TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928
TSG Mantel-Weiherhammer - Abteilung Fußball - seit 1928

Spielberichte der Ersten Mannschaft Saison 2012/2013

DJK SB Amberg - TSG Weiherhammer 0:2 (0:0)

Bilder zum Spiel hier

Spiel um den Klassenerhalt 29.05.2013

Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt bei der DJK Seugast

 

DJK Amberg - TSG Weiherhammer 0:2 (0:0)


Tore: 0:1 (47.) Michael Nordgauer, 0:2 (50.) Michael Nordgauer

Vorkommnisse:

Schiedsrichter:

- SR: Michael Balk, SF Ursulapoppenricht

- LR: Jonas Kohn, SC Germania Amberg

- LR: Christina Höllriegl, TuS Hohenburg

Zuschauer: 118

 

(ni) Mit einem Doppelpack unmittelbar nach der Halbzeit entschied TSG-Spielertrainer Michael Nordgauer das Entscheidungsspiel und sicherte seinem Team ein weiteres Jahr die Zugehörigkeit zur Kreisliga. Die feldüberlegenen Amberger dagegen trauerten in der hitzig geführten Partie ihrer Vielzahl vergebener Chancen nach. Beide Teams setzen auf dem tiefen Boden in Seugast von Beginn an auf Kampf und hohe Laufbereitschaft. Die erste Chance hatte die DJK, doch ein Kopfball (4.) von Dominik Greiler verfehlte knapp das Tor der TSG. In der siebten Minute rettete DJK-Keeper Christian Kleiber, der seine erstes Pflichtspiel für die Amberger bestritt, glänzend gegen Michael Nordgauer. Dies war gleichzeitig auch die einzige nennenswerte Chance der Weiherhammer, denn in der Folgezeit bestimmte die DJK das Geschehen. In der 26. Minute der immer ruppiger werdenden Partie setzte Jose Sanchez das Leder knapp am Kasten der TSG vorbei. Die Führung der Amberger wäre aber dann in der 32. Minute mehr als fällig gewesen. Zuerst parierte der gute Keeper Florian Vater einen Gewaltschuss von Artem Meissner, dann blockte ein TSG-Akteur den Nachschuss von Jose Sanchez auf der Linie ab. Vier Minuten nach der Halbzeit genügten dann der TSG um den Spielverlauf komplett auf den Kopf zu stellen. Mit einem noch leicht abgefälschten Schlenzer ins lange Eck brachte Michael Nordgauer sein Team in Front (47.). Nur vier Minuten später setzte Weiherhammers Bester mit seiner ganzen Routine robust seinen Körper ein, verlud seinen Gegenspieler und schloss eiskalt, und wiederum unhaltbar,  zum 0:2 ab. Zwar fing sich die Elf von Trainer Helmut Breit nochmal, setzte alles auf eine Karte, doch erneut wurden gute Einschussgelegenheiten vergeben. In der 84. Minute verpasste Sven Wunder allein vor dem DJK-Tor die Möglichkeit auf 0:3 zu erhöhen. Auch die letzte Drangphase der Amberger überstand die kompromisslose Abwehr der TSG schadlos. Während die Nordgauer-Elf nun den Klassenerhalt in trockenen Tüchern hat, muss die DJK in die am Samstag (in Seugast gegen Parkstein um 16 Uhr) beginnende Relegationsmühle.

SgVgg Schirmitz - TSG Weiherhammer 1:3 (0:2)

Spieltag 28- 25./26.05.2013

 

SpVgg Schirmitz - TSG Weiherhammer 1:3 (0:2)

 

Tore: 0:1 (.14.) Michael Nordgauer, 0:2 (18.) Michael Nordgauer, 1:2 (48./FE) Jan Kasseckert, 1:3 (62./FE Tobias Scheibl

Vorkommnisse: gelb-rot (82.) Jokob Lukas, (90.+2) Christoph Kosmus (beide SpVgg)

Schiedsrichter:

- SR: Klaus Gilch, FC Freihung

- LR: André Gilch, FC Freihung

- LR: Iraklis Papafotiou, FC Freihung

Zuschauer: 80

 

(du) Im letzten Saisonspiel war bei den Platzherren die Luft raus, während die Gäste mit großer Einsatzbereitschaft um die Punkte für den noch möglichen Klassenerhalt kämpften. Matchwinner bei Weiherhammer war Spielertrainer Michael Nordgauer, dem die SpVgg in der Anfangsphase viel zu wenig Aufmerksamkeit schenkte. So konnte der Routinier mit seinen Toren in der 14. und 18. Minute fast ungehindert die Weichen für den Erfolg stellen. Auch am dritten Treffer für die Gäste war Nordgauer beteiligt, als er einen Strafstoß für sein Team herausholte. Tobias Scheibl nahm das Geschenk dankbar an und verwandelte sicher. Bei der SpVgg schöpfte man nach dem an Sebastian Geminer verwirkten und ebenfalls sicher verwandelten Foulelfmeter von Jan Kasseckert zum 1:2 (48.) nochmals Hoffnung, allerdings waren die Angriffszüge der Gastgeber zu durchsichtig und teilweise auch umständlich angelegt. Torwart Andy Solter musste sogar mit zwei tollen Reflexen gegen Christoph Herrmann und Fabian Hautmann eine noch höhere Gästeführung verhindern. Auf SpVgg-Seite hatte Florian Käs noch eine Resultatsverbesserung auf dem Fuß.

TSG Weiherhammer - SV Freudenberg 5:5 (2:4)

Bilder zum Spiel hier

Spieltag 27- 18.05.2013

 

TSG Weiherhammer - SV Freudenberg 5:5 (2:4)

 

Tore: 1:0 (6.) Fabian Hautmann, 1:1 (25.) Michael Vogt, 1:2 (31.) Michael Högl, 2:2 (36./FE) Tobias Scheibl, 2:3 (40.) Michael Schlegl, 2:4 (44./FE) Florian Neiß, 3:4 (70.) Christoph Vater, 4:4 (76./FE) Tobias Scheibl, 4:5 (85.) ???, 5:5 (90./FE) Tobias Scheibl

Vorkommnisse: gelb Christoph Vater (35.), Michael Nordgauer (73.), Christoph Hermann (79.) TSG,

Nr. 17 (44.), Nr. 4 (86.) SV

Schiedsrichter:

- SR: Stefan Ebensberger, TSV Stulln

- LR: Fabian Held, DJK Dürnsricht-Wolfering

- LR: Tobias Thanner, DJK Dürnsricht-Wolfering

Zuschauer: 50

 

(Hri.) Die TSG erwischte einen Traumstart. Bereits in der 6. Minute erzielte der agile Hautmann Fabian die Führung. Dieses Tor gab den Hausherren aber keine Sicherheit. Durch Abspielfehler und Unkonzentriertheit machten sie den SV Freudenberg stark. So konnte der SV durch Vogel und Högel Michael bis zur 31min mit 1:2 in Führung gehen. Erst als Hautmann im Strafraum zu Fall gebracht wurde glich die TSG durch Elfmeter, von Scheibl getreten, zum 2:2 aus. Das hielt aber nur vier Minuten, denn Schlegl Michael setzte sich in der 40 min auf der linken Seite durch und schoss zum 2:3 ein. Die Hausherren mussten sogar noch in der 45min das 2:4 durch Florian Neiß hinnehmen, als Schiedsrichter Ebensberger auf den Punk zeigte.

In den ersten 20min der zweiten Halbzeit tat sich nicht viel, nur Scheibl und Herrmann hatten Ansätze einer Möglichkeit zu verkürzen. In der 70min verwandelte Vater C. eine Freistoßvorlage von Nordgauer mit dem Kopf zum 3:4. Vater C. war auch derjenige der in einer undurchsichtigen Aktion gefoult wurde und gleichzeitig ein Tor erzielte. Das aber der Schiedsrichter nicht anerkannte weil er Elfmeter für Weiherhammer gab den Scheibl in der 76min zum 4:4 vollstreckte. Das war aber immer noch nicht alles. Freudenberg scheiterte zweimal an TSG Torwart Helgert. Dieser hatte aber in der 85. Min. keine Möglichkeit nach einem Abwehrfehler das 4:5 zu verhindern. Weiherhammer versuchte nun nochmal alles und wurde in der 90min belohnt. Michael Nordgauer wurde im Strafraum zu Fall gebracht, wiederum Scheibl verwandelte seinen dritten Elfmeter in dieser Begegnung zum 5:5 Endstand.

TSG Weiherhammer

Spieltag 26- 12.05.2013

 

SC Germania Amberg - TSG Weiherhammer 8:0 (3:0)

 

Tore: 1:0 (5.) Daniel Schäffer, 2:0 (30.) Florian Danzer, 3:0 (45.) Fabian Schanderl, 4:0 (57.) Florian Danzer, 5:0 (68.) Daniel Schäffer, 6:0 (70.) Florian Danzer, 7:0 (75.) Florian Danzer, 8:0 (85./FE) Fabian Vitzthum

besondere Vorkommnisse: gelb-rot (85.) Thomas

Schiedsrichter:

- SR: Önder Sariaydin, TSV Neunhof

- LR: Jan Thielemann, TSV Röthenbach

- LR: Maximilian Sammet,

Zuschauer: 75

 

(tre) In prächtiger Schusslaune präsentierten sich die Germanen gegen die völlig überforderte Elf aus Weiherhammer. Bereits in der Anfangsphase köpfte Daniel Schäffer eine gut getimte Freistoßflanke von Andreas Huber zum 1:0 ein. Nach einer halben Stunde setzte Florian Danzer zu einem tollen Solo an und markierte das 2:0. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Fabian Schanderl nach feiner Einzelleistung auf 3:0. Auch nach der Pause hatten die Mannen von Trainer Thomas Roth richtig Spaß am Fußball und setzten das Torfestival fort. Nach Steilpass von Fabian Vitzthum auf Florian Danzer parierte Torhüter Helgert den Schussversuch zwar, gegen den anschließenden Kopfball von Danzer war er aber machtlos. Das 5:0 erzielte wiederum Daniel Schäffer im Anschluss an einen Freistoß von Schanderl. Nur zwei Minuten später war wieder Florian Danzer nach Steilpass von Andi Huber zum 6:0 erfolgreich. Auch das 7:0 ging auf das Konto von Danzer. Nach einem strammen Schuss von Darek Kossakowski war er zur Stelle und staubte ab. Den Schlusspunkt setzte Fabian Vitzthum. Stefan Zethner war gefoult worden und den Elfmeter verwandelte er sicher zum 8:0-Endstand.

TSG Weiherhammer - TuS 1924 Kastl 1:2 (1:1)

Bilder zum Spiel hier

Spieltag 25 - 08./09.05.2013

 

TSG Weiherhammer - TuS 1924 Kastl 1:2 (1:1)

 

Tore: 0:1 (27.) Johannes Kölbl, 1:1 (35.) Markus Lang, 1:2 (60.) Martin Krauß

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot (84.) Michael Hufnagel (TuS)

Schiedsrichter:

- SR: Matthias Ehlich, TSV Mehlmeisel

- LR: Maximilian Windisch, DJK Weiden

- LR: Stephan Ehlich, TSV Mehlmeisel

Zuschauer: 50

 

(rgh) Zwar nahmen die Gäste als Tabellenzweiter erwartungsgemäß drei Punkte mit nach Hause, aber dem Spielverlauf nach wäre ein Unentschieden durchaus möglich und gerecht gewesen. Die beiden Tore für die Krauß-Elf fielen jeweils nach Standardsituationen. Noch vor der Gästeführung hätte Tobias Scheibl (25.) die TSG in Führung bringen können, er schoss aber aus 12 Metern über das Tor. Nur zwei Minuten später versenkte Johannes Kölbl einen Freistoß mit einem sehenswerten Schlenzer über die Mauer zum 0:1. TSG-Keeper Andy Helgert machte dabei nicht den besten Eindruck. Nach einem langen Ball von Martin Binner in den Kastler Strafraum nutzte Markus Lang den Überraschungsmoment gegen eine etwas desorientierte TuS-Abwehr zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel vergab Christoph Herrmann (50./68.) zwei Möglichkeiten. Der zweite Treffer für den TuS fiel ebenfalls durch einen Freistoß. Diesesmal zog Spielertrainer Martin Krauß ab. Johannes Kölbl (53.) und Daniel Riehl (79.) versuchten noch ihr Glück im Abschluss, scheiterten aber jeweils an TSG-Keeper Andy Helgert.

FC Edelsfeld - TSG Weiherhammer 2:2 (2:1)

Spieltag 24 - 05.05.2013

 

FC Edelsfeld - TSG Weiherhammer 2:2 (2:1)

 

Tore: 0:1 (2.) Christoph Hermann, 1:1 (17.) Bastian Kölbel, 2:1 (38./FE) Bastian Kölbel, 2:2 (85.) Michael Nordgauer

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (84.) Sven Wunder (TSG), wiederholtes Foulspiel.
Schiedsrichter:

- SR: Tizian Hundsdörfer, TSV Kirchenlaibach

- LR: Thomas Schneider, SSV Kirchenpingarten

- LR: Jonathan Klein, SV Seybothenreuth

Zuschauer: 210

 

(mam) Kurz vor Schluss gab der FC Edelsfeld den bereits sicher scheinenden Heimsieg noch aus der Hand. Die Gäste begannen furios, lagen bereits nach zwei Minuten in Führung, ehe die Edelsfelder das Kommando übernahmen und durch Kölbel zum Ausgleich kamen. Nun verflachte die Partie aber und erst gegen Ende der ersten Hälfte ergaben sich wieder Torraumszenen. Der einschussbereite Ertl wurde umgerissen und Kölbel verwandelte den Strafstoß zur 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel dominierte der FCE das Geschehen und drängte immer energischer auf die Entscheidung. Die TSG wehrte sich vehement und konnte sich so im Spiel halten. Das fällige und sicher entscheidende dritte Tor wollte dem FC Edelsfeld aber nicht gelingen. Bei einer Riesenchance versuchten sich gleich mehrere FC-Stürmer, Ertl traf nur die Latte und Kölbel scheiterte alleinstehend vor Torwart Helgert. Obwohl auch noch Gästekapitän Wunder vom Platz musste, konnte die TSG tatsächlich in der Schlussphase noch einmal zurückschlagen. Der eingewechselte Nordgauer war nach einem Eckball zur Stelle und traf zum Ausgleich.

TSG Weiherhammer - SV Kauerhof 3:1 (1:0)

Bilder zum Spiel hier

Spieltag 23- 28.04.2013

 

TSG Weiherhammer - SV Kauerhof 3:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (20.) Tobias Scheibl, 1:1 (48.) Philipp Witzel, 2:1 (72.) Fabian Hautmann, 3:1 (86.) Tobias Scheibl

besondere Vorkomnisse: gelb/rot (53.) Uli Schmalzl, SV Kauerhof wegen wiederholtem Foulspiels

Schiedsrichter:

- SR: Martin Speckner, SG Schloßberg 09

- LR: Manuel Jarosch, FC Furth im Wald

- LR: Mario Kiefl, FC Furth im Wald

Zuschauer: 80

 

(rgh) Mit einem Doppelpack besiegelte Tobias Scheibl die Niederlage von Kauerhof. Es kostete dem TSGAnhang aber ganz schön Nerven, bis der Sieg unter Dach und Fach war. Einen Querpass von Markus Lang versenkte Tobias Scheibl zum 1:0. Wie schon in den Spielen zuvor, mangelte es an der Chancenauswertung. Zwei Mal Markus Lang (36./59.) und einmal Dominik Härning (69.) hatten die Möglichkeiten schon eher für die Entscheidung zu sorgen. Beim Gegentreffer kurz nach der Halbzeit war TSG-Keeper Andy Helgert machtlos. Als Philipp Witzel den Ball an der Strafraumgrenze vor die Füße bekam, zog er volley zum Ausgleich ab. Ein Zuspiel von Michael Nordgauer schob Fabian Hautmann zur Führung flach ins lange Eck. Das 3:1 in der Schlussphase war eine Kopie des ersten Treffers. Diesmal war es Michael Nordgauer, der für den mitgelaufenen Tobias Scheibl quer auflegte. Dieser sorgte mit seinem zweiten Treffer freistehend für die Entscheidung.

SV Inter Bergsteig Amberg - TSG Weiherhammer 6:2 (2:1)

Spieltag 22- 21.04.2013

 

SV Inter Bergsteig Amberg - TSG Weiherhammer 6:2 (2:1)

 

Tore: 1:0 (6.) Lucas Bellmann, 2:0 (31.) Waldemar Waschkau, 2:1 (39.) Sven Wunder, 3:1 (53.) Waldemar Waschkau, 4:1 (58.) Oktay Türksever, 5:1 (69.) Waldemar Waschkau, 6:1 (76.) Lucas Bellmann, 6:2 (90.) Dominik Härnig

besonder Vorkommnisse: Gelb/Rot: (86.) Waldemar Waschkau. (Amberg)

Schiedsrichter:

- SR: Andreas Leykauf, BSC Regensburg

- LR: Adolf Weinbeck, BSC Regensburg

- LR: Peter Langensteiner, SR Obertraubling

Zuschauer: 80

 

(awa) Der SV Inter erwischte einen Traumstart. Bereits in der 6. Minute erzielte der agile Lucas Bellmann die Führung. Dieses Tor gab den Hausherren aber keine Sicherheit. Durch kapitale Abspielfehler machten sie die TSG stark. In dieser Zeit versäumte es die Nordgauer-Truppe, aus ihren drei sehr guten Möglichkeiten Kapital zu schlagen. Im Gegenteil: Der überragende Waldemar Waschkau erzielte nach einer halben Stunde das 2:0. Kurz vor der Halbzeit konnten die Gäste verkürzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die IBA-Kicker alles klar. Mit einem Doppelschlag durch Waschkau und Türksever brachen sie den Widerstand der Gäste. Trotzdem fiel das Ergebnis um ein, zwei Tore zu hoch aus. Die besten Amberger waren Waldemar Waschkau und Oktay Türksever.

TSG Weiherhammer - SV Loderhof/Sulzbach 0:0

Bilder zum Spiel hier

Spieltag 21 - 14.04.2013

 

TSG Weiherhammer - SV Loderhof/Sulzbach 0:0

 

Schiedsrichter:

- SR: Josef Bulla, TSV Eslarn

- LR: Rudolf Grundler, TSV Waidhaus

- LR: Ernst Eschenbecher, SV Pfrentsch

Zuschauer: 70

 

(rgh) Nach dem Derbysieg vom Freitag war dieses Unentschieden gestern zu wenig. Die TSG kann von sich behaupten, dass sie heuer noch kein Pflichtspiel verloren hat. Aber sie versäumte es, sich von den hinteren Mannschaften abzusetzen. Beide Mannschaften waren sich der brenzligen Situation bewusst, so dass um jeden Ball gekämpft wurde. Die TSG hatte vor allem in der ersten Halbzeit eine leichte spielerische Überlegenheit.
Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser auf. Der SV wollte seine Chance nützen, um den Abstand zum Relegationsplatz zu verkürzen. Die größte Chance für die TSG hatte Michael Nordgauer (75.), als er frei zum Schuss kam, der aber leichte Beute für SV-Schlussmann Alexander Steger war. In der Schlussphase wurde es zwei Mal brenzlig für Weiherhammer. Einmal klärte TSGKeeper Florian Vater (89.). In der Nachspielzeit schoss Alexander Szell frei stehend über das Tor.

FC Amberg II - TSG Weiherhammer 1:1 (1:1)

Spieltag 19 - 07.04.2013

 

FC Amberg II - TSG Weiherhammer 1:1 (1:1)

 

Tore: 1:0 (5.) Christian Gebhard, 1:1 (15.) Christoph Hermann

Schiedsrichter:

- SR: Sebastian Ludwig, SpVgg Ziegetsdorf

- LR: Manuel Brey, DJK Duggendorf

- LR: Michael Kiener, DJK SB Regensburg

 

Einen am Ende glücklichen Punkt nahmen die Gäste aus Amberg mit. Die Heimelf begann forsch und erspielte sich in den Anfangsminuten einige gute Tormöglichkeiten, jedoch fanden Andreas Hausmann und Bastian Beller jeweils im Gästetorwart ihren Meister. In der 5. Minute wurde Christian Gebhard glänzend von Heiko Giehrl freigespielt und erzielte mit einem Heber aus zehn Metern die Führung. Einige FC-Spieler waren mit den Gedanken nicht bei der Sache und Christoph Hermann traf wenig später zum 1:1 nach einem Abschlag des Torwarts. Bis zum Schlusspfiff erspielte sich die Heimelf zahlreiche Chancen ohne jedoch noch ein Tor zu erzielen.

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz 2:1 (2:0)

Bilder zum Spiel hier

Spieltag 20 - 12.04.2013/28.10.12

12.04.13 Freitag 18:00 Uhr: Nachholspiel vom 28.10.12

 

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz 2:1 (2:0)

 

Tore: 1:0 (17.) Michael Säckl, 2:0 (20./FE) Dominik Härning 2:1 (89.) Stefan Riedl

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (71.) Matthias Neumann (TSG), wiederholtes Foulspiel

Schiedsrichter:

- SR: Tim Schuller, SV Freudenberg

- LR: Jeremy Schmidt, DJK Ensdorf

- LR: Christoph Kellner, DJK Gebenbach

Zuschauer: 100

 

(rgh) Drei wichtige Punkte konnte Weiherhammer im Derby gegen Schirmitz einfahren. Die Gastgeber zogen über die gesamte Spieldauer ihr körper– und kampfbetontes Spiel durch, woraus auch etliche unnötige Fouls resultierten. Die Schmelmer-Elf bot mehr spielerische Akzente, konnte sich aber letztendlich nicht konsequent genug durchsetzen. Einen hohen Ball verlängerte Matthias Dietl (15.) mit dem Kopf auf Florian Käs, der aber aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf. Mehr Glück im Abschluss hatte die TSG. Einen weiten Einwurf von Markus Lang in den Strafraum nahm Michael Säckl aus der Drehung und der Ball sprang vom Innenpfosten ins Tor. Als Christoph Herrmann im Strafraum von Gästekeeper Andy Solter zu Fall gebracht wurde, entschied Schiedsrichter Schuller auf Strafstoß, den Dominik Härning sicher zum 2:0 verwandelte. Eine Flanke konnte Michael Herrmann (29.) per Kopf verwerten, aber der Linienrichter erkannte den Treffer wegen Abseits nicht an. Im zweiten Durchgang legte Schirmitz zügiger los. Ein Freistoß von Matthias Dietl (54.) traf zum zweitenmal nur den Pfosten. Als Christoph Herrmann (61.) nach einem langen Ball die SpVgg-Abwehr überlief, verkürzte der Ex-Weiherhammerer Andy Solter geschickt den Winkel und sein Lupfer verfehlte knapp das Gehäuse. Kurz vor Schluss kam Florian Käs (88.) vor Florian Vater frei zum Schuss, dieser verhinderte aber mit einer Fußabwehr den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später versenkte Stefan Riedl eine lang geschlagene Flanke von Matthias Dietl zum 1:2.

TSG Weiherhammer

Spieltag 15 - 11.11.2012


siehe 30.03.13 Samstag 16:00 Uhr

TSG Weiherhammer - DJK Utzenhofen

TSG Weiherhammer - DJK Utzenhofen 0:0

Bilder zum Spiel hier

Spieltag 18 - 30.03./01.04.2013

 

TSG Weiherhammer - DJK Utzenhofen 0:0

 

Schiedrichter:
- SR: Karl-Heinz Späth, DJK Arnschwang

- LR: Stefan Hastreiter, FC Traindorf

- LR: Teresa Maurer, SG Silbersee

Zuschauer: 60

 

(rgh) Für TSG-Spielertrainer Michael Nordgauer gab es noch vor Spielbeginn eine Hiobsbotschaft. Der angeschlagene Markus Lang musste beim Warmmachen abbrechen, so dass die Startelf umgestellt werden musste. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, ohne sich zwingende Chancen zu erspielen. In der Schlussphase agierte Utzenhofen etwas druckvoller, blieb aber über die gesamte Spieldauer den Nachweis des vierten Tabellenplatzes schuldig. In der letzten Minute traf Tobias Ferstl nur den Pfosten und so blieb es beim leistungsgerechten 0:0.

DJK Ursensollen - TSG Weiherhammer 4:1 (0:1)

Spieltag 16 - 18.11.2012

 

DJK Ursensollen - TSG Weiherhammer 4:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 (7.) Christoph Vater, 1:1 (46.) David Kruppa, 2:1 (60.) Thomas Kotzbauer, 3:1 (65./Handelfmeter) Thomas Kotzbauer, 4:1 (66.) David Kruppa

besondere Vorkommnisse: 

Schiedsrichter:

- SR: Sebastian Nemetz, SC Germania Nürnberg
- LR: David Brahm,
- LR: Katja Bärschneider,

Zuschauer:  80

 

(smg) Ursensollen kam, wie schon beim letzten Heimspiel gegen Germania Amberg, schwer ins Spiel und fand gegen die gut agierenden Gäste kaum spielerische Mittel. Vor allem in der Defensive wirkten die Gastgeber teilweise unkoordiniert und so ging die TSG Weiherhammer bereits in der 7. Minute in Führung, als Christoph Vater völlig freistehend den Ball in den Winkel köpfte. In der 30. Minute hatte Ursensollen dann Glück, als ein schöner Seitfallzieher von Michael Nordgauer an den Pfosten prallte. Nach der Pause kam dann der Ursensollener Thomas Rösl in die Begegnung, der dem DJK-Spiel neue Impulse verlieh. Die Mannschaft von Trainer Tobi Rösl wirkte nun konzentrierter, besser sortiert und nahm das Spielgeschehen in die Hand. Bereits eine Minute nach Wiederanpfiff erzielte David Kruppa den 1:1-Ausgleich (46.). Von da an erspielten sich die Hausherren zahlreiche Torchancen, wobei Weiherhammer kaum noch aus der eigenen Hälfte kam. Thomas Kotzbauer erhöhte mit einem Doppelpack innerhalb von fünf Minuten auf 3:1 (60./65.), ehe David Kruppa mit seinem zweiten Treffer des Tages den 4:1-Endstand markierte (66.).

TSG Weiherhammer - DJK SB Amberg 1:1 (0:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 17 - 24.03.2013

 

TSG Weiherhammer - DJK SB Amberg 1:1 (0:1)

 

Tore: 0:1 (31.) Benjamin Schneider, 1:1 (62.) Thomas Schusser

Schiedsrichter:

- SR: Sebastian Seidl, SV Störnstein

- LR: Tobias Michl, DJK Neustadt/WN

- LR: Klaus Seidl, SV Störnstein

Zuschauer: 60

 

(rgh) In der mittelmäßigen Kreisligapartie hatte die TSG mehr Chancen. In der Anfangsphase hatte die Nordgauer-Elf Pech, als ein Schuss von Tobias Scheibl (12.) den Pfosten traf. Fabian Hautmann (15.) ließ im Strafraum einen strammen Flachschuss los, aber DJK-Schlussmann Tobias Mauracher stand goldrichtig. Bei der Gästeführung machte die gesamte TSG-Abwehr nicht den besten Eindruck, denn einen Eckball verlängerte Benjamin Schneider mit dem Hinterkopf ins lange Eck. Die TSG-Fans hatten schon den Torjubel auf den Lippen, als Christoph Herrmann (52.) DJK-Keeper Mauracher umspielte und flach vorbei schob, aber zum zweiten Mal stand der Pfosten im Weg. Einen Lupfer von Michael Nordgauer rettete Jose Sanchez für seinen bereits geschlagenen Schlussmann zur Ecke. Aus dem folgenden Eckstoß resultierte der Ausgleich, den Thomas Schusser per Kopf einnetzte. Mit einem Superreflex parierte TSG-Keeper Florian Vater (70.) einen Volleyschuss und rettete so das Unentschieden.

TSG Weiherhammer

Spieltag 13 - 28.10.2012

 

siehe 12.04.13 Freitag 16:00 Uhr

TSG Weiherhammer - SpVgg Schirmitz

DJK Ensdorf - TSG Weiherhammer 4:0 (3:0)

Spieltag 14- 04.11.2012

 

DJK Ensdorf - TSG Weiherhammer 4:0 (3:0)

 

Tore: 1:0 (4.) Dominik Siebert, 2:0 (9.) Michael Eichenseer, 3:0 (34.) Dominik Siebert, 4:0 (70.) Julian Trager

besondere Vorkommnisse: 

Schiedsrichter:

- SR: Reinhard Weindler, TSV Bernhardswald

- LR: Josef Renner, TSV Bernhardswald

- LR: Michael Hinderberger, SRG Regensburg

Zuschauer:  80

 

(tra) Mit einem ungefährdeten Sieg baute die DJK Ensdorf ihre Tabellenführung aus. Die Truppe von Christof Schwendner begann äußerst druckvoll. Nach drei Minuten hatte Sebastian Siebert die Führung auf dem Fuß, schoss aber seinen eigenen Mitspieler an. Nur 60 Sekunden später drückte Dominik Siebert einen von Torhüter Florian Vater abgewehrten Schuss von Julian Trager zum 1:0 über die Linie. Nach dem 2:0 (10.) durch Michael Eichenseer nahm der Spitzenreiter das Tempo aus dem Spiel und leistete sich einige Nachlässigkeiten, die jedoch von den harmlosen Gästen nicht genutzt werden konnten. Gefahr drohte lediglich nach Freistößen durch Markus Lang (28.), den DJK-Torhüter Max Hauer glänzend parierte, und Tobias Scheibl (36.). Dazwischen fiel das 3:0 durch einen Freistoß von Torjäger Dominik Siebert, der noch vor der Pause zweimal knapp vorbei zielte. Nach dem Wechsel beschränkte sich Weiherhammer auf das Halten des Ergebnisses. Die Platzherren taten auch nur das Nötigste und vertändelten einige gute Möglichkeiten. Höhepunkt war das 4:0 von Julian Trager aus der Drehung genau in den Winkel (67.).

SV Freudenberg - TSG Weiherhammer 2:1 (0:0)

Spieltag 12 - 21.10.2012

 

SV Freudenberg - TSG Weiherhammer 2:1 (0:0)

 

Tore: 0:1 (79.) Christoph Vater, 1:1 (86./Handelfmeter) Florian Neiß, 2:1 (90.) Florian Neiß

besondere Vorkommnisse: rote Karte (86.) Dominik Rauch (TSG) wegen Handspiel, (83.) TW Heldmann (Freudenberg) hält Foulelfmeter von Markus Lang (TSG)

Schiedsrichter:

- SR: Attila Biro, TSV Nittenau

- LR: Erich Krumbholz, TSV Nittenau

- LR: Jörg Peter Glaser, FC Bergham

Zuschauer:  85

 

(nß) Es war nichts für schwache Nerven und die Gäste konnten einem fast etwas leid tun, weil sie am Ende mit leeren Händen dastanden. Freudenberg begann die Partie sehr engagiert und war in den ersten 20 Minuten drückend überlegen. Pech für die Einheimischen, dass Michael Schlegl bereits in der 1. Minute nach einem rüden Foul ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Verletztenmisere nimmt damit schon fast unglaubliche Ausmaße an. Das Spiel wurde erst in der Schlussphase dramatisch. In der 72. Minute legte Spielertrainer Neiß auf Gerhard Schießlbauer ab, doch statt zu schieben, versuchte er es mit Gewalt und schoss einen Gegenspieler an. Besser machte es auf der Gegenseite Christoph Vater, der nach einem Doppelpass alleine auf Torwart Heldmann zusteuerte und überlegt einschob (79.). Nur vier Minuten später pfiff der sehr souveräne Schiri Biro (Nittenau) einen berechtigten Foulelfmeter für die Nordgauer-Elf. Markus Lang schoss aber zu unplatziert und Heldmann konnte abwehren. Bereits im Gegenzug scheiterte zunächst Neiß, den Nachschuss wehrte Dominik Rauch auf der Linie mit der Hand ab und erhielt dafür Rot. Den fälligen Strafstoß verwandelte Flo Neiß sicher (86.). In der 90. nahm wiederum Neiß eine Hereingabe von Gerhard Schießlbauer volley und setzte sie mit einem Gewaltschuss in die Maschen.

TSG Weiherhammer - SC Germania Amberg 1:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 11 - 14.10.2012

 

TSG Weiherhammer - SC Germania Amberg 1:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 (70./Eigentor) Markus Ost

besondere Vorkommnisse: rote Karte (83./Nachtreten) Stefan Scherm (Germania), gelb-rot (86./Zeitspiel) Dominik Härning (TSG)

Schiedsrichter:

- SR: Raphael Stengl, SV Altfalter

- LR: Uwe Petsch, SRG Schwandorf

- LR: Jacek Urbainczyk, TV Nabburg

Zuschauer:  80

 

(rgh) Einen völlig verdienten Sieg fuhr die Nordgauer-Elf gegen Germania Amberg ein. Zwar begannen die Gäste druckvoller, aber mehr als ein Freistoß von Florian Danzer (26.), den TSG-Keeper Florian Vater um den Pfosten lenkte, sprang dabei nicht heraus. Mit zunehmender Spieldauer kam die TSG besser ins Spiel. Ein Heber von Markus Lang (31.) ging knapp über das Tor und Michael Nordgauer (54.) scheiterte mit einem Freistoß an der Latte. Den Lohn für ihren Siegeswillen erhielt die TSG nach einer scharf getretenen Flanke von Michael Nordgauer auf den einschussbereiten Dominik Härning. Germania-Abwehrspieler Markus Ost hielt den Kopf noch hin und versenkte das Leder unhaltbar in den eigenen Maschen. Nachdem der Schiedsrichter ein Foul an Tobias Scheibl pfiff, verlor Stefan Scherm die Beherrschung und sah für Nachtreten die Rote Karte. Sven Wunder, Tobias Scheibl und Dominik Härning hatten noch Chancen, das Ergebnis höher zu gestalten.

TuS 1924 Kastl - TSG Weiherhammer 1:0 (1:0)

Spieltag 10 - 06.10.2012

 

TuS 1924 Kastl - TSG Weiherhammer 1:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 (11.) Martin Krauß

besondere Vorkommnisse: gelb/rot (85.) Sebastian Huflgel (Kastl)

Schiedsrichter:

- SR: Marius Kroder, SV Schnaittach

- LR: Marco Helder, SV Schwaig

- LR: Dieter Brückner, TSVVelden

Zuschauer:  80

 

(hon) Der TuS Kastl erwischte im Kirwa-Spiel einen Bilderbuchstart. Nach kurzem Abtasten übernahmen die mit Rückenwind spielenden Kastler das Kommando und drückten auf das gegnerische Tor. Mit einer scharf getretenen Flanke von Spielertrainer Krauß in den Strafraum, die durch Freund und Feind hindurch flog und im Netz landete, ging der TuS früh in Führung (11.). Weiherhammer kam nach sehr destruktivem Beginn langsam besser ins Spiel und bekämpfte die spielerisch besseren Hausherren nun energischer. Das Spiel war zwar nun ausgeglichener, ließ aber doch viele Wünsche offen. Die Gäste vergaben unmittelbar vor der Pause ihre größte Chance. Nach dem Seitenwechsel war der TuS nun wieder etwas engagierter, versuchte das Spiel zu entscheiden, erspielte sich aber zu wenige Chancen. Die Gäste verlegten mit Windunterstützung auf das Spiel mit langen Bällen und gelegentlichen Kontern. Ab der 60. Minute verflachte zusehends, weil sich die Kastler der Spielweise der Gäste anpassten. Weiherhammer konnte nicht mehr, Kastl wollte nicht mehr. Die Kastler verwalteten das Ergebnis in den letzten Minuten in Unterzahl. Den Gästen fiel nicht mehr viel ein und probierten es schließlich mit der Brechstange. Doch TuS-Schlussmann Max Bleisteiner ließ sich nicht überwinden.

SV Loderhof/Sulzbach - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

Spieltag 06 - 01.09.2012

 

SV Loderhof/Sulzbach - TSG Weiherhammer 1:1 (1:0)

 

Tore: 1:0 (33./FE) Eugen Durban, 1:1 (82.) Markus Lang

besondere Vorkommnisse: gelb/rot (90.) Daniel Maltsev (SV Loderhof)

Schiedsrichter:

- SR: Tim Schuler, (Pegnitzgrund)

- LR: Nalie Mohamad, (Pegnitzgrund)

- LR: Devrim Aytan, (Pegnitzgrund)

Zuschauer:  30

 

(bt) Verdient führte der SV Loderhof/Sulzbach nach einem Elfmetertor von Eugen Durban zur Halbzeit. Kurz vor dem Pausenpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters vergaben Artem Schneider (Pfostenschuss) und Alexander Amsel /Freistoß) die Möglichkeit, für eine Vorentscheidung zu sorgen. Mit herausragenden Paraden bewahrte Florian Vater die Gäste vor einem höheren Rückstand. In der zweiten Hälfte änderte sich jedoch das Bild von Minute zu Minute. Während bei den Hausherren im Angriff so gut wie gar nichts mehr gelang, wurde Weiherhammer immer stärker. So hätte ein Lattenknaller von Tobias Scheibl Mitte des zweiten Spielabschnitts schon den verdienten Ausgleich bedeuten können, der nach weiteren Chancen schließlich Markus Lang gelang (82.).

TSG Weiherhammer - FC Edelsfeld 0:3 (0:1)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 09 - 30.09.2012

 

TSG Weiherhammer - FC Edelsfeld 0:3 (0:1)

 

Tore: 0:1 (34.) Thorsten Schmidt, 0:2 (60.) Alexander Heldrich, 0:3 (85.) Bastian Kölbel

Schiedsrichter:

- SR: Matthias Ehlich, TSV Mehlmeisel

- LR: Holger Schmidt, TSV Kastl

- LR: Stephan Ehlich, TSV Mehlmeisel

Zuschauer:  120

 

(rgh) Mit einem glatten Erfolg entführte die Elf vom Hahnenkamm die volle Punktzahl aus Weiherhammer. Dabei hätte man dem Spielverlauf sicherlich eine andere Wendung geben können, wenn die Heimelf ihre Chancen vor dem 0:1 genutzt hätte. Einen Kopfball von Christoph Herrmann (6.) gegen die Laufrichtung von FC-Schlussmann Bernd Fischer köpfte Philipp Biesler von der Linie. Tobias Scheibl (30.) hatte mit einem Lattentreffer Pech im Abschluss. Beim Führungstreffer stand Fortuna Thorsten Schmidt zur Seite. Sein Schuss sprang vom Pfosten TSG-Keeper Florian Vater an den Rücken und von dort ins Tor. Der FC, über die gesamte Spieldauer konsequenter und bissiger in den Zweikämpfen, besann sich nicht auf das Verwalten der Führung und erspielte sich so mehrere Möglichkeiten. Einen Pass von Thomas Ertl in die Tiefe verwertete Alexander Heldrich souverän zum 0:2. Fünf Minuten vor Schluss war Bastian Kölbel für Edelsfeld erfolgreich. Torwart Florian Vater war einmal mehr auf dem Posten und verhinderte so eine höhere Niederlage.

TSG Weiherhammer - SV Inter Bergsteig Amberg 4:0 (2:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 07 - 08.09.2012

 

TSG Weiherhammer - SV Inter Bergsteig Amberg 4:0 (2:0)

 

Tore: 1:0 (13.) Markus Lang, 2:0 (36.) Christoph Herrmann, 3:0 (52.) Christoph Herrmann, 4:0 (83.) Dominik Härning

besondere Vorkommnisse: gelb/rot (62.) Sejdiu Albert (SV Inter Bergsteig) wegen Meckern

Schiedsrichter:

- SR: Andreas Kink, SV Störnstein

- LR: Andreas Kink jun., SV Störnstein

- LR: Natalie Kink, SV Störnstein

Zuschauer:  110

 

(rgh) Gegen Inter Bergsteig fuhr die TSG den ersten Dreier der Saison ein. Ein in dieser Höhe verdienter und nie gefährdeter Sieg, bei dem auch noch die Null stand, geht voll auf in Ordnung. Wichtig war das frühe 1:0 durch Markus Lang auf Vorlage von Tobias Scheibl. Eine Flanke von Dominik Härning schob Christoph Herrmann flach zum 2:0-Halbzeitstand ein. Der zweite Treffer von Christoph Herrmann ist unter der Kategorie Tor des Monats einzuordnen. Aus dem Mittelkreis heraus schlug er den Ball ca. 45 Meter über Inter-Schussmann Christopher Hahn, der zu weit vor seinem Tor stand. Zwar öffnete die Wächter-Elf ihre Spielweise, aber für Lucas Bellmann (57.) und Matthias Schmidt (80.) war gegen TSG-Keeper Florian nichts zu holen. Als der Schiri ein Foul an Albert Sejdin pfiff, kommentierte dieser auch noch die Entscheidung und sah dafür Gelb-Rot. Dabei hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können. Zwei Mal Tobias Scheibl (60./78.) und Markus Lang (64.) vergaben in aussichtsreicher Position. Sehenswert auch der vierte Treffer, den Michael Nordgauer mit der Hacke für Härning auflegte.

SV Kauerhof - TSG Weiherhammer 2:3 (0:1)

Spieltag 08 - 16.09.2012

 

25.11.2012 14:00 Uhr  Nachholspiel vom 16.09.12

 

SV Kauerhof - TSG Weiherhammer 2:3 (0:1)

 

Tore: 0:1 (32.) Markus Lang, 1:1 (50.) Marco Ertel, 1:2 (77.) Markus Lang, 2:2 (89.) Arno Völkel, 2:3 (90.) Michael Nordgauer

besondere Vorkommnisse: 

Schiedsrichter:

- SR: Hans-Georg Grell, DJK Falke Nürnberg

- LR: Onur Sezer, SRG Nürnberg

- LR: Andre Govorusic, SRG Nürnberg

Zuschauer:  120

 

(bgü). Der SV Kauerhof begann forsch und schien an die aufsteigenden Leistungen der letzten Wochen anknüpfen zu wollen. Nach dem in dieser überlegen geführten Phase das 1:0 nicht gelang, kamen die Gäste spürbar besser ins Spiel. Beide Torhüter zeigten bei jeweils abgefälschten Schüssen gute Reaktionen und hielten ihr Gehäuse sauber. Was zu durchaus deutlicher Kritik Anlass gab, war die nicht in Abrede zu stellende gegenüber dem Vorwochenende deutlich schlechtere Körpersprache und deshalb gelang der TSG in der 32. Minute durch Markus Lang nach einem Freistoß das 0:1.

Nach Wiederbeginn durften die Zuschauer schon wieder auf ein besseres Ende hoffen, vor allem nachdem Marco Ertel in 50. Minute durch einen Schuss aus 20 Metern neben den rechten Pfosten ausgleichen konnte. Den Gastgebern fiel auch nicht sonderlich viel ein, um die Gäste in deutliche Verlegenheit zu bringen. Die Weiherhammerer hatten Pech als ein sehr sehenswerter Schuss von der Unterkante der Latte in das Feld zurück sprang; die Schwarz-Gelben verzogen aus aussichtsreicher Position drei Mal knapp. Erneut Markus Lang überlupfte mit einer sehr sehenswerten Direktabnahme SVK-Keeper Christof Suttner zur erneuten Gästeführung, die Arno Völkel per Kopf in der 89. Spielminute verdientermaßen ausgleichen konnte. Als nun viele mit dem insgesamt gesehen gerechten Unentschieden rechneten, ließen die Einheimischen die Gäste von der rechten Seite ziemlich unbehellligt flanken und Michael Nordgauer gelang der Siegtreffer. Obwohl der Linienrichter eine Abseitsstellung anzeigte gab Schiedsrichter Hans Georg Grell den Treffer - und dies wohl nicht ganz zu Unrecht.

TSG Weiherhammer - FC Amberg II 0:3 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 05 - 26.08.2012

 

TSG Weiherhammer - FC Amberg II 0:3 (0:0)

 

Tore: 0:1 (80.) Dennis Kramer, 0:2 (82.) Dennis Kramer, 0:3 (90.) Heiko Giehrl

besondere Vorkommnisse: gelb/rot (77.) Jürgen Biller (TSG)

Schiedsrichter:

- SR: Christoph Busch, SpVgg Vohenstrauß

- LR: Andreas Frieser, SV Kohlberg

- LR: Marcel Schmidt, SV Waldau

Zuschauer:  80

 

(rgh) Auch gegen die zweite Garnitur des Bayernligisten konnte die TSG nicht punkten. Erst in der Schlussphase kamen die Amberger zu ihren Toren. TSG-Keeper Florian Vater, den bei den Gegentoren keine Schuld trifft, hielt seine Mannschaft lange im Rennen um eine Punkteteilung. Bei einigen Paraden und vor allem bei hohen Bällen war für die FC-Offensivspieler nichts zu holen. Weiherhammer hielt zwar über die gesamte Spieldauer dagegen, konnte aber aus den sich wenig bietenden Chancen kein Kapital schlagen. Nach der Ampelkarte für Jürgen Biller war Dennis Krämer mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten zur Stelle und brachte die Scheibel-Truppe in Führung. Die TSG versuchte zwar die noch verbleibende Zeit zu nutzen, so dass der Treffer für den FC durch Heiko Giehrl in der Nachspielzeit die logische Konsequenz war.

TSG Weiherhammer

Spieltag 02 - 12.08.2012

 

DJK Utzenhofen - TSG Weiherhammer 6:1 (2:0)

 

Tore: 1:0 (29.) Daniel Geitner, 2:0 (36.) Thomas Bruckschlegl, 2:1 (47.) Markus Lang, 3:1 (52.) Marco Witt, 4:1 (66.) Tobias Ferstl, 5:1 (83.) Marco Witt, 6:1 (86.) Christian Lang

Schiedsrichter:

- SR: Alois Hierl, TV Parsberg

- LR: Markus Elmauer, TSV Brunn

- LR: Johann Harteis, SpVgg Willhofen

Zuschauer:  105

 

(aun) Weiherhammer machte es in der ersten Hälfte den Gastgebern nicht leicht, in den Strafraum einzudringen. Mit Spielertrainer Michael Nordgauer hielten sie ihren Strafraum bis zur 30. Minute von Torchancen frei. Tobias Ferstl flankte, und Daniel Geitner machte das 1:0. In der 36 Minute erzielte Spielführer Tobias Bruckschlegl aus 25 Metern mit einem platzierten Schuss das 2:0. In der zweiten Hälfte ließ es der Gastgeber etwas ruhiger angehen und nach einem Ballverlust im Mittelfeld überwand Markus Lang (47.) mit einem Heber DJK-Torwart Markus Ludwig zum 2:1-Anschlusstreffer. Die Gäste versuchten immer wieder mit ihrer harten Spielweise den Spielfluss der DJK zu unterbinden, was ihnen mehrmals eine Gelbe Karte einbrachte. Trainer Hans Federhofer mahnte immer wieder seine Mannschaft zur Vorsicht und zum Direktspiel, um größeren Verletzungen aus dem Weg zu gehen. Marco Witt erzielte im Alleingang das 3:1. Tobias Ferstl erhöhte auf 4:1. Torwart Florian Vater hielt in der 76. Minute aus kurzer Entfernung gegen Daniel Geitner. Auf Flanke von Daniel Geitner erzielte Marco Witt per Kopf sein zweites Tor zum 5:1. Dann schaltete Christian Lang im 16-Meter-Raum am schnellsten und es stand 6:1.

DJK SB Amberg - TSG Weiherhammer 3:1 (3:0)

Spieltag 04- 18.08.2012

 

DJK SB Amberg - TSG Weiherhammer 3:1 (3:0)

 

Tore: 1:0 (19.) Denys Yuditskyy, 2:0 (27.) Jose Sanchez, 3:0 (32.) Denys Yuditsky, 3:1 (90.+2) Stefan Schnröpf

besondere Vorkommnisse:

Schiedsrichter:

- SR: Mario Mailbeck, SC Ettmannsdorf

- LR: Marco Göhlich, TSV Klardorf

- LR: Muhammed Tepeler, TV Wackersdorf

Zuschauer:  30

 

(rghni) Der verdiente Sieg wurde mit der schweren Knöchelverletzung von Arthur Becker teuer erkauft. Bis auf einen Pfostentreffer (28.) von Jürgen Biller hatten die Gäste im ersten Abschnitt gegen die ballsicheren Platzherren nichts zu bestellen. Nach guter Vorarbeit von Arthur Becker scheiterte Gabriel Schimon bereits in der neunten Minute mit einer Direktabnahme am besten Gästespieler, Torwart Florian Vater. Dann sorgten die Treffer von Denys Yuditzkyy (2) und Jose Sanchez für klare Verhältnisse am Schanzl. Nach der Pausenerfrischung schaltete die Ghebreigziabiher-Elf einen Gang zurück, so dass die TSG optisch besser ins Spiel fand. Die klar besseren Chancen lagen aber weiterhin auf Seiten der DJK. Nach einem Lattenkopfball von Alexander Sommer (57.) und einem Solo (82.) von Jose Sanchez, das der Gästetorwart glänzend vereitelte, hätte die Heimelf auch höher führen können. In der Nachspielzeit der fairen Begegnung kamen die Gäste durch Stefan Schröpf noch zum Ergebnis-Make-Up.)

TSG Weiherhammer - DJK Ursensollen 0:2 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 03 - 15.08.2012

 

TSG Weiherhammer - DJK Ursensollen 0:2 (0:0)

 

Tore: 0:1 (58.) Oliver Scherm, 0:2 (90.+2) Martin Slajchrt

besondere Vorkommnisse: 15. Min, Dominik Härning wird wegen Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert.

Schiedsrichter:

- SR: Gerd Rösel, SV Alfeld

- LR: Dieter Brückner, TSV Velden

- LR: Wolfgang Ziegler, SV Neuhaus

Zuschauer:  80

 

(rgh) Spielertrainer Michael Nordgauer musste schon in der Anfangsphase verletzungsbedingt auswechseln, dieses Mal Dominik Härning (15.). Ursensollen machte von Beginn an Druck und Tobias Eichmüller (23.) sowie Thomas Kotzbauer (27.) hatten die ersten Chancen. Mit einer geschickten Körpertäuschung versetzte Daniel Nordgauer (29.) zwei Abwehrspieler, aber sein Heber über den herauslaufenden DJK-Schlussmann Florian Eger setzte nur auf der Latte auf. Michael Nordgauer (48.) vergab nach dem Seitenwechsel eine Chance. Der agile Michael Mackenstein, der über die rechte Außenbahn viel Druck machte, rettete für seinen geschlagenen Torwart Florian Eger kurz vor der Linie. Ein langer Ball nach vorne und Oliver Scherm besorgte mit einem strammen Flachschuss das 0:1. Die TSG tat jetzt mehr nach vorn, aber die sich ergebenden Chancen für die DJK machte TSG-Schlussmann Florian Vater zunichte. Das 0:2 war quasi eine Kopie des ersten Treffers. Einen Kopfball von Jürgen Biller in der Nachspielzeit köpfte Benjamin Kruppa von der Linie und im Gegenzug war Martin Slajchrt zur Stelle.

TSG Weiherhammer - DJK Ensdorf 0:0 (0:0)

Bilder zum Heimspiel hier

Spieltag 01 - 05.08.2012

 

TSG Weiherhammer - DJK Ensdorf 0:0 (0:0)


Tore: keine
besondere Vorkommnisse:

Schiedsrichter:

- SR: Alois Bösl, SG Schönseer Land

- LR: Max Ebneth, SV Schwarzhofen

- LR: Alexander Winter, SV Erzhäuser

Zuschauer:  120

 

(rgh) Zum Saisonauftakt sahen die Zuschauer eine mittelmäßige Kreisligapartie. Die Gäste waren bei sommerlichen Temperaturen über die gesamte Spieldauer das läuferisch bessere Team. So ergaben sich zwangsläufig einige Chancen für die Schwendner-Elf. Die größten Chancen hatten Mario Scharl (47.) und Julian Trager (76.), wobei aber nichts Zählbares für die DJK heraussprang. In der Nachspielzeit kochten die Emotionen der Ensdorfer Spieler und Zuschauer hoch. Als Julian Trager (92.) aus kurzer Entfernung das 0:1 erzielte, hob der Linienrichter die Fahne und erkannte den Treffer wegen Abseits nicht an. Spielführer Stefan Trager kommentierte in Anschluss noch eine Schiedsrichterentscheidung und sah dafür die Ampelkarte.

 

Reserve:
TSG Weiherhammer II - TuS-WE Hirschau II 1:0
(0:0)

 

Tore: 1:0 (85.) Michael Dressel

Schiedsrichter: Wolfgang Amtmann, SV Grafenwöhr

Zuschauer: 40

(rgh) Die TSG gestaltete ihren Saisonauftakt mit diesem Sieg positiv. Zwar ließen beide Mannschaften vor allem läuferisch in der zweiten Hälfte nach und es hatte den Anschein, als wäre jeder mit einer Punkteteilung zufrieden. Aber aufgrund der ersten Halbzeit, in der die TSG klar die bessere Mannschaft war, geht der späte Siegtreffer von Christian Dressel vollauf in Ordnung.

TSG Weiherhammer II - TuS-WE Hirschau II 1:0 (0:0)

Reserve:
TSG Weiherhammer II - TuS-WE Hirschau II 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 (85.) Michael Dressel

Schiedsrichter: Wolfgang Amtmann, SV Grafenwöhr

Zuschauer: 40

(rgh) Die TSG gestaltete ihren Saisonauftakt mit diesem Sieg positiv. Zwar ließen beide Mannschaften vor allem läuferisch in der zweiten Hälfte nach und es hatte den Anschein, als wäre jeder mit einer Punkteteilung zufrieden. Aber aufgrund der ersten Halbzeit, in der die TSG klar die bessere Mannschaft war, geht der späte Siegtreffer von Christian Dressel vollauf in Ordnung.



Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

03.11.17 20:00 Uhr FCB Fanclub Weiherhammer Montatsversammlung

 

die nächsten Spiele der TSG

Saison 2017/2018

 

H 22.10.17 Sonntag 15:00 Uhr

    TSG - SV Kulmain II

A 29.10.17 Sonntag 14:00 Uhr

    FC Dießfurt - TSG 

H 05.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Krummennaab

A 12.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    SC Schwarzenbach - TSG 

H 19.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - TSV Kirchendemenreuth

A 26.11.17 Sonntag 14:00 Uhr

    TSV Pressath - TSG 

---- W i n t e r p a u s e ----

H 31.03.18 Sonntag 14:00 Uhr

    TSG - ASV Haidenaab

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball