumann mit einem Schuss ins lange Eck der überfällige Anschlusstreffer. Nachdem Tobias Klier gegen Jürgen Biller als letzter Mann die Notbremse zog, wurde er mit Rot des Feldes verwiesen. Der eingewechselte Matthias Zankl brachte Tobias Scheibl per Foulspiel im Strafraum zu Fall und erneut gab es einen Strafstoß für die TSG. Sicher verwandelte dieses Mal Matze Neumann. Der Nordgauer-Elf gelang es nicht, gegen einen in Unterzahl spielenden Gegner das Spiel für sich zu entscheiden.

 

Reserve:

 

TSG Weiherhammer - SF Ursulapoppenricht 1:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (78.) Patrik Höllerer, 1:1 (81.) Alexander Steger

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (80.) Thomas Fischer (SF) wegen wiederholtem Foulspiel

Schiedsrichter: Ludwig Hauer, SV Pullenried

Zuschauer: 40

 

(rgh) Obwohl die Heimelf das überlegene Team war, reichte es nur zu einem Unentschieden. Spannend wurde es in der Schlussphase der Partie. Ein regulärer Treffer der TSG (75.) wurde nicht anerkannt. Patrick Höllerer brachte seine Mannschaft dann aus Abseitsposition in Führung. Nach der Gelb-Roten Karte für Thomas Fischer gelang einmal mehr Torjäger Alexander Steger der verdiente Ausgleich.

DJK Ebnath - TSG Weiherhammer 2:1 (0:0)

Spieltag 09 – 18.09.2011

 

DJK Ebnath - TSG Weiherhammer 2:1 (0:0)

 

Tore: 1:0 (51.) F. Söllner, 2:0 (85.) Mahmud, 2:1 (89.) Jürgen Biller

Schiedsrichter:

- SR: Hannes Hörath, SR-Gruppe Marktredwitz

- LR: Johannes Becher, FC Schwarzenbach/Saale

- LR: Florian Gnichtel, SV Holenbrunn

Zuschauer: 100

 

(sö) Im vierten Spiel in Folge blieb die DJK Ebnath ungeschlagen. Dank einer Steigerung in der zweiten Spielhälfte, konnte der zweite Heimsieg eingefahren werden. Auffallend waren in dieser flotten Kreisligabegegnung die zahlreichen Fehlpässe auf beiden Seiten. Zur Halbzeit hätte es eigentlich 1:1 stehen müssen, denn beide Teams vergaben gute Möglichkeiten. Nach der schnellen Führung in Durchgang zwei hatten die Einheimischen gute Kontermöglichkeiten, doch bei Überzahl fehlte die Genauigkeit und Entschlossenheit vor dem Gästetor. Die Vorentscheidung fiel kurz vor Spielende durch Mahmud, auch wenn einem Eckball die Gäste noch den Ehrentreffer markierten.

 

Reserve:

 

FC Freihung - TSG Weiherhammer II 3:2 (1:1)

 

Tore: 1:0 (27.) Philipp Leinhäupl 1:1 (31.) Marvin Häffner, 1:2 (59.) Daniel Nordgauer, 2:2 (85.) Eigentor, 3:2 (89./FE) Michael Hanuschik

Schiedsrichter: Georg Ott, SV Kemnath/Buchberg

Zuschauer: 40

 

(nbu) Auf tiefem Boden entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie. Nach zahlreich vergebenen Chancen erzielte Abwehrrecke Philipp Leinhäupl nach einem Eckball mit gekonntem Schlenzer ins obere Dreieck die verdiente Führung des Gastgebers. Postwendend gelang der Kreisligareserve mit einem haltbar erscheinenden 25-Meter-Freistoß von Marvin Häffner der überraschende Ausgleich.

Nach der Pause verlegten sich die Gäste überwiegend aufs Kontern. Einen dieser Schnellangriffe schloss Daniel Norgauer mühelos aus fünf Meter zur Gästeführung ab. Freihung blies zur Aufholjagd und konnte in den letzten Minuten das Spiel durch ein Kopfballeigentor (85.) und einen an dem agilen Dominik Spies verursachten Foulelfmeter, sicher verwandelt von Michael Hanuschik (89.), noch verdient für sich entscheiden.

TSG Weiherhammer - SpVgg Vohenstrauß 1:4 (0:2)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 08 – 11.09.2011

 

TSG Weiherhammer - SpVgg Vohenstrauß 1:4 (0:2)

 

Tore: 0:1 (24.) Stefan Karl, 0:2 (33.) Ronny Tölzer, 0:3 (51.) Markus Schreiner , 1: 3 (80.) Tobias Scheibl, 1:4 (92.) Sebastian Dobmayer

Schiedsrichter:

- SR: Reinhard Wiesmeth, FV Vilseck

- LR: Klaus Gilch, FC Freihung

- LR: Andrè Gilch, FC Freihung

Zuschauer: 130

 

(rgh) Der Tabellenführer war der erwartet starke Gegner und siegte auch in der Höhe verdient. Die Vohenstraußer waren vor allem läuferisch über 90 Minuten klar überlegen. Die Führung für den Spitzenreiter besorgte in der 23. Minute Stefan Karl mit einem 20-Meter-Schuss. Zwölf Minuten später traf Ronny Tölzer, als sich die TSG-Abwehr uneinig war, zum 0:2. Nach der Pause mussten die TSG-Anhänger ihre vagen Hoffnungen schnell ad acta legen. In der 51. Minute war es Markus Schreiner, der nach Vorarbeit von Neidhardt zum 0:3 verwandelte. Immerhin konnte Tobias Scheibl für den Gastgeber den Ehrentreffer erzielen (78.). Den Endstand perfekt machte Sebastian Dobmayer, der frei stehend den Ball unter die Latte ins Netz jagte (92.).

 

Reserve:

TSG Weiherhammer II - TSV Schnaittenbach 3:1 (1:1)

 

Tore: 0:1 (15.) Markus Klementa, 1:1 (24.) Michael Sachs, 1:2 (62.) Michael Sachs, 1:3 (69.) Markus Lang

Schiedsrichter: Gerd Rieß, SV Weidenberg

Zuschauer: 50

 

(rgh) Der Sieg der Gastgeber geht vollauf in Ordnung. Die TSG zeigt eine geschlossene Mannschaftsleistung und ließ sich auch vom Rückstand nicht beeindrucken. Der Erfolg hätte sogar noch höher ausfallen können. So scheiterte unter anderem Markus Lang mit einem Lattenschuss.

DJK Neukirchen/Chr. - TSG Weiherhammer 0:1 (0:1)

Spieltag 07 – 04.09.2011

 

DJK Neukirchen St. Chr. - TSG Weiherhammer 0:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 (23.) Tobias Scheibl

Schiedsrichter:

- SR: Fritz Krailinger, DJK Neustadt/WN

- LR: Maximilian Pleier, SV Etzenricht

- LR: Georg Riedl, SpVgg Pirk

Zuschauer: 60

 

(pi) Dem Schiedsrichter die Schuld an der Heimniederlage zu geben, wäre sicher zu einfach, obwohl der junge Referee und seine Assistenten zum Teil überfordert schienen und sich immer wieder den Unmut der Zuschauer zuzogen. Die Truppe von Hans-Jürgen Mühling muss sich schon selbst in die Pflicht nehmen, auch wenn sie mit mehrfachem Ersatz antreten musste. Immerhin hatte sie im ersten Durchgang das Spiel einigermaßen im Griff. Allerdings herrschte im Sturm nahezu Leerlauf, während die Gäste ihre einzige Chance nutzten. Weiherhammer spielte eher durchschnittlich, den Platzherren fehlte es aber an den spielerischen Möglichkeiten. Auch kämpferisch wäre noch einiges mehr drin gewesen. Einzig der aufopferungsvoll rackernde Mario Baier stemmte sich energisch gegen die drohende Niederlage. Insgesamt hatte das Spiel kein Kreisliga-Niveau.

 

Reserve:

 

Anadoluspor Weiden I - TSG Weiherhammer II 7:4 (4:3)

 

Tore: 1:0 (2.) Baris Bozkurt, 1:1 (3.) Michael Egeter, 2:1 (6.) Güner Chousein, 3:1 (7.) Baris Özdemir, 3:2 (27.) Alexander Steger, 4:2 (30.) Güner Chousein, 4:3 (38.) Markus Lang, 4:4 (50.) Alexander Steger, 5:4 (53./FE) Baris Bozkurt, 6:4 (61.) Okan-Tamer Özbay, 7:4 (80.) Okan-Tamer Özbay

besondere Vorkommnisse: (72.) Gästetorwart pariert Elfmeter von Baris Bozkurt

Schiedsrichter: Johann Busch, SpVgg Vohenstrauß

Zuschauer: 40

 

(tüg) In der torreichsten Partie des Spieltages tat sich der Gastgeber schwer gegen die TSG. Nach sieben Minuten stand es schon 3:1, doch durch individuelle Fehler der heimischen Hintermannschaft kam der Gegner wieder heran. Nach der Pause musste die Heimelf sogar den Ausgleich hinnehmen. Drei Minuten später erzielte Baris Bozkurt per Elfmeter die erneute Führung. Okan-Tamer Özbay machte mit seinem Doppelschlag dann alles klar.

TSG Weiherhammer - FC Dießfurt 1:1 (1:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 06 – 28.08.2011

 

TSG Weiherhammer - FC Dießfurt 1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (20.) Michael Nordgauer, 1:1 (73.) Torsten Schraml

Schiedsrichter:

- SR: Wolfgang Schötz, SV Hahnbach

- LR: Michael Erras, 1. FC Schlicht

- LR: Manuel Seifert, DJK Gebenbach

Zuschauer: 90

 

(rgh) Unnötig ließ die TSG zwei Punkte liegen. Nachdem sich Michael Nordgauer gegen Michael Klein durchgesetzt hatte, überwand er den herauslaufenden FC-Schlussmann Michael Heisig mit einem Lupfer zur 1:0-Führung. Danach versäumten es die Hausherren nachzulegen und bauten den Gegner durch ihre Spielweise auf. Nach einer Stunde kam Dießfurt besser ins Spiel und versuchte sein Glück mit Weitschüssen, die aber nichts einbrachten. Eine Flanke von Alexander Minnich konnte Thorsten Schraml im Strafraum ungehindert annehmen und flach zum Ausgleich ins lange Eck einschieben. In der Schlussminute überrannte Dominik Brüderer nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld die TSG-Abwehr und versuchte es aus spitzem Winkel. Aber Florian Vater verkürzte geschickt und lenkte das Leder um den Pfosten.

 

Reserve:

 

TSG Weiherhammer II - SSV Paulsdorf II 2:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (13.) Daniel Weigl, 1:1 (39.) Daniel Nordgauer, 1:2 (62.) Sven Lehmeier, 2:2 (70.) Daniel Nordgauer

Schiedsrichter: Hans Pillhofer, TSV Königstein

Zuschauer: 40

 

(rgh) Die Paulsdorfer hatte im gesamten Spiel zwei nennenswerte Chancen, die konsequent genutzt wurden. So ging Paulsdorf durch Daniel Weigl und Sven Lehmeier zweimal in Führung. Mit zwei Toren glich Daniel Nordgauer für die TSG aus. Dabei wäre von den Chancen her für die Gastgeber mehr drin gewesen. Einmal Markus Lang und Sekunden vor dem Schlusspfiff abermals Nordgauer hatten den Siegtreffer der TSG Weiherhammer II auf dem Fuß.

SpVgg Schirmitz - TSG Weiherhammer 6:1 (0:0)

Spieltag 05 – 21.08.2011

 

SpVgg Schirmitz - TSG Weiherhammer 6:1 (0:0)

 

Tore: 1:0 (55./ET) Sven Wunder, 2:0 (56.) Michael Herrmann, 3:0 (58.) Jan Kasseckert, 4:0 (70.) Klaus Moucha, 5:0 (72.) Florian Bösl, 6:0 (75.) Florian Käs, 6:1 (85.) Michael Säckl)

besondere Vorkommnisse: (80.) TSG-Torwart Andreas Solter hält Handelfmeter von David Hentschel, (80.) Matthias Neumann (TSG) Gelb-Rot

Schiedsrichter:

- SR: Daniel Bäumler, TSV Eslarn

- LR: Brian Junkers, DJK Weiden

- LR: Manfred Naber, SpVgg Windischeschenbach

Zuschauer: 120

 

(du) Die Truppe von Trainer Markus Schmelmer holte im Derby gegen die TSG Weiherhammer aufgrund einer überragenden zweiten Halbzeit souverän den fünften Dreier. Die Zuschauer sahen zwei grundverschiedene Spielhälften, wobei die Mannen von Spielertrainer Michael Nordgauer schon nach acht Minuten die Führung auf dem Fuß hatten, doch Martin Gmeiner rettete für die SpVgg auf der Torlinie. Beide Teams lieferten sich bis zum Halbzeitpfiff einen offenen Schlagabtausch.
Mit Wiederbeginn stand eine andere Schirmitzer Elf auf dem Platz, die sofort den Turbo einschaltete. Innerhalb von nur drei Minuten legte sie drei Treffer vor. Zunächst tankte sich Käs auf der linken Seite geschickt durch. Seine scharfe Hereingabe prallte von Sven Wunder ins eigene Gehäuse zum 1:0. Nur eine Minute später bediente Jürgen Ocks seinen Mitspieler Michael Herrmann mit einer Maßflanke, die dieser per Kopf zum 2:0 verwandelte. Eine Kopfballverlängerung von Jan Kasseckert führte in der 58. Minute zum 3:0. Kurios war der vierte SpVgg-Treffer, als Klaus Moucha mit einem Freistoß aus rund 30 Metern an Freund und Feind vorbei ins Tor traf. Sehenswerte Treffer mit satten Distanzschüssen gelangen Florian Bösl zum 5:0 und Florian Käs zum 6:0. Michael Säckl gelang trotz Unterzahl in der 85. Minute wenigstens noch der Ehrentreffer für Weiherhammer.

 

Reserve:

 

SV Sorghof II - TSG Weiherhammer II 5:3 (3:2)

 

Tore: 1:0 (15.) Patrick Ertl, 2:0 (21.) Benjamin Kraus, 3:0 (25.) David Pätzold, 3:1 (35.) Michael Egeter, 3:2 (39.) Markus Lang, 4:2 (46.) Michael Deinzer, 5:2 (53.) Benjamin Kraus, 5:3 (65.) Alexander Steger

Schiedsrichter: Dennis Kohl, TuS Rosenberg

besondere Vorkommnisse: Alexander Steger (78.) und Michael Braun (88.) (beide TSG) Gelb-Rot

Zuschauer: 50

 

(er) Der SV Sorghof II erwischte einen Traumstart und lag bereits nach 25 Minuten durch sehenswerte Tore von Patrick Ertl (Volleyschuss), Benjamin Kraus (Kopfball) und David Pätzold (Distanzschuss) mit 3:0 in Front. Doch dann schlichen sich einige Leichtsinnsfehler und Nachlässigkeiten ein. Die nie aufsteckenden Gäste konnten so noch vor der Pause auf 2:3 verkürzen. Doch die Bezirksoberliga-Reservisten kamen hoch konzentriert aus der Kabine und setzten entschlossen nach. Eine schöne Kombination über David Pätzold schloss Michael Deinzer mit dem 4:2 ab (46.). Ein Kopfballtor von Benjamin Kraus zum 5:2 (53.), wieder nach Flanke von Deinzer, bedeutete die Vorentscheidung. Zwar gelang den Gästen durch Alexander Steger noch Ergebniskosmetik (65.), doch durch zwei Gelb-Rote Karten dezimierte sich die TSG in der Schlussphase selbst.

TSG Weiherhammer - TSV Reuth 4:2 (1:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 04 – 15.08.2011

 

TSG Weiherhammer - TSV Reuth 4:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (1.) Martin Käs, 1:1 (40.) Mathias Neumann, 2:1 (65.) Sven Wunder, 2:2 (69.) Markus Hösl, 3:2 (75.) Michael Nordgauer, 4:2 (79.) Günther Rosenberger

Schiedsrichter:

- SR: Ludwig Hirn, SV Freudenberg

- LR: Christian Struppeck, SV Illschwang

- LR: Andreas Mikuta, SSV Paulsdorf

Zuschauer: 100

 

(rgh) Die Partie begann für die Hausherren mit einem Nackenschlag. Gleich in der ersten Minute gab es Freistoß für Reuth. Markus Käs zog mit einem harten Schuss flach aus 30 Meter ab, TSG-Abwehrspieler Stefan Schröpf fälschte für seinen Schlussmann Florian Vater unhaltbar ab. In der Folgezeit hatte die TSG drei Mal Möglichkeiten zum Ausgleich. Nach einer Flanke von Nordgauer versenkte dann Matthias Neumann das Leder per Kopf zum längst überfälligen 1:1. Eine Flanke von Christoph Vater nutzte Sven Wunder aus kurzer Distanz zur Führung, die jedoch nur vier Minuten währte. Markus Hösl stellte einmal mehr seinen Torriecher unter Beweis. Als TSG-Keeper Florian Vater einen hohen Ball zu schwach abwehrte, war Hösl zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle und besorgte für den TSV das 2:2. Nach einer Unstimmigkeit in der TSV-Abwehr bedankte sich Michael Nordgauer mit der erneuten Führung. Nur drei Minuten später erzielte der eingewechselte Günter Rosenberger nach einem Freistoß von Nordgauer den 4:2-Endstand.

 

Reserve:

 

TSG Weiherhammer II - TuS-WE Hirschau II 1:5 (1:2)

 

Tore: 0:1 (27.) Johannes Fleischmann, 0:2 (32.) Thomas Amann, 1:2 (.) , 1:3 (54.) Johannes Fleischmann, 1:4 (69.) Johannes Fleischmann, 1:5 (88.) Johannes Fleischmann

Schiedsrichter: Josef Schimmer, FC Schmidgaden

Zuschauer: 45


leider kein Bericht vorhanden

SV Detag Weiden - TSG Weiherhammer 1:2 (0:0)

Spieltag 03 – 13.08.2011

 

SV Detag Weiden - TSG Weiherhammer 1:2 (0:0)

 

Tore: 0:1 (62.) Christoph Hermann, 1:1 (80.) Ersin Tiryaki, 1:2 (93.) Günter Rosenberger

Schiedsrichter:

- SR: Manuel Lehnert, FC Luhe-Markt

- LR: Georg Riedl, SpVgg Pirk

- LR: Alexander Seidl, SV Störnstein

Zuschauer: 80

 

(kud) Leider kein Bericht vorhanden

 

Reserve:

 

12.08.11

DJK Weiden II - TSG Weiherhammer II 3:4 (2:2)

 

Tore: 0:1 (20.) D. Nordgauer, 0:2 (35.) Markus Lang, 1:2 (44.) Roland Jahn, 2:2 (45.) Peter Tretter, 2:3 (60.) Fabian Hautmann, 3:3 (74.) Roland Jahn, 3:4 (89.) Manuel Weiß

Schiedsrichter: Wolfgang Bäumler, FSV Waldthurn

Zuschauer: 50

 

(nbu) Leider kein Bericht vorhanden

TSG Weiherhammer - TSV Erbendorf 1:2 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 02 – 07.08.2011

 

TSG Weiherhammer - TSV Erbendorf 1:2 (0:0)

 

Tore: 0:1 (65.) Sebastian Scherer, 0:2 (76.) Peter Tretter, 1:2 (80./FE) Tobias Scheibl

Schiedsrichter:

- SR: Sebastian Seidl, SV Störnstein

- LR: Florian Triesl, SV Plößberg

- LR: Alexander Seidl, SV Störnstein

Zuschauer: 100

 

(rgh) Im ersten Heimspiel der Saison fand die TSG in keiner Phase zu ihrem Spiel. Viele unnötige Abwehrfehler verhalfen den Erbendorfern letztendlich zu ihrem verdienten Auswärtssieg. Die ersten 30 Minuten spielten sich im Mittelfeld ohne größere Tormöglichkeiten beiderseits ab. Der TSV hatte in der 43. Minute den ersten nennenswerten Torschuss zu verzeichnen. Für die TSG traf Säckl in guter Position nur das Außennetz. Nach der Pause wurde es für die Zuschauer etwas abwechslungsreicher. In der 51. Minute prüfte TSG-Spieler Vater Torwart Trautner. Im Gegenzug traf der TSV nur den Innenpfosten und von da prallte der Ball wieder ins Spielfeld. Ein Erbendorfer Freistoßball aus 30 Meter ging wiederum an den Innenpfosten, aber diesmal sprang das Leder ins Tor zum 0:1. Das 0:2 durch Peter Tretter resultierte aus einem Pressschlag mit Binner. Torwart Vater konnte dem Treiben nur machtlos zusehen. In der 80. Minute verkürzte Tobias Scheibl mit einem Foulelfmeter, verursacht an Matthias Neumann, auf 1:2. Alles Aufbäumen half nichts mehr, die Gäste nahmen die drei Punkte mit.

 

Reserve:

 

TSG Weiherhammer II - SV Freudenberg II 0:2 (0:1)

 

Tore: 0:1 (43.) Michael Vogt, 0:2 (67.) Christian Allgeier

Schiedsrichter: Friedrich Pohl, TSV Detag Wernberg

Zuschauer: 30

 

(nbu) Die Partie war in der 1. Halbzeit vom Abtasten beider Mannschaften geprägt. Leichte Vorteile konnte sich zwar die Heimelf über präzisen Flanken von außen erspielen, zählbares sprang für sie dabei aber nicht heraus. Fast mit dem Halbzeitpfiff brachte der Schlussmann Solter einen Freudenberger Spieler im Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael Vogt konsequent zum 0:1 Pausenstand. Beide Mannschaften waren in der 2. Hälfte bemüht das Ergebnis für sich zu verbessern. Nach einem Konter in der 67. Minute erzielte der Freudenberger Spieler Allgeier das Endresultat zum 0:2. Dem hatte die TSG nichts mehr entgegenzusetzen.

SVSW Kemnath - TSG Weiherhammer 3:4 (2:1)

Spieltag 01 – 31.07.2011

 

SVSW Kemnath - TSG Weiherhammer 3:4 (2:1)


Tore: 1:0 (2.) Johannes Prechtl, 2:0 (27.) Daniel Schraml, 2:1 (45./FE) Tobias Scheibl, 2:2 (48.) Tobias Scheibl, 2:3 (64.) Michael Nordgauer, 2:4 (74.) Christoph Herrmann, 3:4 (84.) Johannes Prechtl.

Besondere Vorkommnisse: Benjamin Teufel (Kemnath) verschießt Foulelfmeter

Schiedsrichter

   SR: Julian Kreye, SSV Warmensteinach

   LR: Willi Odenbach, Sporting Bayreuth

   LR: Thomas Schneider, SSV Kirchenpingarten

Zuschauer: 110


(jt) In einem dramatischen Kreisligaspiel verließen die Gäste als glücklicher Sieger das Spielfeld. Kemnath verstand es nicht, eine klare 2:0-Führung in einen Sieg umzumünzen. Eine harte Elfmeterentscheidung in der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte die Gäste unverdient zum Anschlusstreffer. Zuvor bestimmten die Schwarz-Weißen das Spiel nach Belieben und führten souverän. Die Gäste konnten meist nur durch Fouls den Spielfluss des SVSW unterbinden. Schiedsrichter Kreye verschonte im Verlauf des Spieles die Gäste zwei Mal von Gelb-Rot. Im zweiten Spielabschnitt nutze die TSG gegen nun sichtlich verunsicherte Gastgeber zwei Fehler in der Abwehr zur Führung. Als Spielertrainer Markus Sebald im Strafraum gefoult wurde, verschoss Benjamin Teufel den fälligen Strafstoß. In die Drangperiode der Kemnather fiel das 2:4 nach einem weiteren Abwehrfehler. In der Schlussphase verwehrte der Schiedsrichter noch zwei Elfmeter für Kemnath.



DJK Seugast I - TSG Weiherhammer II 6:4 (3:3)

 

Spieltag 01 – 31.07.2011

 

 

DJK Seugast I - TSG Weiherhammer II  6:4 (3:3)


Tore: 1:0 (4./FE) Harald Zilbauer, 1:1 (6.) Daniel Nordgauer, 2:1 (7.) Carsten Steiner, 3:1 (20.) Carsten Steiner, 3:2 (22.) Christian Dressel, 3:3 (35.) Michael Sachs, 4:3 (63.) Markus Bäumler, 5:3 (70.) Marco Barile, 5:4 (76./FE) Michael Sachs,  6:4 (85.) Markus Bäumler

Schiedsrichter: Boris Finkel, FSV Gärbershof

Zuschauer: 50


(gch) In der torreichsten Begegnung des Spieltags ging es bereits in den ersten zehn Minuten heiß her. Die DJK konnte sich in dieser Phase durchsetzen und ging frühzeitig mit 3:1 in Führung. Nach knapp 25 Minuten kamen die Gäste aus Weiherhammer immer besser ins Spiel und erzielten bis zur Pause noch den Ausgleich.Seugast schloss in den zweiten 45 Minuten die Löcher im Mittelfeld und in den Abwehrreihen besser und ließ somit der TSG wenig Chancen, das Spiel zu gestalten. Daraufhin gingen die Gastgeber erneut mit zwei Toren in Führung. Weiherhammer bäumte sich nochmal gegen die drohende Niederlage und verkürzte in der 76. Minute durch einen Foulelfmeter. Den Schlusspunkt setzte Markus Bäumler (85.) zum 6:4-Endstand.



Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

03.11.17 20:00 Uhr FCB Fanclub Weiherhammer Montatsversammlung

 

die nächsten Spiele der TSG

Saison 2017/2018

 

H 22.10.17 Sonntag 15:00 Uhr

    TSG - SV Kulmain II

A 29.10.17 Sonntag 14:00 Uhr

    FC Dießfurt - TSG 

H 05.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Krummennaab

A 12.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    SC Schwarzenbach - TSG 

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball