TSG-Fußballer haben neue Chefs

Ein neues Trio führt ab sofort die Fußballabteilung der TSG. Der Verein will den Weg der intensiven Jugendarbeit nun mit Tobias Krämer weitergehen. Spartenchef ist Christian Härtl.

Weiherhammer. (bk) „Ich stelle mich gerne der Herausforderung“, erklärte der neue 31-jährige Vorsitzende in der Hauptversammlung. Einen fast einstimmigen Vertrauensbeweis erhielten ebenso die neuen Stellvertreter Bastian Siebert und Florian Ach. Neuer Kassier ist Markus Schusser. Im Amt blieben Schriftführer Helmut Härning und Spielleiter Thomas Kisbauer. Neu im Ausschuss ist neben Georg Schätzler, Robert Kohl, Karl-Heinz Hasler nun Jochen König. Als Jugendleiter fungiert künftig Tobias Krämer. Die AH-Leitung bleibt bei Karl-Heinz Hasler, der einen Ball spendete und mit Hans Weiß weiterhin auch die Kasse prüft. Bestätigt wurde Rainer Vater als Ehrenamtsbeauftragter. Platzkassiere: Karl Biller, Hermann Biller, Michael Förster, Werner Härtl, Thomas Schätzler, Hans Weiß.

Sorgen bereitet die

Sportheim-Bewirtschaftung.

Es findet sich kein Wirt.

Christian Härtl

Der neue Abteilungsleiter Härtl betonte, dass Andreas Helgert die formelle Amtsübergabe gut vorbereitet und vor allem fair abgewickelt habe. Auch den scheidenden Sven Wunder und Stefan Posset bescheinigte Härtl Engagement und vorbildliches Verhalten. Den Dank der Gemeinde und den Respekt für Helgerts Leistung, der die Führung in einer schwierigen Phase übernommen habe, übermittelte dritter Bürgermeister Severin Hirmer. TSG-Hauptvereinschef Werner Windisch sagte der Fußballabteilung weitere Unterstützung zu. Der scheidende Helgert hatte einen Mitgliederstand von 366, davon 66 Kinder und Jugendliche, gemeldet. Sieben Mannschaften befinden sich im Spielbetrieb. Lobend erwähnte er die Alten Herren: „Sie sind die Säule des Vereins.“ Die erste Mannschaft habe in der Saison 2016/17 die Aufstiegschance nicht genützt und nach mäßiger Rückrunde nur einen Mittelfeldplatz belegt. Unter dem neuem Trainer Klaus Hermann steht die „Erste“ zurzeit auf Rang fünf. Helgert dankte den Betreuern sowie den Schiedsrichtern Walter Hanauer, Alex Amann, Roman Solter und Haki Gökcel. „Sorgen bereitet nach wie vor die Sportheimbewirtschaftung. Es findet sich kein Wirt. Zudem müssen wir ab 1. Februar eine Bierpreiserhöhung der Kulmbacher Brauerei hinnehmen“, bemerkte Härtl. Als auch finanziell vollen Erfolg wertete er den erstmals ausgetragenen Karl-Förster-Cup. Ebenso gelungen seien Sportlerball, Zoiglabend sowie Kirwaevents. Vorsitzender Georg Schätzler hob hervor, dass der Förderverein auf 50 Mitglieder und auf zirka 100 Werbepartner zählen könne. Seine Wertschätzung bekundete Härtl für Gerwald Adam, Robert Kohl und Erwin Weigl (AKW), die sich mit ungebremstem Eifer der Aufrechterhaltung des Vereinsgeschehens widmeten. Unter anderem haben sie Flutlichter installiert. Im Sportheim stehe im Januar die teilweise Erneuerung der Türen und Fenster an. Mit einem Umsatz von rund 157000 Euro verdeutlichte Bastian Siebert das mittelständische Unternehmen TSG. Der Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter zahle sich aus. Der aus beruflichen Gründen nicht mehr angetretene Jugendbetreuer Stefan Posset stellte den Aufstieg der Spielgemeinschaft mit Etzenricht in die Bezirksoberliga heraus. Seit Sommer 2017 befinde sich auch der TSV Neunkirchen in der Gemeinschaft. Tobias Krämer und Gerd Wechselberger informierten über gesellschaftliche und sportlich erfolgreiche Runden. Froh zeigte sich Härtl über die Bereitschaft von Erwin Weigl, die Festleitung für das Dreifachjubiläum mit Sportwoche vom 29. Juni bis 8. Juli zu übernehmen.

Aktuelles

nähere Informationen unter Termine

 

die nächsten Termine in der Sportgaststätte:

 

die nächsten Spiele der TSG

Vorbereitung:

Punktspiele:

A

H

so findet ihr uns:

TSG Weiherhammer

Fußballplatz
Hauptstr. 51
92729 Weiherhammer

Kontakt siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Mantel-Weiherhammer Abteilung Fußball